Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
1899 Hoffenheim
4. Spieltag
27.08.2022
FC Augsburg
1:0
90.
Mit diesen Eindrücken möchten wir uns von Ihnen verabschieden. Bereits ab 18.15 Uhr melden wir uns live mit dem Top-Spiel zwischen Bayern München und Borussia Mönchengladbach zurück. Bis dahin!
90.
Glanzlos aber effektiv - die Hoffenheimer fahren einen ungefährdeten Heimerfolg gegen harmlose Gäste ein. Der Treffer von Dennis Geiger aus der ersten Halbzeit reicht der Mannschaft von André Breitenreiter, um den dritten Saisonerfolg unter Dach und Fach zu bringen. Dabei hätte der Sieg gegen passive Augsburger durchaus höher ausfallen können - zahlreiche gute Chancen ließen die Hoffenheimer heute ungenutzt. Rafał Gikiewicz verhinderte mit klasse Paraden eine höhere Niederlage seiner Mannschaft, die nach weiteren verletzungsbedingten Ausfällen noch auf der Suche nach der optimalen Formation sind. Foto: Tom Weller, dpa

Nächste Spiele 1899 Hoffenheim:
Borussia Dortmund (A), 1. FSV Mainz 05 (H), SC Freiburg (H)
Nächste Spiele FC Augsburg:
Hertha BSC (H), Werder Bremen (A), FC Bayern München (H)   
90.
Schlusspfiff! Die TSG Hoffenheim schlägt den FCA mit 1:0.

Tore: 1:0 Dennis Geiger (38.)  
90.
Die Gastgeber formieren sich um die Eckfahne und lassen die Uhr ablaufen. Gut 30 Sekunden sind von der Nachspielzeit noch übrig.
90.
Eine Bewerbung auf einen Stammplatz sieht anders aus. Erneut taucht Munas Dabbur frei vor dem Augsburger Schlussmann auf und bringt den Ball wieder nicht im Kasten unter. 
90.
Die Fans im Stadion können es nicht fassen! Jacob Bruun Larsen startet im richtigen Moment und legt vor dem Tor nochmal quer auf Munas Dabbur, der aus knapp sieben Metern zunächst an Rafał Gikiewicz scheitert. Deb Abpraller setzt der eingewechselte Angreifer der TSG an den Pfosten.
87.
Florian Niederlechner versucht es nach einem Freistoß von Daniel Caligiuri nochmal per Kopf - Oliver Baumann muss nicht eingreifen. 
86.
Die Augsburger Offensiv-Vorträge bleiben auch in den Schlussminuten zu unkreativ, um die TSG ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. 
84.
Die TSG vergibt die Möglichkeit zur Vorentscheidung. Jacob Bruun Larsen kommt halbrechts im Strafraum an den Ball und scheitert mit seinem Versuch aufs kurze Eck an Rafał Gikiewicz.
80.
Damit ist auch der FCA wieder komplett. Carlos Gruezo nimmt die Position des verletzten Fredrik Jensen ein.
Fredrik Jensen
Carlos Gruezo
80.
Auch Diadié Samassékou darf in den Schlussminuten noch mitwirken, er ersetzt Andrej Kramarić.
Andrej Kramarić
Diadié Samassékou
80.
Jacob Bruun Larsen kommt neu in die Partie für den heute glücklosen Georginio Rutter.
Georginio Rutter
Jacob Bruun Larsen
78.
Das hat gekracht! Ozan Kabak rauscht im Rücken von Fredrik Jensen heran und räumt den Finnen im Kopfballduell ab. Sichtlich benommen muss der Augsburger zur weiteren Behandlung in die Kabine.
77.
Zudem ersetzt Lukas Petkov in der Defensive Raphael Framberger.
Raphael Framberger
Lukas Petkov
77.
Daniel Caligiuri soll in den Schlussminuten bei der Aufholjagd helfen, Arne Maier macht Platz.
Arne Maier
Daniel Caligiuri
75.
Die Gäste haben in dieser Phase wieder mehr Ballbesitz und suchen die Lücke in der Defensive der lauernden Hoffenheimer. Foto: Tom Weller, dpa
73.
Grischa Prömel schubst bei einer Ecke seinen Bewacher zu offensichtlich um und holt sich die Gelbe Karte ab.
Grischa Prömel
72.
Munas Dabbur kommt auf Seiten der Gastgeber ins Spiel, der lauffreudige Christoph Baumgartner macht für ihn vorzeitig Feierabend. 
Christoph Baumgartner
Munas Dabbur
70.
Christoph Baumgartner blickt ungläubig zum Unparteiischen und Linienrichter. Nach einem grenzwertigen Rempler von Arne Maier rappelt sich der Hoffenheimer wieder auf und wird direkt wieder getroffen. Alles fair, sagt Tobias Welz und deutet in Richtung Eckfahne.
68.
Auf der Gegenseite taucht der eingewechselte Ruben Vargas erstmals im gegnerischen Strafraum auf. Kevin Akpoguma blockt den Schussversuch aus halbrechter Position im Sechszehner. 
68.
Stark nachgesetzt von Iago, der nach einem individuellen Patzer Georginio Rutter im letzten Moment am Abschluss hindert. 
64.
Der frisch eingewechselte Rudy ist direkt mittendrin im Geschehen. Einen Freistoß des Mittelfeldakteurs köpft Kabak jedoch recht deutlich über die Latte.
62.
Auch der Routinier Sebastian Rudy ist jetzt auf dem Rasen und ersetzt den Torschützen Dennis Geiger.
Dennis Geiger
Sebastian Rudy
62.
Die Gastgeber bringen die ersten frischen Kräfte. Pavel Kadeřábek kommt für Robert Skov ins Spiel.
Robert Skov
Pavel Kadeřábek
61.
Ein mögliches Handspiel von Jeffrey Gouweleeuw sorgt für ein Raunen im Stadion. Nach einer erfolgreichen Grätsche gegen Georginio Rutter springt ihm der Ball unglücklich an den Arm. Der Unparteiische Tobias Welz ließ das Spiel zunächst laufen - und auch der VAR schaltet sich nicht ein.
59.
Maximilian Bauer sieht nach einer Ringkampf-Einlage gegen Rutter nachträglich Gelb.
Maximilian Bauer
56.
Mit Florian Niederlechner kommt ein weiterer Stürmer, Ricardo Pepi verlässt den Rasen.
Ricardo Pepi
Florian Niederlechner
56.
Doppelwechsel bei den Gästen: Ruben Vargas ersetzt in der Offensive den glücklosen Ermedin Demirović.
Ermedin Demirović
Ruben Vargas
56.
Beste Phase der Augsburger in der zweiten Halbzeit. Erneut ist es Arne Maier, der zentral zum Abschluss kommt. Kevin Vogt bekommt den Fuß im letzten Moment dazwischen. 
54.
So kann es gehen bei den Gästen. Fredrik Jensen spielt mit Arne Maier einen schnellen Doppelpass und hat plötzlich ordentlich Platz im Strafraum. Den Querpass des Finnen blocken die Hoffenheimer zur Ecke.
51.
Starke Einzelaktion von Christoph Baumgartner! Der Mittelfeldstratege schüttelt zwei Augsburger ab zielt aus gut 25 Metern nur knapp über den Querbalken. 
51.
Die Sinsheimer drücken auf den zweiten Treffer. Sowohl Angeliño als auch Robert Skov verpassen den richtigen Abschlussmoment - die anschließende Hereingabe von Rutter gerät einen Tick zu lang. 
49.
Auch Georginio Rutter ist direkt wieder auf Betriebstemperatur. Der dribbelstarke Angreifer bittet Raphael Framberger zum Tanz auf dem linken Flügel, findet im Abschluss aber keinen Mitspieler. 
47.
Die Augsburger wirken nach Wiederanpfiff bissiger in den Zweikämpfen. So provoziert Ricardo Pepi ein Foulspiel von Geiger, der dem FCA eine aussichtsreiche Freistoß-Position einbringt. 
46.
Weiter geht's!
45.
Hoffenheim dominiert bislang das Geschehen auf dem Rasen, ohne dabei eine Galavorstellung abzuliefern. Vor allem nach schnellen Umschaltmomenten kamen die Gastgeber in den ersten 45 Minuten immer wieder in gefährliche Räume, ließen allerdings einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Dennis Geiger besorgte wenige Minuten vor dem Pausenpfiff schließlich die verdiente Führung. Der FCA agierte bislang viel zu passiv, bei dem engen Zwischenstand ist im zweiten Abschnitt für die Gäste jedoch doch noch alles möglich. Foto: Tom Weller, dpa
45.
Halbzeit in Sinsheim. Die TSG führt zur Pause mit 1:0 gegen Augsburg.
45.
Iago verhindert kurz vor dem Pausenpfiff einen höheren Rückstand. Die Grätsche des Augsburgers unterbindet im letzten Moment ein Zuspiel von Christoph Baumgartner auf den einschussbereiten Rutter.
43.
Georginio Rutter wird mit zunehmender Spieldauer immer mehr zum Faktor im Offensivspiel der Gastgeber. Der flinke Außenbahnspieler sucht jetzt vermehrt die direkten Duelle und wirbelt durch die Defensivreihe des FCA.
39.
Und die Gastgeber wollen am liebsten direkt nachlegen. Georginio Rutter schüttelt im Laufduell Jeffrey Gouweleeuw ab und verfehlt aus halblinker Position nur um Zentimeter.
38.
Diese Führung ist absolut verdient. Georginio Rutter erobert das Spielgerät im Mittelfeld und setzt Andrej Kramarić auf dem linken Flügel in Szene. Robert Skov legt die Flanke von Kramatic nochmal zurück auf Geiger, der per Volleyschuss in den linken Winkel vollendet. Die TSG führt!
38.
Tooor für Hoffenheim! Dennis Geiger bringt die TSG mit 1:0 in Führung.
Dennis Geiger
35.
Die Augsburger können aktuell kaum für Entlastung sorgen, immer wieder rollt der Angriffszug der TSG. Auch Robert Skov schaltet sich vorne mit ein und holt einen weiteren Eckball heraus. 
32.
Nächste Torannäherung der TSG, aber auch Andrej Kramarić fehlt noch die nötige Präzision. Der Goalgetter gerät in Rücklage und zielt deutlichen über den Querbalken.
30.
Augsburgs Ricardo Pepi (l) in Aktion gegen Hoffenheims Kevin Akpoguma (r). Foto: Tom Weller, dpa
29.
Die Gastgeber gehen in dieser Phase äußerst fahrlässig mit ihren Chancen um. Immer wieder durchbrechen die Sinsheimer inzwischen die neu formierte Defensive des FCA, in diesem Fall misslingt Christoph Baumgartner der Abschluss aus etwa 18 Metern.
26.
Dicke Chance für die Hoffenheimer! Andrej Kramarić bleibt zunächst im Dribbling hängen und überlässt so unfreiwillig für Christoph Baumgartner, der mit Tempo an allen Augsburgern vorbeizieht. Seinen Querpass schiebt Georginio Rutter am kurzen Pfosten knapp vorbei. 
24.
Dennis Geiger fädelt unglücklich bei Arne Maier ein und knickt auf Höhe der Seitenlinie um. Nach knapp zwei Minuten Behandlungspause kehrt Geiger zunächst auf den Rasen zurück. 
21.
Und direkt die nächste gute Möglichkeit für die TSG. Ozan Kabak erobert den Ball in der eigenen Hälfte und läuft tief in die gegnerische Hälfte. Am Ende fehlen dem Innenverteidiger die Kräfte für ein präzises Zuspiel, Maximilian Bauer bereinigt die Situation. 
20.
Aufregung im Strafraum des FCA. Georginio Rutter stellt den Körper geschickt zwischen Ball und Jeffrey Gouweleeuw und geht nach einem kleinen Rempler des Verteidigers zu Boden. Der Unparteiische Tobias Welz winkt allerdings sofort ab.
16.
Auf Seiten der Gäste ist Fredrik Jensen einer der aktivsten Akteure in der Anfangsviertelstunde, auch wenn ihm das Abschlussglück noch fehlt. Der Versuch des Finnen aus knapp 22 Metern geht recht deutlich am Gehäuse vorbei.
14.
Georginio Rutter zieht vom linken Flügel in die Mitte und schließt selbst ab. Rafał Gikiewicz nimmt den missglückten Versuch des Flügelstürmers problemlos auf. 
13.
Es ist bislang ein Spiel der Umschaltmomente. Beide Defensivreihen stehen äußerst kompakt, einzig individuelle Fehler im Spielaufbau sorgen für gefährliche Momente.
10.
Nächste Chance für die Gastgeber. Nach einem Ballverlust der Augsburger startet Andrej Kramarić sofort in die Tiefe. Der Abschluss des Torjägers vom Strafraumeck rauscht am kurzen Pfosten vorbei.
7.
Da fehlt nicht viel! Grischa Prömel nimmt aus gut 20 Metern Maß und verfehlt den linken Winkel denkbar knapp. Rafał Gikiewicz im Tor des FCA schaut dem Schlenzer nur hinterher.
3.
Die Augsburger lauern in diesen ersten Minuten in der eigenen Hälfte und lassen die TSG zunächst kommen. Kevin Akpoguma versucht es mit einem hohen Ball hinter die Augsburger Abwehrreihe - Andrej Kramarić kommt da nicht mehr ganz hin.
1.
Ermedin Demirović geht nach einem langen Ball ins Eins-gegen-Eins und holt einen ersten Eckball für die Gäste heraus, den Oliver Baumann im Abschluss sicher aus der Luft pflückt.
1.
Das Spiel läuft!
Tobias Welz leitet als Unparteiischer die Partie.
Während die Gastgeber auf dieselbe Startelf setzen wie am vergangenen Wochenende, muss FCA-Coach gezwungenermaßen reagieren. Für den verletzten Uduokhai rückt Raphael Framberger in die erste Elf, zudem ersetzt Ricardo Pepi in der Offensive Carlos Gruezo.
Der FCA vertraut auf diese Startelf: Rafał Gikiewicz - Maximilian Bauer, Jeffrey Gouweleeuw, Raphael Framberger - Mads Pedersen, Arne Maier, Elvis Rexhbeçaj, Iago - Fredrik Jensen - Ricardo Pepi, Ermedin Demirović
Blicken wir auf die Aufstellungen und beginnen bei der TSG: Oliver Baumann - Ozan Kabak, Kevin Vogt, Kevin Akpoguma - Robert Skov, Grischa Prömel, Dennis Geiger, Christoph Baumgartner, Angeliño - Georginio Rutter, Andrej Kramarić
Trotz der angespannten Personallage möchte Maaßen auch in Hoffenheim auswärts punkten - wie schon beim 2:1 in Leverkusen. "Wir müssen mutig bleiben und aktiv Fußball spielen", forderte der ehemalige U23-Trainer von Borussia Dortmund und warnte: "Hoffenheim ist eine fußballerisch richtig gute Mannschaft, die viel Offensivqualität besitzt". Dafür habe sie "die ein oder andere Lücke" in der Rückwärtsbewegung.
In seiner ersten Bundesliga-Saison wird Augsburgs neuer Trainer gleich mit allen Härten des Fußballs konfrontiert. "Die Situation, dass so viele fehlen, ist auch immer eine Chance, dass man zusammenrutscht", sagte der 38-Jährige. Jeder einzelne müsse nun den einen oder anderen Meter mehr machen. "Das ist jetzt der Weg. Den haben wir uns nicht ausgesucht."

Auch bei den Gästen wachsen die Verletzungssorgen. Mit Felix Uduokhai fällt der nächste Innenverteidiger beim FCA aus.  Zum Leidwesen der Fuggerstädter ist der 24-jährige Olympia-Teilnehmer nicht der einzige Patient im Augsburger Lazarett. Uduokhais Abwehrkollegen Reece Oxford und Frederik Winther fehlen ebenfalls. "Wir müssen kreativ sein. Wir haben in Maxi Bauer und Jeffrey Gouweleeuw noch zwei gelernte Innenverteidiger. Entweder wir spielen ein anderes System oder wir lassen Spieler auf einer Position spielen, die sie vielleicht nicht kennen", erklärte Coach Enrico Maaßen.
Ein Wermutstropfen ist, dass Hoffenheim monatelang auf Ihlas Bebou verzichten muss. "Er hat in den vergangenen Tagen einen Trainingsversuch unternommen", berichtete der Coach. "Man kann davon ausgehen, dass er Monate ausfällt - ob drei oder sechs ist nicht zu sagen." Den 28 Jahre alten deutsch-togoischen Stürmer plagen Knieprobleme. Die Verpflichtung eines Ersatzes wird geprüft. "Ein Startelfspieler fehlt uns. Da machen wir uns Gedanken, ob wir nicht einen dazuholen", sagte Breitenreiter.
Nach dem Sieg in Leverkusen hat der neue Coach schon seine Handschrift in Hoffenheim sichtbar gemacht und ist nun über die Kennenlernphase hinausgekommen. "Wir haben schnell zueinander gefunden. Fakt ist aber, dass wir uns noch in einem Prozess befinden - trotz des Sieges in Leverkusen", stellte Breitenreiter fest. "Wir haben noch Luft nach oben und Potenzial. Wir sind noch nicht am Ende."
Die TSG will nach zwei Siegen in Serie den guten Start in die Bundesligasaison mit einem weiteren Erfolg gegen den FC Augsburg fortsetzen. Der 3:0-Sieg beim Champions-League-Club Bayer Leverkusen hat Auftrieb gegeben. "Es ist sehr wichtig, dass wir nach einem solchen Auswärtssieg nachlegen", so 1899-Cheftrainer André Breitenreiter. Drei Siege aus den ersten vier Partien hat die TSG nur in der Spielzeit 2010/11 eingefahren.
Hallo und herzlich willkommen an diesem Bundesliga-Samstag zum Heimspiel der TSG 1899 Hoffenheim gegen den FC Augsburg.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 18 37 36
2 Union Berlin 18 36 9
3 RB Leipzig 18 35 15
4 Dortmund 18 34 8
5 Freiburg 18 34 4
6 Frankfurt 18 32 11
7 Wolfsburg 18 29 14
8 M'gladbach 18 25 5
9 Leverkusen 18 24 0
10 Bremen 18 24 -8
11 Mainz 05 18 23 -3
12 Köln 18 22 -2
13 Hoffenheim 18 19 -5
14 Augsburg 18 18 -10
15 Stuttgart 18 16 -10
16 Bochum 18 16 -25
17 Hertha BSC 18 14 -12
18 Schalke 04 18 10 -27