Wahlen müssen wiederholt werden

Gelenau.

Der Gelenauer Gemeinderat muss die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Verwaltungs-, des technischen, des Kultur- und Sozialausschusses sowie der Vertreter für die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes "Wilischthal" am heutigen Dienstag noch einmal wählen. Das sei aufgrund eines Formfehlers erforderlich, erläuterte Bürgermeister Knut Schreiter: "Auch wenn das Ergebnis letztlich korrekt ist: Es wurde irrtümlicherweise ein falsches Wahlverfahren angewandt." Zudem sollen sachkundige Bürger in den Kultur- und Sozialausschuss gewählt werden. Des Weiteren informiert der Bürgermeister zu den derzeitigen Investitionen in der Gemeinde, wesentliche Abweichungen vom Haushaltsplan im ersten Halbjahr sowie zum Jahresabschluss 2018 der Gelenauer Wohnungsgesellschaft mbH. Die öffentliche Sitzung beginnt 19 Uhr im Rats- und Trausaal des Rathauses. (mb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...