Wismut-Sanierer denken ans Mausohr

Das große Aufräumen nach den ertragreichen und "wilden" Jahren des Uranbergbaus im Erzgebirge läuft noch immer. Dabei werden alte Stollen auch zu Winterquartieren.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...