Fußball - Rapid-Elf unter Zugzwang

Fußball-Landesligist BSC Rapid muss am Sonntag um 15 Uhr zum Kellerduell bei Schlusslicht VfB Empor Glauchau antreten. Dabei stehen die Kicker aus Kappel, die gegenwärtig Vorletzter der Tabelle sind, unter Zugzwang. "Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. Wir müssen körperlich und mental alles reinhauen", sagte Rapid-Trainer Florian Butter am Freitag. Der Kontrahent, der schon ein wenig abgeschlagen ist, werde diese Begegnung als wahrscheinlich letzten Strohhalm betrachten und sich entsprechend ins Zeug legen. Was Butter zuversichtlich stimmt: Er hat deutlich mehr Spieler als zuletzt zur Verfügung. "Ich kann mir direkt mal wieder Gedanken über die Aufstellung machen, weil es Alternativen gibt", bemerkte der BSC-Coach. Am vergangenen Spieltag hatten ihm beim 0:3 in Niesky insgesamt nur zwölf Kicker zur Verfügung gestanden. (ms)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...