Botschafter legt Corona-Regeln neu aus: Einkaufstouren nach Tschechien doch erlaubt

Die Grenze sei prinzipiell offen, erklärte der tschechische Spitzendiplomat in Berlin. Aus seinem Haus waren kurz zuvor andere Aussagen gekommen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    6
    Lola
    02.11.2020

    Man hätte schon vor vielen Wochen wzb.: anfang/mitte Sep. 2020 die Grenzen dicht machen müssen.

    Früher gings auch ohne Auslangsurlaub.

    Wie hätte man dazu die erst angedachte, Urlaubsverbot (wenn die Infektionshöhe erreicht war) innerhalb von Deutschland seinen Kindern, Omas u. Opas erklären sollen?

    Alles öffentliche muss/wird geschlossen. Aber nicht die Kirche,... Die Anzahl der Hochzeitsgäste und Trauergäste wird begrenzt. Aber in der Religion gibt es keine Infektion.

  • 16
    3
    Neouser
    02.11.2020

    Konsequenz sieht anders aus. Die Gastronomie muss leiden, aber beidseitiger Einkaufstourismus bleibt bestehen. Das begreife wer will.

  • 12
    3
    SzB85
    01.11.2020

    Die Schließung der Grenze für die Massen hätte man vor 2-3 Wochen machen müssen. Schon damals war erkennbar sowohl in Sachsen, als auch in Bayern, dass die Inzidenz in den begrenzenden Landkreisen höher ist, als in den übernächsten. In Tschechien spricht die Regierung seit 10 Tagen offen über den Lockdown. Langsam hat unser Gesundheitswesen aber das selbe Überlastung, wie unser Nachbarland.
    Mit derselben privaten Fahrlässigkeiten wie drüben, bekommt unsere Bevölkerung dasselbe Resultat, wie die angrenzenden Länder, nur mit 4-6 Wochen Verspätung. Das schreibe ich seit Wochen, leider ist es bisher so geworden. Hätte im Frühjahr auch passieren können, aber damals war die überwiegende Mehrheit kooperativ genug. Höheres GDP oder besser aussehendes (aber in der Realität, leider unterbesetztes) Gesundheitssystem unterscheidet icht mehr.
    Übrigens habe ich die Nase auch voll, verzichte aber über Evente, Familienbesuche oder Fernurlaub bis Ostern. Das ist meine Verantwortung und mein Beitrag.

  • 12
    3
    1212178
    01.11.2020

    Kultur und Tourismus fallen dem LDL zum Opfer- mit Ausnahme des Einkaufstourismus an der deutsch- tschechischen Grenze. Besitzt der die Bedeutung des Profisports??? Wie soll ich ab morgen den Kindern erklären, dass sie den Bolzplatz meiden sollen?

  • 10
    4
    mesiodens
    01.11.2020

    Die Infektionszahlen sind dem Botschafter wohl noch nicht hoch genug? Oder warum sollen Einkäufe im Nachbarland jetzt wieder möglich sein? Wird hier auf einen wechselseitigen Deal hingearbeitet?
    Zu notwendigen Kontaktbeschränkungen zählt aus meiner Sicht auch der überflüssige Einkaufstourismus, sonst wird es am Ende heißen:
    "Corona hat ein leichtes Spiel,
    denn ihr raucht und trinkt zu viel."

  • 33
    9
    vonVorn
    01.11.2020

    Man tut alles um den Lockdown auszuhebeln.

  • 32
    13
    OmaundOpa
    01.11.2020

    Wir finden, das muss nicht sein!