Gemeinde gibt Geld für Straßenbau

Arbeiten an Trasse in Langenberg dauern an

Langenberg.

Noch immer ist die Elterleiner Straße in Langenberg eine Großbaustelle. Dort verlegt der Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW) neue Wasserleitungen - nicht ganz unproblematisch. Im Untergrund sind die Bauleute auf Haldenmaterial und Hohlräume gestoßen. Ein Spezialbohrer ist nun im Einsatz. "Das wird uns gut vier Wochen Bauverzug bringen", sagte Frank Kippig, ZWW-Geschäftsführer am Montag. Allerdings kann er auch verkünden, dass in der kommenden Woche die Asphaltdecke auf dem vorderen Teilstück - aus Richtung Mühlstraße kommend - aufgezogen wird.

Die meisten Kommunen nutzen ein solch umfangreiches Vorhaben, um gleich den Straßen- oder Gehwegbau anzuschließen. Das ist auch in Langenberg geschehen, und so hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung 6000 Euro für die Instandsetzung des Gehwegbelages und für den Bau neuer Borde an der Bushaltestelle in der Ortsmitte freigegeben. Zudem wurden 7800 Euro genehmigt, um im Zuge des Straßenbaus auch die Anbindung der Straße der Solidarität an die Elterleiner Straße zu sanieren. "Dort beteiligt sich die Gemeinde finanziell, damit das grundhaft gemacht wird", sagt Lutz Richter vom Bauamt. (matu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...