Schallschutz mit Glas und Aluminium

Stadtrat vergibt Aufträge für Turnhallenbau in Sosa

Sosa.

Der Neubau der Schulturnhalle in Sosa geht voran. Die Stadträte von Eibenstock haben weitere Bauleistungen vergeben. In allen Fällen ging der Auftrag an den jeweils wirtschaftlichsten Bieter. Eine Firma aus Niederwürschnitz wird Fenster und Türen für die Halle und den Anbau liefern und einbauen. Das Unternehmen stellte eine gute Alternative vor: Für den Schallschutz werden Glas und Aluminium statt Glas und Stahl verbaut. In der Beschlussvorlage heißt es, dass die Niederwürschnitzer die Gleichwertigkeit der Fabrikate in Bezug auf Wärme- und Schallschutz sowie Verglasung entsprechend der Ausschreibung nachgewiesen haben. Die Gesamtkosten für das Los Bauelemente belaufen sich nun auf 187.265,59 Euro. Insgesamt lag man zirka 200.000 Euro unter dem teuersten von drei Angeboten.

Mit den Sanitärinstallationen wird für knapp 49.000 Euro ein Unternehmen aus Eibenstock beauftragt. Auch hier waren die Unterschiede in den Angebotssummen gravierend. Der teuerste der vier Bieter lag mehr als 15.000 Euro über der Zuschlagssumme. Die Eibenstocker Haustechnik-Firma bekam auch den Zuschlag für die Heizungsinstallation. Die Kosten dafür liegen bei etwa 146.340 Euro, rund 20.000 Euro unter dem teuersten Angebot. (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...