Fußball I - Ifa: Pleite und Trainerwechsel

Ifa Chemnitz hat im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesklasse einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Gablenzer verloren beim SV Oberlungwitz mit 1:3 (1:0); die Partie war verlegt worden. Dabei waren die Chemnitzer nach 37 Minuten durch ein Tor von Felix Klein-Heinzmann in Führung gegangen. Die Gastgeber drehten nach der Pause das Spiel. "Nach dem ersten Gegentor sind wir mental eingebrochen", so Coach Ingmar Waide, der bei der Partie von Mannschaftsleiter Mischa Rabe vertreten wurde, sich aber von ihm auf dem Laufenden halten ließ. Waida gab zudem bekannt, dass er in der Rückrunde wieder als Mannschaftsleiter auftreten und damit seinen Posten als Coach räumen werde. Der Verein stelle in der Winterpause ein neues Trainergespann auf, kündigte er an, ohne Namen zu nennen. Ifa steckt mit nur acht Punkten aus 15 Spielen im Tabellenkeller fest. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt sechs Zähler. (lumm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...