Handball - Drittligist vor schwerer Heimpartie

Nach einer vierwöchigen Spiel- pause wird es für die Drittliga-Handballerinnen des HV Chemnitz am Sonntag wieder ernst. Das Team von Trainer Thomas Sandner empfängt um 16.30 Uhr in der Sachsenhalle (Straße Usti nad Labem) den Zweit- liga-Absteiger HSG Gedern/Nidda aus Hessen - kein unbekannter Kontrahent. "In unserer Premierensaison in Liga drei haben wir schon gegen diese Mannschaft gespielt. Gedern/Nidda schaffte damals den überraschenden Aufstieg und ist nun nach einjährigem Gastspiel in der 2. Bundesliga zurück in unserer Spielklasse", berichtet HVC-Sprecher Frank Hofbauer. Der Gegner startete mit zwei Niederlagen aus den ersten drei Partien unerwartet schwach in die Drittligasaison. "Es wäre jedoch falsch, daraus abzuleiten, dass es eine leichte Partie für uns wird. Die Hessinnen sind klarer Favorit", so Hofbauer. (ms)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...