Chancen für Hutzentage stehen gut

Stadt Zwönitz setzt auf kleine Veranstaltungs-Bereiche

Zwönitz.

Die Hutzentage in Zwönitz sollen nach aktuellem Stand stattfinden. "Abtrennen, einzäunen. Einbahnstraßensystem", nennt Bürgermeister Wolfgang Triebert (CDU) als Eckpunkte für Bereiche, in denen Speisen und Getränke verzehrt werden. "Wir werten jeden dieser Bereiche für sich als kleine Veranstaltung, wo 100 Besucher zugelassen sind." Diese sollen mit einem modernen System erfasst werden, das sich zum Bauernmarkt bewährte. "Gibt es eine Chance, den Markt stattfinden zu lassen, packen wir sie beim Schopf", sagt der Zwönitzer Stadtchef.

Einige Orte haben die traditionellen Märkte bereits abgesagt, andere zögern. Ein zentrales Verbot solcher Märkte durch den Landkreis wird es aller Voraussicht nach nicht geben. Das bestätigt Kreissprecher Stefan Pechfelder: "In dem Punkt war der Landrat in der Pressekonferenz am Mittwoch deutlich. Stand heute entscheiden das die Kommunen allein." Doch er sagt auch: "Die Lage ist im Moment sehr dynamisch, das kann sich morgen überholt haben." (juef)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.