Blick hinter den Kulissen der Industrie

Die Tage der Industriekultur, die Ende September in der Region beginnen, sind immer auch ein Fenster in die Betriebe. Wer bei einer der Werksführungen dabei sein möchte, kann sich ab sofort anmelden.

Stollberg/Chemnitz.

Vor zwei Jahren hatte die Spätschicht im Erzgebirge Premiere mit sieben Firmen, im vergangenen Jahr folgten bereits 2000 Besucher der Einladung zu 23 Betrieben. Bei der diesjährigen dritten Veranstaltung sind es bereits 32 Unternehmen aus dem Erzgebirge, die zeigen wollen, was Industrie in der Region heute ausmacht. Die Spätschicht am 27. September von 14 bis 20 Uhr ist Teil der Tage der Industriekultur, die in Chemnitz, Zwickau und dem Erzgebirge bis Anfang Oktober laufen.

Im Altkreis Stollberg bieten mehrere Unternehmen Führungen durch ihr Werk an. Meist ist der Blick hinter die Kulissen verbunden mit einem Rahmenprogramm und Informationen zum Thema Berufsausbildung und aktuelle Stellenangebote. Mit dabei sind der Blankstahlbetrieb BGH Edelstahl in Lugau, der Leiterplattenhersteller KSG in Gornsdorf, sowie die drei Stollberger Firmen Mühlbauer Parts & Systems, PTF Pfüller und Wesko. Pfüller zum Beispiel ermöglicht bei den Führungen praktische Übung an einer CNC-Fräsmaschine und lässt die Gäste ein eigenes CNC-Frästeil herstellen. Außerdem ist ein Speed-Dating für Stellenangebote geplant.


Die Tage der Industriekultur finden zum zehnten Mal statt. Insgesamt 82 Unternehmen bieten sich bei der Früh- und Spätschicht in Chemnitz, Zwickau und dem Erzgebirge exklusive Einblicke in die alltägliche Arbeitswelt von heute. Als Event-Location öffnen die Tage der Industriekultur in diesem Jahr die Halle D im Industriekomplex der ehemaligen Schubert & Salzer Maschinenfabrik, der heute als Wirkbau bekannt ist. Der Komplex an der Annaberger Straße in Chemnitz galt einst als größtes deutsches Werk für Textilmaschinen und prägte maßgeblich die Chemnitzer Industriekultur. Bei der Vernissage der Kunstausstellung "Looking forward" am 26. September wird Schauspieler und Musiker Lars Eidinger als DJ auflegen. (mit hfn)

Anmeldungen für die Spätschicht sind ab sofort unter www.buchung.industriekultur-chemnitz.de möglich. Dort findet man auch die Übersicht über die Zeiten der Führungen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...