Instandhaltung - Rat verplant Finanzspritze

Oelsnitz.

Die Stadt Oelsnitz hat die pauschale Zuweisung des Freistaates zur Stärkung des ländlichen Raumes verplant. Im laufenden Jahr rechnet die Stadt mit 70.000Euro. Weitere jeweils 70.000 Euro werden 2019 und 2020 fließen. Das Geld kann investiv eingesetzt oder aber für die laufende Verwaltung oder sogar einen Haushaltsausgleich. Die Verwaltung empfahl dem Rat in seiner jüngsten Sitzung, das Geld für Instandhaltungsmaßnahmen in Schulen, Kitas und an Straßen zu verwenden. Gerade der Brandschutz stelle die Stadt vor Herausforderungen, führte Hauptamtsleiterin und Kämmerin Angelika Hans aus. Der Rat folgt der Empfehlung. (bjost)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...