Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
Arminia Bielefeld
17. Spieltag
13.11.2022
1. FC Magdeburg
3:1
90.
Damit verabschieden wir uns von der Partie aus Bielefeld und bedanken uns wie immer für Ihr Interesse! Nun steht erst einmal die Weltmeisterschaft an, am 27. Januar melden wir uns dann zurück aus der Zweitliga-Pause.
90.
Bielefeld befreit sich vom unteren Tabellenrang. Nur ein Sieg zählte für die Arminia im letzten Hinrunden-Spiel, um nicht als Tabellenschlusslicht in die Winterpause zu gehen. In einer über weite Strecken ausgeglichen Partie war es am Ende die Effizienz, die für den DSC den Unterschied ausmachte. Mit drei Treffern brachten sich die Hausherren in Front, ehe mutige und angriffsfreudige Magdeburger zum 1:3-Anschlusstreffer kamen. Dem FCM fehlte vorne die Abschlussstärke, sodass der Erfolg aus Sicht des Heimteams unterm Strich in Ordnung geht. So überholt Bielefeld die punktgleichen Magdeburger in der Tabelle und steht nun ein Rang vor dem heutigen Gegner auf Rang 16. Foto: Friso Gentsch, dpa

Nächste Spiele Arminia Bielefeld:
SV Sandhausen (H), SSV Jahn Regensburg (A), FC Hansa Rostock (H)
Nächste Spiele 1. FC Magdeburg:
Fortuna Düsseldorf (A), Karlsruher SC (H), Holstein Kiel (A)   
90.
Dann ist Schluss! Arminia Bielefeld schlägt den 1. FC Magdeburg mit 3:1.

Tore: 1:0 Jomaine Consbruch (30.), 2:0 Christian Gebauer (65.), 3:0 Robin Hack (72.), 3:1 Tatsuya Ito (73.)  
90.
Arminia wechselt, Fabian Klos kommt kurz vor Schluss für Masaya Okugawa.
Masaya Okugawa
Fabian Klos
90.
Vier Minuten werden nachgespielt. 
88.
Atik setzt Ito mit einem starken Flankenball von rechts in Szene, der 1:3-Torschütze kommt trotz guter Position aber nicht mit dem Kopf an die Kugel und vergibt die Chance aufs 2:3.
85.
Die Paderborner speilen die Zeit runter und lassen die Arminen kaum zum Zug kommen. Der DSC hat mehr Ballbesitz, doch es fehlen in den Schlussminuten die Torschüsse. 
82.
... und Benjamin Kanurić für Jomaine Consbruch.
Jomaine Consbruch
Benjamin Kanurić
82.
Gleich zwei Neue beim DSC: George Bello kommt für Robin Hack ...
Robin Hack
George Bello
80.
Für den FCM ist Kai Brünker jetzt für Mo El Hankouri neu im Spiel. 
Mo El Hankouri
Kai Brünker
77.
Der FCM will sich nicht aufgeben und läuft nochmal an. Arminia hat den Fokus jetzt auf die Defensive gelegt. Foto: Friso Gentsch, dpa
73.
Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten, nach Ceka-Flanke aus dem rechten Halbfeld hat Ito links vor dem Tor keinen Gegner bei sich und bezwingt Martin Fraisl aus kurzer Distanz. Wird es doch nochmal spannend?
73.
Tor  für Magdeburg! Der prompte Anschluss: 3:1 durch Tatsuya Ito.
Tatsuya Ito
72.
Was für ein Pfund! Der Ball fällt vor die Füße von Hack, der 20 Meter zentral vor dem Tor aus der Luft abschließt und die Kugel per volley im rechten Eck unterbringt. Der Ball ist noch abgefälscht, Reimann ist ohne Chance.
72.
Tor für Bielefeld! Robin Hack trifft zum 3:0!
Robin Hack
67.
... und Tatsuya Ito ersetzt Andreas Müller.
Andreas Müller
Tatsuya Ito
67.
Doppelwechsel beim FCM: Jamie Lawrence kommt für Alexander Bittroff ...
Alexander Bittroff
Jamie Lawrence
65.
Bielefeld legt nach: Okugawa vernascht Müller links neben dem Tor an der Grundlinie, mit einer einfachen Finte zieht der Japaner vorbei und spielt den Ball flach in den Rückraum des FCM-Sechzehners. Dort hat Gebauer freie Schussbahn und nagelt das Spielgerät mit einem Kontakt ins Netz.
65.
Tor für Arminia! Christian Gebauer trifft zum 2:0!
Christian Gebauer
62.
Wechsel bei der Arminia: Brian Lasme kommt für Janni-Luca Serra ins Spiel. 
Janni-Luca Serra
Brian Lasme
59.
Bell Bell bringt Hack im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo mit einem Schubser zu Fall. Als erster FCM-Akteur sieht er die Gelbe Karte.
Léon Bell Bell
57.
Neuer Mann auf Magdeburger Seite, Jason Ceka ersetzt Léo Scienza.
Léo Scienza
Jason Ceka
55.
Atik gefährlich: Von rechts fliegt die Kugel in die Mitte des Sechzehners, wo sich Magdeburgs freistehender Torjäger in den Pass wirft und per Kopf das Tor anvisiert. Fraisl steht gut und pariert stark. 
53.
Die Arminia schaltet schnell um, Consbruch schickt Okugawa mit viel Übersicht und Genauigkeit auf die Reise. Der Japaner legt sich die Kugel vor - bekommt dann aber nicht genug Power in seinen Abschluss. Leichte Beute für Reimann. 
50.
Nach langem Fraisl-Abschlag macht sich Hack auf den Weg links vors Tor und visiert den FCM-Kasten an. Kein schlechter Versuch, die Kugel geht knapp vorbei. 
49.
Die Magdeburger zeigen sofort, dass sie hier möglichst schnell den Ausgleich herbeiführen wollen. Die Marschroute ist klar, bei Ballbesitz wird sich sofort nach vorne orientiert. 
46.
Magdeburg spielt personell unverändert. 
46.
Eine Wechsel hat es in der Pause gegeben: Bei der Arminia steht Frederik Jäkel für Marc Rzatkowski neu auf dem Platz. 
Marc Rzatkowski
Frederik Jäkel
46.
Weiter geht's!
45.
Ein individueller Fehler bringt Bielefeld in Front. In einer insgesamt chancenarmen ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften einen konzentrierten Auftritt und ließen in der Defensive wenig anbrennen. Einzige Ausnahme war in der 30. Minute ein misslungener Rückpass des erfahrenen Alexander Bittroff, der Jomaine Consbruch mit seinem Aussetzer zur durchaus schmeichelhaften Führung einlud. Magdeburg hatte unterm Strich leichte Feldvorteile, ein Remis zur Pause würde den Spielverlauf wohl aber am besten widerspiegeln. Foto: Friso Gentsch, dpa
45.
Pause! Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen, Bielefeld führt gegen Magdeburg zur Pause mit 1:0. 
43.
Consbruch hält Bittroff am Trikot um einen FCM-Angriff zu entschleunigen. Gelb für den Torschützen. 
Jomaine Consbruch
41.
Magdeburg ist dran, im letzten Drittel fehlt aber die letzte Durchschlagskraft. Bielefeld verteidigt konzentriert und lässt wenig zu.
37.
Magdeburg lässt sich nicht beirren und spielt weiter nach vorne, Atik kommt nach Kwarteng-Dribbling und anschließender Flanke zum Abschluss. Der Innenrist-Schuss des Magdeburgers geht knapp rechts vorbei. 
33.
Rzatkowski holt El Hankouri mit offener Sohle von den Beinen, Max Burda zeigt Gelb. 
Marc Rzatkowski
30.
In die gute FCM-Phase trifft der DSC: Bittroff will den Ball nach Einwurf auf der rechten Seite zurückspielen und leitet damit unfreiwillig den Gegentreffer ein. Sein Rückpass ist zu kurz, Consbruch wittert seine Chance und nimmt die Kugel auf. Allein vor dem Tor lässt er sich die Führung nicht nehmen und netzt zum ersten Mal in seiner Zweitliga-Karriere ein. 
30.
Tor für Bielefeld! Jomaine Consbruch erzielt das 1:0 für die Hausherren!
Jomaine Consbruch
27.
Gute Phase für die Gäste, die immer wieder den direkten Weg nach vorne suchen. Sowohl Müllers Distanzversuch als auch dem Abschluss von Scienza fehlen allerdings die Präzision. 
23.
Magdeburg stört den Gegner vor dessen Sechzehner, nach Ballgewinn probiert es Müller mal aus der zweiten Reihe. Keine Torgefahr, die Kugel rauscht drüber. 
20.
Bislang neutralisieren sich die Mannschaften hier weitegehend. Beide Teams investieren viel, können aber kaum Torgefahr generieren. Foto: Friso Gentsch, dpa
16.
Wieder treibt Okugawa den Ball nach vorne, seine Flanke aus dem rechten Halbfeld erweist sich als zu hoch für den lauernden Hack. 
12.
Nach Okugawa-Flanke von rechts versucht Serra den aufprallenden Ball am langen Pfosten aufs Tor zu bringen - doch die Kugel springt zu hoch. Kein Abschluss, die Chance verpufft. 
6.
Oczipka zieht von links in die Mitte und probiert es aus guter Strafraumposition, ein FCM-Verteidiger hält den Fuß hin und fälscht den Ball ins eigene Toraus ab. 
4.
Kwarteng zieht aus 25 Metern einfach mal ab, der erste FCM-Abschluss verfehlt das Tor aber und geht rüber.
1.
Bielefeld spielt im weißen Heimdress, Magdeburg in Schwarz und Blau. 
1.
Los geht's!
Max Burda ist der Mann an der Pfiefe.
So spielt Magdeburg: Dominik Reimann - Alexander Bittroff, Daniel Elfadli, Silas Gnaka - Mo El Hankouri, Andreas Müller, Connor Krempicki, Léon Bell Bell - Moritz Kwarteng - Léo Scienza, Barış Atik
Die erste Elf der Arminia: Martin Fraisl - Christian Gebauer, Guilherme Ramos, Andrés Andrade, Bastian Oczipka - Jomaine Consbruch, Manuel Prietl, Marc Rzatkowski - Masaya Okugawa, Janni-Luca Serra, Robin Hack
Magdeburg musste am vergangenen Donnerstag gegen Tabellenführer Darmstadt ran und gab in einer durchaus engen Partie ein gutes Bild ab. Trotzdem hieß der Spielstand am Ende 1:0 aus Darmstädter Sicht und so geht der FCM als Tabellen-15. in die heutige Partie. Ein Sieg könnte bestenfalls Platz zehn bedeuten - das wäre für den Aufsteiger sicher ein erfreuliches Hinrundenergebnis. 
Grund zur Hoffnung gibt die verbesserte Defensivleistung. Hinten schwächelte die Arminia bislang, mit 27 Gegentreffer stellt das Team von Daniel Scherning die zweitschlechteste Hintermannschaft. Zuletzt absolvierte Bielfeld aber die einzigen beiden Saisonspiele ohne Gegentor, auch darauf will man gegen den FCM aufbauen. 
Wer wird Hinrunden-Letzter? Um nicht als Tabellenschlusslicht in die Winterpause zu gehen, muss gegen den 1. FC Magdeburg ein Sieg her. Arminia will dafür auf den 2:0-Erfolg über Paderborn aufbauen, bei dem neben dem Ergebnis auch die Leistung auf dem Platz stimmte. Sollte heute der nächste Dreier folgen könnte man in Bielefeld schon von so etwas wie Formstärke sprechen, dann hätte der DSC nämlich drei der letzten fünf Partien gewonnen.
Wir begrüßen Sie zum letzten Zweitliga-Sonntag vor der Winterpause! Arminia Bielefeld trifft auf den 1. FC Magdeburg.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Darmstadt 18 39 14
2 Hamburg 18 37 12
3 Heidenheim 18 36 15
4 K'lautern 18 32 8
5 Paderborn 18 29 14
6 Düsseldorf 18 29 7
7 Hannover 18 28 5
8 Holstein 18 28 3
9 Rostock 18 21 -8
10 St. Pauli 18 20 -1
11 Gr. Fürth 18 20 -5
12 S´hausen 18 19 -7
13 Nürnberg 18 19 -10
14 Regensburg 18 19 -12
15 Karlsruhe 18 18 -5
16 Braunschweig 18 18 -10
17 Bielefeld 18 17 -6
18 Magdeburg 18 17 -14