Grundschullehrer - Kreisstadt erhält Ausbildungsstätte

Annaberg-Buchholz/Dresden.

Um in Sachsen mehr Lehrerinnen und Lehrer für den ländlichen Raum zu gewinnen, werden für angehende Grundschullehrer zwei neue Ausbildungsstätten eingerichtet. Eine davon kommt nach Annaberg-Buchholz, die andere nach Löbau. Das hat Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) mitgeteilt. Zur Verfügung stehen soll die Einrichtung in der Erzgebirgskreisstadt bereits ab August. Dafür wird ein seit Jahren fast leer stehendes Gebäude des Beruflichen Schulzentrums Annaberg ertüchtigt, erläuterte der Königswalder CDU-Landtagsabgeordnete Ronny Wähner. Durch die Ausbildungsstätte sollen angehenden Lehrern während ihres zweijährigen Referendariats die bislang regelmäßigen Besuche ihrer Hochschule erspart werden. Die nächste derartige Ausbildungsstätte befindet sich in Chemnitz. Oberbürgermeister Rolf Schmidt (FWG) begrüßte die Entscheidung. "Ich bin total happy. Das passt genau in unser Konzept mit der geplanten privaten Hochschule und dem Projekt Bahn-Campus." (tw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...