Die Montanregion für unterwegs

Nach dem Welterbe-Titel folgt die App für unterwegs von einer Freiberger Digitalagentur. Nutzer können die Regionen filtern und sich über Veranstaltungen und Wanderrouten informieren.

Freiberg.

1400 Nutzer haben sie schon auf ihrem Telefon installiert: die kostenfreie Handy-App Montanregion Erzgebirge. Im September bekam die Montanregion Erzgebirge/ Krušnohorí den Welterbetitel verliehen. Dazu passend hat die Freiberger Firma 599media die App im Auftrag der Wirtschaftsförderung Erzgebirge (WFE) entworfen. Ihr Zweck ist laut Sabine Schulze-Schwarz, Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei WFE, die Vernetzung der 22 Bestandteile der Welterberegion auf deutscher und tschechischer Seite.

Der Fokus liege auf Verständlichkeit sowohl im Handling, in der Bedienbarkeit der App selbst, als auch in der Aufbereitung des Themas Welterbe Erzgebirge. Wie Anke Engelmann, Projektmanagerin bei 599media, erklärt, beinhaltet die Applikation alle Objekte und Bestandteile des Welterbes in Sachsen und Tschechien mit einer konkreten Beschreibung der Objekte, mit den Öffnungszeiten sowie den Adressen. Interessierte können so mehr Informationen zu Geschichte und Entwicklung des historischen Bergbaugebiets erfahren.

Die für die Betriebssysteme Android (unter anderem für Samsung-Geräte) und Ios (unter anderem für iPhones) erhältliche App verweist außerdem auf Veranstaltungen in der Montanregion Erzgebirge. "Zahlreiche Welterbestätten bieten regelmäßig Führungen, Vorträge, Konzerte und vieles mehr an. Interessante Angebote kann sich der Nutzer individuell merken oder teilen", so Aline Martin, Art Director Digital bei 599media, die im Projekt für Konzeption und Design verantwortlich war.

Auch für Rad- und Wanderfreunde ist die App geeignet. Unter dem Register "Touren" listet sie Vorschläge auf, die unterschiedlichen Regionen zu erkunden. Aline Martin: "Zu jeder Tour sind Informationen, wie Höhepunkte entlang der Strecke, Länge und Dauer zu finden." Alle Strecken können nach den Wünschen der Nutzer gefiltert werden. Persönliche Favoriten können auf eine Merkliste hinzugefügt und gespeichert werden. So steht der individuellen Planung des Besuchs in der Montanregion Erzgebirge nichts im Wege. Denn: präzise Vektor-Karten zeigen dem Nutzer, wo er sich gerade befindet, welche interessanten Ziele in der Nähe zu finden sind und sich für einen Besuch eignen. Jedoch ist dafür eine aktive Internetverbindung nötig, da die App sonst die Fehlermeldung "ei verbibbsch" anzeigt.

Mit dem aktuellen Stand der App sind die Auftraggeber zufrieden. Doch in den nächsten Monaten soll sie weiter ausgebaut und gefüllt werden. Dazu gehört sowohl das Hinzufügen weiterer Informationen zu den Sehenswürdigkeiten als auch der Ausbau der Verknüpfungen zu touristischen Angeboten und Gastgebern.

Auch die Reaktionen der Nutzer seien sehr positiv, wie Schulze-Schwarz sagt. "Hier und da gibt es Hinweise auf Ergänzungen, die wir gern aufnehmen und die uns hilfreich für die weitere Überarbeitung sind." Aber man spüre deutlich, dass das Nutzungsverhalten zur Informationsbeschaffung der Menschen unterschiedlich ist. Die vor drei Wochen erschienene und bereits vergriffene Informations-Broschüre zum Welterbe zeigt die Notwendigkeit der Ergänzung eines digitalen Angebotes, denn "so erreicht man Zielgruppen auf beiden Wegen", verdeutlicht die Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Firma 599media ist eine Design- und Digitaltalagentur mit Standorten in Freiberg und Leipzig. Seit 2006 betreut sie sowohl mittelständische Unternehmen als auch verschiedene Institutionen in der Region und unterstützt diese bei ihrer Kommunikation im Online- und Offlinebereich. Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von der Beratung, Konzeption und Design verschiedener Kommunikations- und Werbeprojekte im Druckbereich bis hin zur Foto- und Videoproduktion.

Zu finden ist die Welterbe-App zum Herunterladen für Android und IOS-Systeme kostenfrei im Google-Play-Store und im Apple-App-Store.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...