In die Heimatstube soll bald Spielzeug aus der DDR einziehen

Der Heimatverein Auerbach plant eine neue Ausstellung. Zum Weihnachtsmarkt im Ort soll sie eröffnet werden. Doch alles funktioniert nur, wenn sich genügend Unterstützung findet.

Auerbach.

Unter dem Motto "Jetzt schon an die Adventszeit denken" bittet der Heimatverein Auerbach um Mithilfe. "Wir beabsichtigen eine neue Ausstellung in den Räumen unserer Heimatstube zu gestalten", erklärt der Vorsitzende des Vereines Christian Sehm. Gezeigt werden sollen Spielzeug und Spielsachen, welche hauptsächlich in der DDR produziert wurden. Die Idee dazu kam von Mitglieder des Vereines. Ein Hauptgedanke des Projektes lautet: Die Einwohner werden in die Gemeinschaftsaktion einbezogen. Um eine große Vielfalt an Exponaten ausstellen zu können, bittet der Heimatverein insbesondere Auerbacher - aber nicht nur Einwohner des Ortes - um Unterstützung.

"Wir können uns vorstellen, dass in so manchem Haushalt, auf Dachböden oder in Kellerräumen noch ausstellungswürdige, originelle oder besondere Spielwaren zu diesem Thema vorhanden sind", meint Vereinsmitglied Waltraud Straßburger. Die leihweise zur Verfügung gestellten Sachen sollten von Mitte November bis März des kommenden Jahres entbehrt werden können. Jedes abgegebene Stück wird genau registriert und aufgelistet. Die Besitzer erhalten ihr Eigentum unbeschadet zurück, dafür garantieren die Organisatoren. Für besonders wertvolle Spielsachen können gläserne Vitrinen genutzt werden.

Derzeit sind die Vereinsmitglieder dabei die Heimatstube zu renovieren und kleinere Umbauarbeiten vorzunehmen. Deshalb ist eine Abgabe von Ausstellungstücken noch nicht möglich.

Wer beim Kramen und Stöbern fündig geworden ist und mit Stücken aus seinem persönlichen Fundus zum Gelingen der Ausstellung beitragen möchte, kann sich jetzt schon anmelden. "Einige Privatpersonen und auch der Kindergarten haben bereits ihre Bereitschaft zur Mitgestaltung der Ausstellung signalisiert", freut sich Waltraud Straßburger. Zu festgelegten Terminen im September nehmen dann Mitglieder des Heimatvereines die Schätzchen in der Heimatstube Auerbach in Empfang. Die Ausstellung wird zum Auerbacher Weihnachtsmarkt am 1. Dezember eröffnet.

Interessierte, die sich an der Ausstellung beteiligen möchten können sich bis spätestens 10. September telefonisch an folgende Vereinsmitglieder wenden: Gudrun Müller 03721 31874, Waltraud Straßburger 03721 23702 oder Christian Sehm 03721 30636.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...