Bad Schlema gibt's jetzt auch zum Trinken

Festwein wurde anlässlich des Festjubiläums zum Kurbetrieb vorgestellt

Bad Schlema.

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Kurbetrieb im Schlematal" ist in Bad Schlema jetzt ein Festwein präsentiert worden. Dabei handelt es sich um einen trockenen Weißwein Müller-Thurgau aus dem Jahr 2017 mit einem besonderen Etikett, hergestellt vom Staatsweingut Schloss Wackerbarth.

Die Trauben sind zwischen fünf bis sieben Monate gereift, weshalb er elegant-spritzig schmecken soll. Limitiert ist der Wein auf insgesamt 150 Stück. Eine Flasche kostet genau 14,95 Euro und ist in der Gästeinformation erhältlich.

Doch wie ist die Idee eines Festweins entstanden? Im Frühjahr dieses Jahres wurde bereits ein Festbier präsentiert, allerdings hatte noch ein Wein gefehlt. Außerdem besitzt Ortschronist Oliver Titzmann ein Buch mit alten Wein- und Spirituosenetiketten, die vom ehemaligen Bad Schlemaer Drogisten Erhardt Mittenzwey gesammelt wurden. In diesem waren auch Etiketten von Spirituosen und Weinen aus Bad Schlema vorhanden. Dies gab den Anstoß für den Festwein. (gudo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...