Überraschung für Lugauerin

Bei der Eröffnung der Ausstellung "Gewerbe und Gewerke in Lugau" erlebte am Samstagnachmittag gleich die erste Besucherin eine Überraschung: Brigitte David, Jahrgang 1953, entdeckte das Haus, in dem sie ihre Kindheit verbrachte. "Hier bin ich auf dem Sofa geboren worden" sagte sie und zeigte auf ein Fenster in der ersten Etage des Gebäudes in der Stollberger Straße 20. Auch an das Geschäft unter der Wohnung kann sie sich noch gut erinnern, ebenso an den Hutladen daneben. Gestaltet hat die Schau in der Villa Facius Jürgen Lang, der dafür den Museumsfundus durchstöberte. Gut 100 Gebäude, in denen sich einst Geschäfte befanden, hat er recherchiert. Die Schau ist bis Ende Dezember donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr zu sehen, Sonderöffnungszeiten sind auf Anfrage möglich. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...