Bauarbeiten behindern Sicht

Blick ins Stadion: Die aktuellen Baumaßnahmen an der neuen Osttribüne (vorn) des neuen Erzgebirgsstadions in Aue behindern stellenweise die Sicht der Gästefans auf das Spielfeld. Besucher der Heimspiele des FCE, denen das aufgefallen ist, fragen: Wie geht man damit um? Aus dem Landratsamt des Erzgebirgskreises heißt es dazu: Die Fans werden unter Beachtung der erforderlichen Pufferzone zwischen den Fangruppen näher an Block E herangeführt, um eine ungestörte Sicht aufs Spielfeld zu garantieren. Der FC Erzgebirge bestätigt, dass der Block G zwar noch verfügbar, im hinteren Teil die Sicht jedoch stark eingeschränkt ist. Weiterhin heißt es vom Verein: Der Block F1 ist der unbesetzte 'Pufferblock' zwischen den Blockbereichen E und F2. Der Bereich F1 wurde dazu verkleinert und F2 entsprechend vergrößert, damit Gästefans Platz und ordentliche Sicht haben. Rund 1500 Plätze stehen in den Blockbereichen F2 und G zur Verfügung. Damit gibt es laut Verein für Gästefans keine Platzeinbußen. (wend)

www.freiepresse.de/blickinsstadion

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...