Adventskonzert mit etwas Wehmut

Bei der Generalprobe hat der Chor des Carl-von-Bach-Gymnasiums seinem Weihnachtsrepertoire den letzten Schliff gegeben. Das Konzert am Sonntag bildet den Höhepunkt des Chorjahres.

Stollberg.

Am dritten Advent ist traditionell der Chor des Carl-von-Bach-Gymnasiums in der Jakobikirche mit seinem Adventskonzert zu erleben. 70 Choristen singen derzeit im Ensemble. Die Fäden halten drei Frauen zusammen: Kathrin Lorenz-Schreier ist die Künstlerische Leiterin, Ramona Marschner kümmert sich ums Organisatorische und Sissi Walther arbeitet als Chorassistentin. Für die 24-jährige Sissi, die einst selbst im Chor gesungen hat und derzeit Lehramt an Gymnasien in Dresden studiert, ist das ein Glücksfall: "Ich bin sehr dankbar, dass ich da so reinwachsen darf." Zunächst hatte sie hin und wieder ein Stück dirigiert, später Stimmgruppenproben geleitet. Inzwischen leitet sie neben Lorenz-Schreier auch Chorproben und Konzerte. "Die Schüler werden gefordert, aber nicht überfordert. Sein Niveau hat der Chor dank der Beharrlichkeit seiner künstlerischen Leiterin."

Diese Einschätzung wird von den Choristen geteilt. "Ich bin seit der achten Klasse dabei, und ich finde, wir sind eine richtige Chorfamilie", meint Alina Liebelt. "Es geht nicht nur darum, dass es klasse klingt, sondern auch um die Gemeinschaft", bestätigt Joanne Naundorff. Die beiden Mädchen sind zwei von 18 Zwölftklässlerin, für die das jetzige Weihnachtskonzert das letzte ihrer Schulzeit ist. Wehmut ist zu spüren. "Ich mache das jetzt seit fünf Jahren, aber ich würde es gern auch weitere fünf Jahre machen. Es macht Spaß, mittwochs zu den Proben zu gehen", sagt Justin Moyzio.

Das liegt wohl auch an dem ausgewogenen Repertoire. So ist das Konzert am Sonntag in vier Bereiche gegliedert. Gestartet wird mit Liedern zum Thema Vorfreude im Advent. Danach kommen unter dem Motto "Weihnachten in aller Welt" internationale Titel, gefolgt von Erzgebirgsweisen. Den Abschluss bilden Lieder zum Thema "Stille Nacht, heilige Nacht". "Mein Lieblingstitel ist Celtic Advent Carol, das hat einen schönen vierstimmigen Satz und ist sehr lang", so Joy Graube. Während der Probe mahnt Kathrin Lorenz-Schreier immer wieder: "Und lernt die Texte bis Sonntag ordentlich", denn nur bei ausgewählten Titeln dürfen die Choristen in ihre Chormappe schauen.

Mitsingen können Konzertbesucher ebenfalls, denn wie gewohnt werden etliche bekannte Titel wie "O du fröhliche" und "Tausend Sterne sind ein Dom" für alle angestimmt. Vor allem ehemalige Chormitglieder verstärken bei diesen Liedern üblicherweise den Chor, denn der Zusammenhalt der Choristen wird auch nach der Schulzeit gepflegt. So gibt es am 27. Dezember wieder das Ehemaligentreffen im Gasthof Gablenz, bei dem der aktuelle Chor einige Titel anstimmt.

"Und für den Ehemaligenchor zum 70. Chorjubiläum im nächsten Jahr haben sich bereits 70 Choristen eingeschrieben. Etwa 30 davon kommen zu den Proben, die schon jetzt alle vier Wochen stattfinden", berichtet Kathrin Lorenz-Schreier. Für eine Ausstellung zum Jubiläum werden zudem Erinnerungsstücke gesucht.

Das Adventskonzert mit dem Chor des Carl-von-Bach-Gymnasiums Stollberg beginnt am Sonntag, um 18 Uhr in der St.-Jakobi-Kirche. Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...