Bereits 83.000 Euro Spenden für Glocken

Niederwürschnitz.

Für die notwendige Glockenerneuerung der Kirche St. Johannes in Niederwürschnitz sind bislang mehr als 83.000 Euro an Spenden eingegangen. Das sagte jetzt Kirchenvorstand Lutz Holländer. Damit kommt die Kirchgemeinde ihrem Ziel, reichlich 100.000 Euro Eigenanteil zu stemmen, immer näher. Das Regionalkirchenamt bezuschusst das insgesamt rund 315.000 Euro teure Projekt mit 156.000 Euro für die Baumaßnahme und 42.000 Euro für die Glocken. Indes geht die Reihe der Benefizveranstaltungen zugunsten der neuen Glocken weiter: Der Solocellist des Bayerischen Staatsorchesters, Jakob Spahn, gastiert am 29. Februar in der Kirche und stellt eine Auswahl der berühmten Suiten für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach denen von Benjamin Britten gegenüber. (vh)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...