Läufer trotzen Dauerregen

Nasskaltes Wetter und rutschige Wege - die Bedingungen bei der 41. Auflage des Stauseelaufs am Sonntagmorgen waren nicht optimal. Dennoch gingen hunderte Läufer auf die Strecke im Rabensteiner Wald (im Foto der Start über fünf Kilometer). Chef-Organisator Thomas Schönlebe vom LAC Chemnitz zählte 856 Teilnehmer. "In Anbetracht der Wetterverhältnisse sind wir zufrieden." Den Sieg im mit 25 Kilometer Streckenlänge schwersten Wettbewerb sicherte sich Sebastian Nitsche vom SC DHfK Leipzig in 1:31,47 Stunden. Den Wettstreit der Schulen mit den meisten Läufern gewann die DPFA Regenbogenschule vor der Kirchner-Grundschule und der Oberschule Schönau.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...