Auto rammt um ein Haar Ortspyramide

Seat kommt von Straße ab und prescht durch Rondell

Antonshöhe.

Ein lautes Krachen hat etliche Antonshöher am Sonntag aus dem Schlaf gerissen: Am frühen Morgen war ein Seat auf der Bergstraße aus Richtung Breiter Platz in Richtung Ortsmitte unterwegs. Dort aber bog er nicht ab, sondern stieß voll gegen den Bordstein am großen Rondell, preschte durch die Anlage und überfuhr dabei eine Hinweistafel. Als die alarmierte Polizei eintraf, stand das Auto unweit eines Pflegeheims. Enrico Krumpfert, Leiter der Ortsfeuerwehr Antonshöhe: "Zum Glück ist bei dem Unfall nicht mehr passiert. Der Seat hat die Ortspyramide auf dem Rondell nur knapp verfehlt." Aber auch so beziffert die Polizei den Sachschaden auf zirka 4000 Euro. Die Beamten weckten einen auf der Rückbank des Pkw schlafenden jungen Mann, bei dem ein Atemalkoholtest 1,5 Promille ergab. Eine Blutentnahme folgte, der Führerschein wurde sichergestellt. "Ob der 18-Jährige der Fahrer zur Unfallzeit war, müssen die Ermittlungen ergeben", so Polizeisprecherin Jana Ulbricht gestern. Die Ortsfeuerwehr sicherte die Unfallstelle, sorgte für Brandschutz und klemmte die Batterie des Seat ab. "Die Straße wurde dann durch die Ölwehr gereinigt", erklärte Wehrleiter Krumpfert. "Das Unfallauto hat derart viel Betriebsmittel verloren, dass das unsere Möglichkeiten überstieg." (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...