Fußball - Pflichtspiel-Start für höherklassige Teams

Mit der ersten Runde im Landespokal starten die höherklassig spielenden Teams aus Chemnitz und Umgebung an diesem Wochenende in die Pflichtspiel-Saison 2018/2019. Dabei bekommt es der Landesklasse-Vertreter Germania mit Landesligist FC Grimma zu tun. Die Partie wird morgen, 15 Uhr, im Cityparkstadion an der Markersdorfer Straße angepfiffen. Zur selben Zeit trifft Kreispokalfinalist USG auf den Radefelder SV, Kreismeister in Nordsachsen. Die USG ist deshalb startberechtigt, weil der Chemnitzer Pokalsieger Blau-Weiß gleichzeitig Kreismeister und Aufsteiger in die Landesklasse ist und daher ohnehin im Landespokal antreten darf. Blau-Weiß trifft am Sonntag auf Tanne Thalheim (ebenfalls Landesklasse). Die anderen Chemnitzer Landesklassevertreter bekommen es durch die Bank mit Teams aus ihrer Spielebene zu tun: VfB Fortuna spielt am heutigen Samstag, 14 Uhr, an der Beyerstraße gegen Colditz, Lok Zwickau gegen Handwerk Rabenstein und TSV Ifa gegen Marienberg. Landesligist BSC Rapid erwischte ein Freilos, Regionalligist CFC steigt erst in der dritten Runde ein. (jz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...