Über Stock und Stein mit dem Rennrad

Das Finale der Bioracer-Cross-Serie 2018 hatte es noch einmal in sich. Bei Dauerregen, starkem Wind und Temperaturen um 5 Grad Celsius haben sich am Sonntag mehr als 120 Radfahrer in verschiedenen Altersklassen auf die Strecke "Rund um die Radrennbahn" im Sportforum gemacht. Dabei mussten die Querfeldein-Spezialisten sowohl auf der Straße als auch auf matschigem Untergrund ihr fahrerisches Können beweisen - oder zeigen, dass sie ihre Rennräder mit Profilbereifung auch tragen können. Im Bild sind Lars Heinecke vom gastgebenden RSV Chemnitz, Sven Baumann vom SV Hildburghausen und Mario Heidrich vom RSV Chemnitz (von vorn) zu sehen. Den Sieg im letzten Rennen der Serie sicherte sich bei den Männern Robin Rautzenberg aus Grimma. Bester Starter des Gastgebers RSV war Stefan Freudenberg auf Rang 6. Bei den Damen konnte sich Larissa Luttuschka durchsetzen, beste Chemnitzerin wurde hier Daniela Storch auf dem 5. Platz. Yoram Hübl schaffte es mit Platz 3 in der U 15 als einziger Starter der Gastgeber aufs Treppchen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...