Bahn fährt bald bis St. Egidien

Strecke wird über Oelsnitz hinaus erweitert

Stollberg.

Die Chemnitz-Bahn-Strecke (C-Bahn) Chemnitz-Stollberg wird nicht nur bis Oelsnitz. (CM5), sondern bis St. Egidien erweitert. Das hat die Verbandsversammlung des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) beschlossen. Ursprünglich war eine zwölf Kilometer lange Erweiterung von Stollberg bis Oelsnitz geplant, nun kommen weitere zehn Kilometer bis St. Egidien dazu, die ab 2025 ans Netz gehen können. Die Kosten für die verlängerte Erweiterung beziffert der VMS auf rund fünf Millionen Euro mit einem Eigenanteil von zehn Prozent. Eine zusätzliche Investition, die sich innerhalb von rund drei Jahren wegen günstigerer Betriebskosten amortisiere, heißt es. Bei der ursprünglichen Variante mit Straßenbahnstrom bis Oelsnitz wäre der weiterführende Abschnitt bis St. Egidien unelektrifiziert geblieben.

Möglich werde die Erweiterung durch den Einsatz moderner Zweisystemfahrzeuge. Diese stehen ab etwa 2025 zur Verfügung und können sowohl unter Straßenbahndraht (750 V Gleichspannung) als auch mit Eisenbahnstrom (15.000 V Wechselspannung) fahren. "Eben weil diese Fahrzeuge zur Verfügung stehen werden, können wir das Chemnitzer Modell unter Draht bis St. Egidien erweitern", sagt VMS-Infrastrukturchef Mathias Korda. (bjost)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.