Zwickauer VW-Elektroauto ID.3 entwickelt sich zum Verkaufsschlager

Der kompakte ID.3 aus Zwickau fährt aus dem Stand in vielen Ländern an die Spitze der Verkaufscharts. Die deutlichen Bremsspuren in der Coronakrise konnte das jedoch nicht ausgleichen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

99 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    3
    A80
    18.01.2021

    Irgent wann kommt Dampfantrieb wieder auf moderner Weise. Den Antrieb finde Ich am besten. Übrigens Fahre nur an Ostsee bin in 5h oben mit e-Auto 10h .

  • 3
    4
    A80
    18.01.2021

    @ChWtr: Sie zahlen wohl gerne hohe Spritpreise, hohe Strompreise usw.? Armes Deutschland. Wer weiss?

  • 4
    4
    ChWtr
    15.01.2021

    Andy, so ist der Deutsche.

    Meckern bis zum Umfallen, wenn es jedoch um Spaß und Urlaub geht, sind es die Ersten in Reih' und Glied am Flughafen oder auf'm Kreuzfahrtschiff - das aber dann ganz geduldig.

    Völlig richtig - jeder nach seiner Fasson.

    Ob e-Antrieb, der andere mit Benziner (am besten) Schadstoffklasse 6b/c/d-TEMP - oder wie ich mit Diesel 6b - na und?

    Wenn es früher auch so viele Nörgler gegeben hätte, wäre die Dampfmaschin(e) heute noch auf dem Reißbrett.

  • 5
    6
    an33dy
    15.01.2021

    A80:genau darum geht's, manche kommen mit E klar und sind zufrieden. Für andere ist das nix. Vollkommen in Ordnung. Jeder wie er kann und mag. Aber das Gelaber mit Leitungen auf dem Fußweg, die schlimmen Minusgrade usw., wie ich das hier und in anderen Kommentaren schon so oft gelesen habe, kann ich nicht mehr hören.

  • 2
    3
    A80
    14.01.2021

    an33dy:Es geht um meiner Zukunft. Ich fahre Deutschland weit .Brauche meinen Diesel. Mit Elektro brauche Ich nicht anzufangen .

    Was machen Sie mal später? Es geht nur hier um Kohle und CO2.Wir Deutschen bezahlen mehr Sprit, Strom blablabla..... Aber wie uns geht fragt nicht Deutschland.

    Ihr Spruch" Albernen Kommentare hören nie auf" können Ihrer Oma erzählen.

    Hier kann man schön Diskutieren und Meinung sagen

  • 6
    17
    an33dy
    13.01.2021

    Die albernen Kommentare hören wohl nie auf. Wer kein E-Fzg. will soll halt keins kaufen. Wer wann wo wie läd und wie weit er fährt und wie das Wetter ist, kann euch doch egal sein.

  • 11
    10
    A80
    13.01.2021

    Werde Ich Nie kaufen ,noch nicht ausgereift , auch wenn man eine Umweltspremie von 10000 Euro bekommt , trotzdem zu teuer.

    Wir brauchen erstmal mehr Stromanschlüsse, mehr Strom um die Autos zu betreiben.

  • 23
    14
    Malleo
    12.01.2021

    Klar, man kann sich den Erfolg auch herbeireden.
    Ladet die hübschen Autos in der Dunkelzeit ohne AKW und Kohlekraftwerke.
    Dann fahrt bei -15 °C über ein Distanz von A nach B, wo 2-3 mal geladen werden muss.
    Viel Spaß.
    Abends zieht ihr dann die Kabel über den Bürgersteig.
    Das macht jeder und an der Ecke qualmt der Trafo.
    Toller Ausblick.

  • 10
    7
    gelöschter Nutzer
    12.01.2021

    Das ist doch im Gegensatz zu Haribo-Schließung, Kurzarbeit und Umsatzrückgang mal eine positive Entwicklung für die Region. Hoffentlich geht das Konzept auf lange Sicht auf und bringt unsere Wirtschaft wieder in Schwung.