Chefs der Appsfactory sind "Sachsens Unternehmer des Jahres"

Die Leipziger Unternehmer wurden von der Jury aus über 100 Bewerbungen ausgewählt und gewinnen die Bronzestatue "Die Träumende".

Dresden. Die drei promovierten Gründer des Leipziger Unternehmens Appsfactory GmbH, Alexander Trommen, Roman Belter und Rolf Kluge, wurden am Freitag in Dresden als "Sachsens Unternehmer des Jahres" ausgezeichnet. Die Jury des Preises würdigte damit den außerordentlichen Erfolg der Unternehmer, die vor elf Jahren die Digitalagentur gegründet hatten. Im vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz der Appsfactory um fast 70 Prozent auf 16,3 Millionen Euro. Bei diesem Wachstumsschub entstanden mehr als 100 neue, hoch qualifizierte Arbeitsplätze.

Heute beschäftigt das Unternehmen rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vier Standorten. Bis 2023 sollen es 500 Beschäftigte werden. Zu den publikumswirksamsten Projekten der Leipziger gehört unter anderem die Weiterentwicklung der Tagesschau-App. Insgesamt hat das Unternehmen mittlerweile über 600 Applikationen realisiert und gehört damit zu den am schnellsten wachsenden Multimediaagenturen des Landes. Als Preis erhielten die Geschäftsführer der Appsfactory eine vergoldete Bronzestatue der Künstlerin Malgorzata Chodakowska mit dem Titel "Die Träumende".

Neben dem Hauptpreisträger wählte die Jury aus über 100 Bewerbungen zudem die Backhaus Hennig GmbH aus Zwenkau bei Leipzig sowie die Agrartechnik Vertrieb Sachsen GmbH aus Ebersbach in die Top 3 des Wettbewerbs. Den Preis in der erstmals vergebenen Sonderkategorie "Fokus X - Bester Arbeitgeber" erhielt Martin Fenzl, Geschäftsführer des Autozulieferers Testa Motari aus Johanngeorgenstadt (Erzgebirgskreis).

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) gratulierte bei der Preisübergabe in der Gläsernen Manufaktur von VW Sachsen per Videobotschaft den Preisträgern. "Wir merken in dieser Zeit besonders, wie wichtig Unternehmerinnen und Unternehmer für unser Land sind. Dass sie der Ort sind, an dem mit viel Engagement Arbeitsplätze geschaffen werden, dass sie der Ort sind, an dem kluge Innovationen entstehen und an dem die Zukunft unseres Landes geprägt wird", sagte Kretschmer.

Der Wettbewerb "Sachsens Unternehmer des Jahres" ist eine Initiative von Sächsischer Zeitung, Freier Presse, Leipziger Volkszeitung, Mitteldeutschem Rundfunk, KPMG AG, Volkswagen Sachsen, LBBW Landesbank Baden-Württemberg und der AOK Plus.

 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.