Konrad heißt der Lesekönig des Jahres 2018

Wieder ist es ein junger Mann, der die Krone und den Titel "Lesekönig" im Jahr 2018 an sich reißt. War es im vergangenen Jahr Anton Taudus aus Schwarzenberg, so ist es diesmal Konrad Heidel (Foto 2. v. r.) aus Rittersgrün. In seinem Lese-Logbuch sind 20 Buchtitel verzeichnet. Lediglich drei sind nötig, um das begehrte Zertifikat im Deutschunterricht vorlegen zu können. Mancher Lehrer lässt diese Lese-Sonderleistung sogar in die schulische Bewertung einfließen. Mit jeweils 16 Büchern folgen dem König mit Theresa Weber (l.) aus Schwarzenberg und Carlotta Möckel (r.) aus Lauter zwei angehende Leseköniginnen. Denn als sicher gilt, einen Lesesommer wird es auch 2019 geben. Der diesjährige ging mit 101 Teilnehmern und 460 gelesenen Büchern sowie einer Buchlesung von Björn Berenz (2.. v. l.) zu Ende. Der Pfälzer hat die Zuhörer neugierig gemacht auf seine "Akte Ahhh - Nachbarn des Grauens". (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...