Stadträte beraten über Grundstücke

Verkäufe im Wohngebiet Schanzenblick in Johann'stadt - Weg soll Besitzer wechseln

Johanngeorgenstadt.

Die Stadträte von Johanngeorgenstadt haben den Verkauf weiterer Grundstücke beschlossen. So ging es während der jüngsten Sitzung um eine Teilfläche im Stadtgebiet Pachthaus, die der Pächter erwerben will. Die Fläche muss aber noch vermessen werden. Das soll zusammen mit der Vermessung anderer Grundstücke geschehen, geht aber auf Kosten der neuen Eigentümer.

Verkauft werden Flächen im Wohngebiet Schanzenblick, darunter ein Areal für 16.000 Euro. Außerdem hatte ein Ehepaar den Kauf eines Weges vor seinem Baugrundstück beantragt, um Ein- und Ausfahrt abzusichern. Darunter liegen aber Stromleitungen und Kabel für die Straßenbeleuchtung. Dazu müsse es weiter Zugang geben, so die Stadt. Darüber hinaus werde der Weg laut Bauamtsleiter René Scheer in geringem Maße öffentlich genutzt. Deswegen muss eine Einziehung beschlossen werden, damit der Weg von der Allgemeinheit nicht mehr betreten werden darf. Zuvor wird das Vorhaben drei Monate lang öffentlich ausgelegt. Bürger können dann dazu ihre Bedenken äußern. "Wird die Fläche nicht als öffentlicher Weg entwidmet, kann sie nicht verkauft werden", erklärte Bürgermeister Holger Hascheck. (irme)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.