Weitere Vorschläge für Preis gesucht

Aue/Schwarzenberg.

Erste Vorschläge für die Vergabe des Jungunternehmer-Preises 2020 sind bereits eingegangen, bis 13. Dezember sind weitere möglich. "Freie Presse"-Leser können für die Auszeichnung einen jungen Macher aus Aue-Bad Schlema, Schwarzenberg, Schneeberg, Lauter-Bernsbach oder Lößnitz nominieren. Unter allen Einsendungen verlost die Redaktion drei Präsente. Der Preis soll einen Unternehmer ehren, der durch innovative Geschäftsideen auffällt und sich für die Region engagiert. Kandidaten sollten nicht älter als 45Jahre sein. Vergeben wird der Preis zum Neujahrsempfang am 17. Januar 2020 im Auer Kulturhaus. Stifter sind der Städtebund Silberberg, die Industrie- und Gewerbevereinigung Aue, die Deutsche Bank Aue sowie die "Freie Presse" in Aue und in Schwarzenberg. Ideengeber war der Auer Stadtrat Tobias Andrä. (juef)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...