Ausstellung zieht ins Schulhaus ein

Für Kinder: Alltagswelten anderer Religionen erklärt

Schwarzenberg.

"Mein Gott. Dein Gott. Kein Gott"- diesen Titel trägt eine interaktive Wanderausstellung, die ab 4. November im Schulhaus der Grundschule Neuwelt Station macht. Erarbeitet wurde diese Sonderschau vom Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur in Leipzig.

Konzipiert ist die Ausstellung für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sowie für deren Eltern und Pädagogen mit dem Ziel, dass die Kinder über die Alltagswelten von muslimischen, jüdischen und christlichen Familien informiert werden. Aufgegriffen werden dabei Fragen wie: Warum feiern jüdische Familien an anderen Tagen ihre Feste? Wie sieht die Moschee in Leipzig aus? Und was ist im Alltag der Kinder gleich? "Über Wimmelbilder, Fühlkästen, Audiostationen und Bilder sollen die Kinder die religiöse Vielfalt besser kennen lernen", heißt es im Begleittext zur Ausstellung, die bereits im November 2018 im Schulclub der Stadtschule Schwarzenberg zu sehen war. Damals war der Vortrag von Ahmed Abdelemam Ali, Doktorand an der Universität Leipzig, sehr schnell ausgebucht. Nun ist er erneut eingeladen zu einer Fortbildung für Pädagogen aus dem Erzgebirgskreis zum Thema "religiöse Vielfalt und muslimische Lebenswelten in Ostdeutschland" am 5. November von 13.30 bis 16.30 Uhr. Eröffnet wird die Sonderschau, die vier Wochen lang im Schulhaus zu sehen ist, am 4. November, 14 Uhr. Gäste und Schulklassen sollten sich bei der Schulleitung melden. (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...