Offensivschwäche: Löw appelliert an "Mentalität"

Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff haben vor den WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien und Nordirland die schwächelnde Offensive in die Pflicht genommen. "Die Chancenverwertung ist auch eine Sache der Konzentration im Abschluss und der Mentalität", sagte Löw am Mittwoch in Hamburg, wo der Weltmeister am Samstag auf die Tschechen trifft. Drei Tage darauf ist in Hannover Nordirland der Gegner (beide 20.45 Uhr/RTL).

Bierhoff mahnte vor den Duellen mit den vermeintlich stärksten Kontrahenten in Gruppe C: "Wir dürfen unser großes Potenzial nicht leichtfertig verschenken." Bei den Spielern kam der Appell an. "Wir müssen kaltschnäuziger werden", sagte Kevin Volland. Nach der Verletzung von Mario Gomez ist der Leverkusener neben Dortmunds Mario Götze der einzige nominelle Stürmer in Löws Kader. Dazu kommt Bayern-Profi Thomas Müller, der offiziell im Mittelfeld geführt wird.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...