Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Mehrere mutmaßliche Straftaten: Durchsuchungen in Chemnitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Chemnitz.

Mehrere Wohnungen und Häuser in Chemnitz sind von Kräften der Polizei, Staatsanwaltschaft und der Steuerfahndung durchsucht worden. Hintergrund sind Ermittlungen gegen fünf Männer, darunter drei Chemnitzer im Alter von 26, 46 und 48 Jahren, unter anderem wegen des Verdachts des Raubes, des versuchten Betruges, der versuchten Geldwäsche und der Steuerhinterziehung. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Im Zuge der Durchsuchungen nahm die Polizei den 46-Jährigen wegen des Verdachtes des Raubes vorläufig fest, wie es hieß. Rettungskräfte brachten ihn aufgrund gesundheitlicher Probleme vorsorglich in ein Krankenhaus. Er soll dennoch zeitnah am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden.

Die Beamten durchsuchten am Mittwochmorgen mehrere Objekte in den Ortsteilen Ebersdorf und Kaßberg. Dabei fanden sie ihren Angaben zufolge zwei Schreckschusswaffen, mehr als 90.000 Euro hinter einer Wand sowie 30.000 Euro versteckt in einem Auto. Zudem wurden Datenträger und Unterlagen sichergestellt. Auch sogenannte Keilerhandys, mit denen laut Polizei meiste betrügerische Anrufe gemacht werden, entdeckten die Beamten laut Mitteilung.

Außerdem ließ die Steuerfahndung des Finanzamtes Chemnitz-Süd am Mittwochmorgen mehrere Objekte in Hohenstein-Ernstthal (Landkreis Zwickau) und Nordrhein-Westfalen durchsuchen. Dort wurden ebenfalls Beweismittel sichergestellt. Nahezu 180 Einsatzkräfte von verschiedenen Polizeidirektionen, der Staatsanwaltschaft, der Steuerfahndung und des Landeskriminalamtes waren beteiligt. (dpa)

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren