Zwei wichtige Bauvorhaben in Zwönitz fertig gestellt

Wehrgasse wurde für 1,355 Millionen Euro grundhaft ausgebaut

Zwönitz.

Gleich zwei wichtige Bauvorhaben der Stadt Zwönitz mit hohen Investitionssummen sind am gestrigen Montag feierlich übergeben worden. Am Vormittag konnte der Bürgermeister Wolfgang Triebert (CDU) zusammen mit Kindern den neuen Festplatz in Hormersdorf einweihen. Der Bereich zwischen Turnhalle, Haus der Vereine, Feuerwehr und früherem Vereinshaus ist ein zentraler Ort in dem Zwönitzer Ortsteil und wird als Übungs- und Trainingsplatz genutzt, aber auch für dieFeste.

Insgesamt wurden 270.000 Euro verbaut. 147.000 Euro davon gab es als Leader-Projekt vom Erzgebirgskreis. Es entstanden Parkmöglichkeiten für 34 Autos bei Veranstaltungen in der Halle. Zudem wurden für den Festzeltaufbau 24Verankerungspunkte eingebaut. Neu ist auch die LED-Beleuchtung für die Zufahrt und den Platz. Die Arbeiten begannen am 11. Juni und konnten Ende September abgeschlossen werden. Für das Dorffest wurde der Ausbau des Festplatzes unterbrochen.

Am Nachmittag wurde dann ein Millionen-Projekt übergeben. Im April 2018 hatten die umfangreichen Arbeiten an der Wehrgasse in Niederzwönitz begonnen. Auf einer Länge von 315 Metern erfolgte ein grundhafter Straßenausbau. Dabei wurden unter anderem 730 Meter Borde gesetzt, eine neue LED-Straßenbeleuchtung errichtet, Regen- und Straßenentwässerungskanäle gebaut. Zudem erfolgte das Verlegen der Stromversorgung in die Erde; auch eine Gasleitung wurde verbaut. Die Gesamtkosten betragen gut 1,35 Millionen Euro. Die Stadt Zwönitz übernimmt 750.000 Euro, für die es bis zu 267.000 Euro an Fördermitteln gibt. (tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...