Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
SC Freiburg
22. Spieltag
26.02.2023
Bayer 04 Leverkusen
Vereinslogo von SC Freiburg
1:1
Vereinslogo von Bayer 04 Leverkusen
90.
Damit verabschieden wir uns von der Partie in Freiburg. In wenigen Minuten startet das Topspiel dieses Spieltags in München, der FC Bayern hat Union Berlin zu Gast. Einen schönen Sonntag noch!
90.
Kein Sieger im Duell der Europa League Teilnehmer: Nach ausgeglichenem Start sorgte ein perfekter Freistoß von Grifo für die 1:0-Führung der Freiburger (29.). Vor der Pause versuchte Bayer einiges, um den Ausgleich zu erzielen. Diaby scheiterte mehrfach. Nach der Pause ging es auf beiden Seiten verhalten weiter. Erst eine perfekte Flanke von Bakker auf Azmoun und dessen platzierter Volleyschuss sorgten für den Ausgleichstreffer (67.). Beide Teams trafen nochmal aus kurzer Distanz den Pfosten, aber im Netz landete der Ball nicht mehr. Damit blieb es beim 1:1. Freiburg hält den Anschluss an die Spitze. Leverkusen muss sich nach einem weiteren Dämpfer wohl von den europäischen Plätzen verabschieden. Foto: Tom Weller, dpa

Nächste Spiele SC Freiburg:
Bor. Mönchengladbach (A), 1899 Hoffenheim (H), 1. FSV Mainz 05 (A)
Nächste Spiele Bayer 04 Leverkusen:
Hertha BSC (H), Werder Bremen (A), FC Bayern München (H)  
90.
Dann ist Schluss! Freiburg und Leverkusen trennen sich 1:1-Unentschieden.

Tore: 1:0 Vincenzo Grifo (29.), 1:1 Sardar Azmoun (67.)Tore: 1:0 Vincenzo Grifo (29.), 1:1 Sardar Azmoun (67.) 
90.
Frimpong steht beim Klärungsversuch im Weg, aber im Anschluss tritt er Lienhart um.
90.
Pfosten! Demirbay setzt sich rechts im Strafraum einfach durch und setzt im Zentrum Schick optimal in Szene. Am kurzen Pfosten drückt der Tscheche die Kugel an den Pfosten. Im zweiten Anlauf setzt Demirbay den Abschluss knapp links vorbei.
90.
Es gibt drei Minuten Nachschlag.
89.
Jeong bleibt mit seinem Dribbling hängen und zieht anschließend das Foul. Das Spiel bleibt weiterhin zwischen den Sechzehnern.
87.
Tapsoba schubst Sallai an der Seitenlinie. Dafür gibt es Freistoß und die Uhr läuft dem Ende entgegen.
86.
Nadiem Amiri kommt für Sardar Azmoun.
Sardar Azmoun
Nadiem Amiri
85.
Azmoun setzt sich auf der linken Bahn durch. Im Strafraum sucht er Frimpong, aber der Niederländer schießt nur Kollege Schick an. Es gibt Abstoß für Freiburg.
84.
... und Vincenzo Grifo klatscht mit Woo-yeong Jeong ab.
Vincenzo Grifo
Woo-yeong Jeong
83.
Doppelwechsel von Christian Streich: Michael Gregoritsch räumt die Sturmspitze für Nils Petersen ...
Michael Gregoritsch
Nils Petersen
83.
Schick räumt Höfler im Mittelfeld ab. Der Freiburger beschwert sich intensiv beim Schiedsrichter über den Einsatz. Es gibt den Freistoß, aber dabei belässt es Siebert.
82.
Die letzten zehn Minuten laufen bereits. Der Ball rotiert in den ungefährlichen Räumen. Von den Bänken können beide Trainer noch frische Impulse setzen.
80.
Aktuell steht das Spiel häufig. Kleinere Fouls und Einwürfe unterbrechen den Spielfluss.
78.
Die Schlussphase bricht an. Bisher hat hier kein Team die klare Oberhand. Ein weiterer Treffer würde für beide Seiten wohl einen Sieg bedeuten. Es bleibt alles offen.
77.
Wieder Flekken! Nach einem Freistoß rollt die zweite Welle der Werkself. Frimpong legt für Palacios ab. Der stramme Schuss zwingt Flekken zu einer Flugparade. Der SCF-Schlussmann faustet die Kugel aber sicher weg.
75.
Eine Flanke von Frimpong wird Richtung Tor abgefälscht. Flekken ist wach und fängt die Kugel auf.
73.
Nach dem Ausgleich ist der SCF wieder die aktivere Mannschaft. Leverkusen wartet erstmal ab.
71.
Pfosten! Grifo tritt einen Freistoß von der rechten Seite vor das Tor. Ginter verlängert mit dem Kopf. Lukáš Hrádecký hält stark, aber die Kugel fällt nun auf den Kopf von Höler. Aus kurzer Distanz bekommt er den Ball nur an den rechten Torpfosten. Den erneuten Abpraller bekommt Kübler nicht mehr auf den Kasten. Riesenchance!
70.
Nach dem Treffer steht alles wieder auf Anfang. Freiburg sucht nach der direkten Antwort, aber Leverkusen ist aufmerksam.
67.
Der Ausgleich! Wirtz zieht mit einem Dribbling mehrere Gegenspieler auf sich. Er legt nach links zu Bakker. Der aufgerückte Außenverteidiger setzt mit dem Außenrist eine perfekte Flanke an den zweiten Pfosten, wo Azmoun mit viel Risiko volley ins linke Eck einschiebt.
67.
Toooooor für Leverkusen! Sardar Azmoun trifft zum 1:1-Ausgleich.
Sardar Azmoun
66.
Moussa Diaby verlässt nach einem auffälligen, aber glücklosen Auftritt das Spielfeld. Patrik Schick bekommt gute 25 Minuten.
Moussa Diaby
Patrik Schick
65.
Die Werkself kontert mit Tempo. Frimpong nimmt auf der rechten Bahn Fahrt auf. Im Strafraum angekommen fehlt ihm aber die Idee und er verspielt die Gelegenheit leichtfertig.
63.
Auf beiden Seiten kommt in dieser Phase keinerlei Torgefahr auf. Der Ball wechselt regelmäßig zwischen den Strafräumen die Reihen. Räume gibt es kaum.
61.
Grifo findet mit einem Steilpass Sallai. Der Ungar legt wieder für den Torschützen ab. Sein Abschluss wird allerdings geblockt.
58.
Kossounou versucht es aus der zweiten Reihe. Sein Abschluss segelt deultich über das Gehäuse von Flekken. Es fehlt weiter die Konsequenz in der Bayer-Offensive.
57.
Erneut spielen die Gäste eine gute Situation unsauber aus. Im direkten Gegenzug prüft Sallai mal Lukáš Hrádecký. Der Bayer-Schlussmann lässt abprallen, aber seine Defensivspieler sind zur Stelle.
56.
Bakker nimmt es auf der linken Seite mit zwei Gegenspielern auf. Am Ende ist das Vorhaben zu ambitioniert und er verliert den Zweikampf gegen Höler.
54.
Leverkusen hat viel Raum im Umschalten. Am Ende springt aber nur ein hoher Abschluss von Palacios dabei heraus.
53.
Sallai zieht von rechts ins Zentrum. Sein Abschluss aus großer Distanz fliegt nur knapp drüber.
51.
Wirtz wird von Sildillia über den gesamten Platz verfolgt. Der junge Außenverteidiger möchte dem kreativen Kopf der Werkself keinen Raum geben.
49.
Demirbay darf ran und lenkt die Kugel knapp über das Tor. Das zeigt, welchen Schwierigkeitsgrad das Grifo-Tor auf der anderen Seite vor der Pause hatte.
48.
Höfler lässt gegen Diaby das Bein stehen. Es gibt Freistoß in aussichtsreicher Position.
46.
Florian Wirtz geht Richtung Strafraum und möchte das Foulspiel haben. Das Spiel läuft aber weiter.
46.
Xabi Alonso bringt zum zweiten Durchgang den Goldjungen: Adam Hložek bleibt in der Kabine, Florian Wirtz betritt den Platz.
Adam Hložek
Florian Wirtz
46.
Dann ist die Pause beendet. Der Ball rollt wieder in Freiburg.
45.
Grifo-Traumtor macht den Unterschied: Im Duell der beiden Europa League-Achtelfinalisten Freiburg und Leverkusen schenkten sich beide Kontrahenten nichts. Erst in der 29. Minute sorgte Grifo mit einem perfekten Freistoß für den ersten Treffer. Anschließend agierten die Hausherren passiv und Bayer bekam einige Chancen. Diaby hätte mehrfach treffen können, aber es blieb beim 1:0-Pausenstand. Freiburg profitiert wesentlich vom Chancenwucher der Werkself, die bis zum Torabschluss heute immer wieder sehr viel richtig machen. Die zweite Hälfte verspricht weiterhin Spannung. Foto: Tom Weller, dpa
45.
Dann ist Pause! Freiburg führt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen Leverkusen.
45.
Diaby scheitert! Der Franzose läuft alleine auf Flekken zu und versucht mit der Fußspitze einzunetzen. Flekken bleibt stabil und hält mit dem Knie.
45.
Der vierte Offizielle beruhigt zunächst Grifo und Frimpong nach einem Zweikampf. Anschließend hält er die Tafel hoch. Es gibt eine Minute obendrauf.
44.
Nach einer Umstellung von Streich gelingt es den Breisgauern, wieder mehr Ruhe ins Spiel zu bringen. Leverkusen bleibt aber dran. Azmoun bekommt eine Diaby-Flanke nicht auf das Tor.
42.
Seit dem Treffer agiert die Streich-Elf sehr passiv. Leverkusen hält den Druck aufrecht. Die Freiburger freuen sich sicher auf die anstehende Pause.
40.
Beinahe das Tor! Bakker setzt sich mit Tempo auf der linken Seite durch. Seine Flanke landet am zweiten Pfosten bei Frimpong. Der Außenspieler bekommt den Kopfball nicht auf das Tor. Da war Flekken bereits geschlagen.
39.
Bayer bleibt dran! Die Alonso-Elf setzt sich auf der linken Seite durch. Der Pass ins Zentrum landet direkt bei Diaby, aber ernimmt die Kugel zu lange an. Kübler kommt dazwischen und verhindert den Abschluss. Im nächsten Versuch prüft Demirbay Flekken aus der Distanz. Der Schlussmann ist zur Stelle.
38.
Christian Streich (M) sieht im Schneetreiben von Freiburg ein packendes Fußballspiel. Der SCF führt nach einem super Freistoß-Tor von Vincenzo Grifo 1:0, doch Bayer Leverkusen ist die bessere Mannschaft. Foto: Tom Weller, dpa
37.
Adam Hložek sucht Azmoun im Sechzehner. Bisher finden aber beide Stürmer noch nicht ins Spiel.
36.
Diaby taucht nach einem langen Ball links im Sechzehner auf. Er trifft die Kugel aber nicht beim Abschluss und so gibt es Abstoß für Freiburg.
35.
Frimpong möchte Tempo aufnehmen. Bisher ersetzt Kübler seinen Kapitän Günter aber ohne Fehler. Diesen Zweikampf gewinnt er ebenso.
33.
Michael Gregoritsch tritt in der Rückwärtsbewegung Exequiel Palacios um. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
Michael Gregoritsch
31.
Freiburg nimmt den Schwung des Treffers mit. Beim Konterversuch bleibt Lienhart aber an Kossounou hängen.
29.
Unfassbar! Erneut bringt ein Standard das erste SCF-Tor. Nach dem Foul von Demirbay nimmt sich natürlich Grifo die Kugel. Aus weiter Distanz zirkelt er die Kugel an der Mauer vorbei und über den rechten Torpfosten ins Netz. Klasse Tor!
29.
Toooooor für Freiburg! Vincenzo Grifo trifft zum 1:0.
Vincenzo Grifo
27.
Auf der Gegenseite verspringt Kerem Demirbay die Kugel. Nach dem Ballverlust zieht er das taktische Foul und sieht ebenfalls Gelb.
Kerem Demirbay
26.
Direkt der Einstand! Roland Sallai hält Bakker klar im Laufduell fest und trifft ihn im Gesicht. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
Roland Sallai
25.
Bei der nächsten Unterbrechung ist Schluss für Ritsu Dōan. Roland Sallai ersetzt ihn.
Ritsu Dōan
Roland Sallai
24.
Der Ball rotiert langsam in den Reihen der Hausherren. Zunächst spielt Ritsu Dōan weiter mit.
22.
Ritsu Dōan sitzt kurzzeitig auf dem Rasen. Es scheint nicht weiterzugehen für den Japaner.
20.
Diaby findet an der Strafraumkante Demirbay. Der Volleyschuss des Mittelfeldakteurs wird auf dem Weg zum Tor geblockt.
17.
Grifo! Ginter holt die Kugel schnell zurück und bedient den Italiener. Nach einem kurzen Doppelpass schließt er von der Strafraumkante ab. Der Schuss schlägt knapp neben dem rechten Pfosten an die Bande.
15.
Flekken unsicher! Die Gäste stellen hoch zu und der Querpass vom SCF-Schlussmann trifft Frimpong. Der Abpraller landet direkt wieder bei Flekken. Da hat er viel Glück!
14.
Ein erster Freistoß von Grifo von der linken Seitenlinie segelt in den Sechzehner. Es ist zu viel Luft unter dem Ball und Hrádecký fängt ihn sicher auf.
11.
Riesenchance! Diaby nimmt auf der rechten Seite den Ball im Vollsprint mit. Zunächst lässt er Grifo einfach stehen und im Sechzehner setzt er sich erneut gegen Lienhart durch. Der Querpass vor Flekken wird kurz vor Frimpong geklärt.
10.
Ein langer Ball von Ginter segelt über die Grundlinie. Die Anfangsphase gestaltet sich zäh für beide Offensivreihen.
8.
Die erste Ecke bringt direkt Unruhe. Andrich verlängert am kurzen Pfosten. Dahinter kommt Adam Hložek mit etwas Glück zu einem Abschluss, aber es sind zuviele Beine im Weg.
7.
Der Ball kreist sicher in den Reihen der Gäste. In Strafraumnähe bewegen sich die Aktionen der Werkself aber noch nicht.
5.
Bayer findet im Spielaufbau noch nicht den Weg nach vorne. Der SCF steht sicher und ist von Beginn an voll konzentriert.
3.
Erste Strafraumaktion! Eggestsein erobert hoch den Ball und bedient Gregoritsch auf der linken Spur. Die Hereingabe des Österreichers sorgt für etwas Chaos. Am Ende landet ein Abschluss von Höler am linken Außennetz.
2.
Die Strech-Elf läuft hoch an. Lukáš Hrádecký löst die Szene mit einem langen Ball auf. Im Anschluss findet ein Steilpass in die Spitze noch nicht den Weg zu Diaby.
1.
Die ersten Minuten werden im Breisgau von leichtem Schneefall begleitet. Das verändert natürlich etwas die Struktur des Geläufs.
1.
Dann geht es auch schon los. Der Ball rollt in Freiburg.
Die Partie leiten wird Schiedsrichter Daniel Siebert mit seinem Gespann.
Bei Leverkusen beginnen: Lukáš Hrádecký - Jeremie Frimpong, Odilon Kossounou, Edmond Tapsoba, Mitchel Bakker - Kerem Demirbay, Robert Andrich, Exequiel Palacios - Moussa Diaby, Sardar Azmoun, Adam Hložek
Für Freiburg starten: Mark Flekken - Kiliann Sildillia, Matthias Ginter, Philipp Lienhart, Lukas Kübler - Ritsu Dōan, Maximilian Eggestein, Nicolas Höfler, Vincenzo Grifo - Lucas Höler - Michael Gregoritsch
Für SCF-Kapitän Christian Günter endet eine beeindruckende Serie. Der Linksverteidiger absolvierte 134 Partien in Folge von Beginn an für die Freiburger. Das heutige Spiel verpasst er aufgrund einer Gelbsperre, womit die längste aktive Serie in der Liga endet. Außerdem trifft Stürmer Lucas Höler auf seinen Lieblingsgegner. Er sammelte in seinen Auftritten gegen Leverkusen bereits vier Torbeteiligungen. Mehr gelangen ihm gegen keine andere Mannschaft. Zudem befindet er sich in Bestform. Im neuen Jahr traf er bereits dreimal. Damit feierte er im Februar schon genauso viele Torerfolge wie im kompletten vergangenen Kalenderjahr.
Während Freiburg am letzten Wochenende bereits zum neunten Mal eine Weiße Weste in dieser Bundesliga-Saison behielt, kassierte Bayer in den letzten vier Auftritten jeweils mindestens ein Gegentor. Ein Problem könnte das fehlende Pressing sein. Aus statistischer Sicht weist die Werkself die wenigsten Pressingsequenzen der Liga auf (10,7 pro Spiel). Auf der anderen Seite lebt die Freiburger-Offensive von Standardtreffern. Die 17 Tore nach ruhenden Bällen sind Ligahöchstwert.
Die Werkself steht ebenfalls im Achtelfinale der Europa League. Leverkusen qualifizierte sich erst im Elfmeterschießen der Zwischenrunde gegen Monaco für die nächste Runde. In der Liga läuft die Alonso-Elf nach schwachem Saisonstart den eigenen Erwartungen weiter hinterher. Aktuell ist der Abstand zu den Abstiegsrängen (acht Punkte) geringer als zu den europäischen Plätzen (elf Zähler). Die Bilanz von 27 Punkten nach 21 Auftritten ist die schlechteste seit 17 Jahren für die Werkself. Zudem verlor man drei der letzten vier Spiele gegen den heutigen Gegner aus Freiburg.
Die Streich-Elf erlebt erneut eine historische Saison. In der Europa League feierte das Team den Gruppensieg und steht damit im Achtelfinale. In der Liga stellt die Mannschaft mit 40 Punkten aus 21 Partien den Bestwert aus der Spielzeit 1994/1995 ein, wenn man die damaligen Ergebnisse in die Drei-Punkte-Regel umrechnet. Damals reichte es am Ende der Saison zum ersten und bisher einzigen Mal für den SCF zu einer Platzierung unter den besten Vier.
Am Sonntagnachmittag empfängt der SC Freiburg im heimischen Europa-Park Stadion die Werkself aus Leverkusen. Die Hausherren begehen das Spiel als Tabellen-Fünfter mit 40 Punkten auf dem Konto. Bayer rangiert aktuell bei 27 Zählern auf Rang 11. Für den SCF geht es darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu bewahren. Leverkusen hingegen möchte einen Lauf hinlegen, um wieder näher an die europäischen Plätze heranzurücken.
Herzlich willkommen zur Partie SC Freiburg gegen Bayer 04 Leverkusen am 22. Spieltag der Bundesliga.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 34 71 54
2 Dortmund 34 71 39
3 Leipzig 34 66 23
4 Union Berlin 34 62 13
5 Freiburg 34 59 7
6 Leverkusen 34 50 8
7 Frankfurt 34 50 6
8 Wolfsburg 34 49 9
9 Mainz 34 46 -1
10 M'gladbach 34 43 -3
11 Köln 34 42 -5
12 Hoffenheim 34 36 -9
13 Bremen 34 36 -13
14 Bochum 34 35 -32
15 Augsburg 34 34 -21
16 Stuttgart 34 33 -12
17 Schalke 34 31 -36
18 Hertha BSC 34 29 -27