Kellerduell beendet das Fußballjahr

Landesliga: Rapid spielt gegen den SV Olbernhau

Das letzte Spiel des Jahres hat es für die Fußballer des BSC Rapid Chemnitz (12. Platz/15 Punkte) noch einmal in sich. Zum Kellerduell der Landesliga erwartet das Team von Trainer Florian Butter am morgigen Sonntag ab 13.30 Uhr den SV Olbernhau (15./13). Das vom Frankenberger Steve Dieske trainierte Gästeteam hat in der vergangenen Saison die Landesklasse West dominiert und ist mit großem Vorsprung aufgestiegen. In der neuen Spielklasse konnte der SVO bisher nur vier seiner 13 Spiele gewinnen, obwohl der Verein einen spielstarken Kader hat - gespickt mit vielen ehemaligen Spielern des BSC Freiberg.

Rapid-Coach Butter ist dementsprechend gewarnt, zumal auch die Kulisse am Sonntag eine Rolle spielen könnte. Denn die Olbernhauer haben bei ihren Heimspielen nicht selten mehr als 300 Fans im Stadion, auch auswärts kommen stets einige Schlachtenbummler mit - und die Reise nach Chemnitz gehört zu den kürzesten des Aufsteigers in dieser Saison. "Es kann schon sein, dass die Gäste viele Fans mithaben, aber das sollte uns nicht stören", sagt Butter. "Wir haben erst am vergangenen Wochenende beim 1:3 bei Tabellenführer Grimma gezeigt, dass wir mit allen Teams mithalten können. Wenn wir unsere individuellen Fehler abstellen, ist ein Sieg drin." (tre)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...