Landkreis legt für Sehmatal Auflagen fest

31 von 52 Neuinfektionen mit Covid-19 betreffen das Gemeindegebiet

Annaberg-Buchholz/Sehmatal.

Nach der Häufung von Covid-19-Fällen in der Gemeinde Sehmatal am Ende der zurückliegenden Woche hat das Landratsamt nun genauer hingeschaut. Fazit: 31 der 52 Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage (Stand 14. September) sind dort zu verzeichnen, teilte am Dienstag Stefan Pechfelder von der Pressestelle des Kreises mit. Bei den übrigen Infizierten handele es sich unter anderem um Reiserückkehrer.

Mit der aktuellen Infektionslage liege der Erzgebirgskreis gegenwärtig aber noch unter dem ersten kritischen Grenzwert von 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Die weitere Entwicklung werde seitens der Landkreisverwaltung deshalb weiter sehr genau beobachtet. "Trotz der Tatsache, dass dieser Grenzwert noch nicht erreicht wurde, hat sich die Landkreisverwaltung aber dazu entschieden, für das Gebiet der Gemeinde Sehmatal eine Allgemeinverfügung zu erlassen", so Pechfelder. Damit trage man der dortigen Entwicklung des Infektionsgeschehens Rechnung, wonach sich die Gemeinde seit dem Wochenende zu einem regionalen Schwerpunkt entwickelt hat. Die Allgemeinverfügung wurde am Dienstag erlassen. Sie verbietet unter anderem Groß- und Sportveranstaltungen mit einer Besucherzahl von mehr als 1000 Personen. Außerdem müssen Veranstalter, Betreiber und Gastronomie personenbezogene Daten erheben. Das gelte auch bei Ansammlungen im öffentlichen Raum.

Das Landratsamt habe alle erforderlichen Maßnahmen wie das Ermitteln, Informieren und Beraten von Kontaktpersonen, das Anordnen von Quarantänen und Tests umgehend für alle amtlich bekannt gewordenen Covid-19-Infektionen und die ermittelten Kontaktpersonen veranlasst und umgesetzt. Dazu seien die Teams im Gesundheitsamt aufgestockt worden. "Es ist gegenwärtig nicht auszuschließen, dass im Verlauf dieser Woche die Meldungen von Neuinfektionen weiter ansteigen und gegebenenfalls auch weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen", so Pechfelder. Das war am Dienstag erst einmal nicht der Fall. Der gegen 16 Uhr veröffentlichte Wert zum aktuellen Infektionsgeschehen offenbarte nur sechs Neuinfektionen. Damit stieg die Gesamtzahl positiv auf Covid-19 getesteter Personen auf 649. In Quarantäne befinden sich 229 Personen.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.