In Niederdorf brennen die Weihnachtsbäume

Auf der Festwiese in Niederdorf hat am Sonnabend das mittlerweile sechste Niederdorfer Knutfest stattgefunden. Organisiert wurde dies von den 13 Kindern und zwei Betreuern der Jugendfeuerwehr des Ortes. Schätzungsweise wurden im Laufe der Veranstaltung rund 200 Weihnachtsbäume verbrannt. Die Bäume hat einerseits der Bauhof in der vergangenen Woche eingesammelt. Andererseits wurden sie von den Besuchern zur Veranstaltung mitgebracht. Für jeden abgegebenen Weihnachtsbaum gab es einen Glühwein. An einer Feuerschale warteten auf die Besucher zudem Knüppelkuchen und Marshmallows. Auch für musikalische Unterhaltung war gesorgt. Durch das Wetter kamen in diesem Jahr weniger Besucher als im Vorjahr. Die Einnahmen kommen der Jugendfeuerwehr, deren Jugendwart Marcel Müller (Foto) am Sonnabend mit zupackte, unter anderem für Ausflüge und Kleidung zugute. (gudo)

(Foto: Georg Dostmann)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...