Alle Neune: Germania gelingt Kantersieg

Fußball-Kreisoberliga: Aufstiegsfavorit schafft ersten Dreier der Saison

Nein, der Gegner habe nicht in Unterzahl gespielt, sagt Lutz Wienhold. "Wir haben einfach ein gutes Spiel gemacht und dann ist irgendwann der Knoten geplatzt." Und das mit einem großen Knall: Mit 9:0 (3:0) hat seine Mannschaft, Germania Chemnitz, am Sonntag die Auswärtspartie beim Team der USG gewonnen.

Dabei ließen die als Außenseiter angetretenen Gastgeber gegen den Landesklasse-Absteiger bis zur 30. Minute keinen Gegentreffer zu. Binnen der folgenden 15 Minuten erzielten die Gäste aber drei Tore und legten nach der Halbzeitpause nach. "Die Mannschaft hat sich nie zufrieden gegeben und weiter nach vorne gespielt", lobt Wienhold und ergänzt: "Im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen haben wir dieses Mal die Chancen genutzt."

Aus den ersten beiden Saisonpartien hatten die Altchemnitzer nur zwei Punkte geholt - alles andere als zufriedenstellend. Wienhold sieht das aber nicht so problematisch. Vergangene Saison habe man sehr defensiv agiert, diese Spielzeit trete man offensiver auf: "Das muss sich alles erst einspielen und braucht etwas Zeit", sagt er.

Der Verein hat eine schwere Krise hinter sich, steckte im Frühjahr sportlich und finanziell in großen Schwierigkeiten. Das Aus drohte. Ein neuer Vorstand übernahm die Verantwortung und holte mit dem früheren Zweitliga-Profi Lutz Wienhold einen erfahrenen Mann als Trainer. Nach drei Spieltagen ist Germanie Vierter. "Wir haben uns mit dem klaren Ergebnis vom Wochenende in der Spitzengruppe zurückgemeldet", sagt der Coach. Anspruch sei, wieder in die Landesklasse aufzusteigen. "Aber in den ersten Partien haben wir gemerkt: Das wird kein Selbstläufer."

Statistik: USG - Germania 0:9 (0:3). Tore: 0:1 Illing (28.), 0:2 Bachmann (30.), 0:3 Straube (44.), 0:4, 0:5 Bachmann (49./50.), 0:6 Möschwitzer (60.), 0:7 Herbig (84.), 0:8 Möschwitzer (85.), 0:9 Herbig (90.). Post - VfL 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Fudel (67.), 2:0 Degenkolb (90.). VTB - Grüna-Mittelbach 4:5 (3:1). Tore: 1:0 Themel (5.), 1:1 Gautzsch (16.), 2:1, 3:1 Blume (28./sStrafstoß/42.), 3:2, 3:3, 3:4 Müller (60./73./80.), 4:4 Fiedler (83.), 4:5 Müller (85.). Neukirchen - Rapid II 3:2 (1:2). Tore: 0:1, 0:2 Jorke (9./32.), 1:2 Gulyas (41.), 2:2 Schwenke (60.), 3:2 Kempe (90.+5). Adorf - Blau-Weiß 1:4 (1:2). Tore: 1:0 Rauschenbach (22.), 1:1 Klipphahn (37.), 1:2 Lenz (45.), 1:3 Streckhardt (54.), 1:4 Grabner (55.). Rabenstein II - Einsiedel 0:0.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...