Getauter Schnee lässt Flusspegel ansteigen

Kommunen bereiten sich auf Hochwasser vor - Warnstufe 1 in Jahnsdorf

Burkhardtsdorf/Thalheim.

Nach dem teilweise heftigen Schneefall ist es nun das Tauwetter, das unter besonderer Beobachtung steht. In Jahnsdorf ist am Wochenende die Hochwasserwarnstufe 1 ausgerufen worden. In der Spitze wurden am Sonntag Pegelstände von 144 Zentimetern gemessen. Auf der ehemaligen B169 in Richtung Niederdorf haben zudem Wasserlachen den Verkehr behindert. Am Montag ist der Pegelstand dort bereits wieder deutlich abgesunken.

In Burkhardtsdorf ist der Pegel der Zwönitz zwar ebenfalls sichtbar angestiegen. Für die erste Hochwasserwarnstufe reichte der Pegelstand allerdings noch nicht. "Wir waren zwei Zentimeter unter dem Grenzwert", sagt Gemeindewehrleiter Jörg Spiller. Dennoch seien über Nacht vorsorglich Sandsäcke verlegt worden. Anwohner haben dies bei zwei Zuflüssen in die Zwönitz übernommen. "Das läuft richtig gut und ist geübte Praxis. Ich habe am Montagmorgen eine Kontrollfahrt gemacht und keine Probleme festgestellt", sagt Spiller.

In Thalheim hat die Stadtverwaltung schon während der starken Schneefälle die Vorbereitungen für ein mögliches Hochwasser während der Schneeschmelze getroffen. "Wir haben alle Mitarbeiter in Bereitschaft versetzt und wo es geht, den Schnee weggefahren", sagt Bürgermeister Nico Dittmann. Zudem sei das Hochwassermaßnahmenkonzept kontrolliert und aktualisiert worden. Außerdem ist Sand bestellt worden, um gegebenenfalls Säcke befüllen zu können.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...