Schach: Chemnitzer erneut top

Sachsen-Cup: Aufholjagd von Eiche-Spieler

Florian Fuchs vom SV Eiche Reichenbrand ist erneut Schach-Sachsenmeister. Mit einem fulminanten Schlussspurt in den letzten vier Runden ließ der Titelverteidiger mit 5,5 Punkten nach sieben Runden noch sämtliche Mitfavoriten hinter sich. Mit 1,5 von 3 möglichen Zählern war er zunächst nur mäßig ins Turnier gestartet

28 Teilnehmer aus ganz Sachsen, darunter die Internationalen Meister Hannes Langrock (SG Leipzig) und Christoph Natsidis (SV Bannewitz), kämpften im ´Hotel Alte Mühle um die Nachfolge von Fuchs, der jedoch mit zuletzt vier Siegen am Stück von zwischenzeitlich Rang 15 noch auf den Spitzenplatz stürmte. Die Entscheidung fiel in der Schlussrunde, als Fuchs den bis dato mit 5,0 Zählen in Front liegenden Langrock bezwang und sich die verbliebenen Konkurrenten um den Titel im direkten Duell remis trennten. Silber ging an Dieter Kaiser vom SV Ottendorf-Okrilla vor Natsidis mit jeweils 5 Punkten. Von den anderen Chemnitzer Vertretern schob sich Günter Sobeck (USG) mit seinem abschließenden Sieg und 4,5 Punkten noch auf Platz 8, während Janek Weißpflog (Eiche), Stefan Kapp (Ifa Chemnitz) und Dmitrijs Cernins (Burgstädter TSV ) im Mittelfeld des Klassements landeten. (mahn)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...