Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
Fortuna Düsseldorf
17. Spieltag
11.11.2022
1. FC Kaiserslautern
1:2
90.
Das war's mit dem Freitag in der 2. Bundesliga! Morgen geht es pünktlich um 12.45 Uhr mit der Samstagskonferenz des Unterhauses weiter. Wir sagen für heute erstmal Tschüss!
90.
Nach Last-Minute-Elfmeter: Düsseldorf hat nichts zu lachen an Karneval. Nach einer ersten Hälfte, in der die Fortuna alles im Griff hatte und auch schon höher als 1:0 hätte führen können, arbeitete sich Kaiserslautern zurück in die Partie. Nach einer Ecke kamen die Roten Teufel zum Ausgleich und wurden in der Folge immer stärker. Allerdings hatte sich die Mannschaft von Dirk Schuster am Ende eigentlich bereits mit einem Remis abgefunden, als Karbownik Lobinger im Sechzehner zu Fall brachte. Klement besorgte eiskalt vom Punkt die Entscheidung. Düsseldorf verliert das zweite Spiel in Folge unglücklich und droht, den Anschluss an die Aufstiegsplätze zu verlieren. Der FCK hingegen zieht vorbei an der Fortuna und die Altstadt in Düsseldorf darf sich auf 7000 Rote Teufel freuen, die im Karnevalsgeschehen heute wohl auch das ein oder andere Altbier nehmen werden. Foto: Roland Weihrauch, dpa

Nächste Spiele Fortuna Düsseldorf:
1. FC Magdeburg (H), SC Paderborn 07 (A), SV Sandhausen (H)
Nächste Spiele 1. FC Kaiserslautern:
Hannover 96 (A), Holstein Kiel (H), FC St. Pauli (A)  
90.
Dann ist Schluss! Düsseldorf verliert in letzter Sekunde mit 1:2 gegen Kaiserslautern.

Tore: 1:0 Michał Karbownik (14.), 1:1 Kevin Kraus (50.), 1:2 Philipp Klement (90.+5/Elfmeter)  
90.
Unten links verwandelt Klement gegen Kastenmeier und vermiest den Düsseldorfern den Start in die fünfte Jahreszeit!
90.
Philipp Klement verwandelt! 2:1 für Kaiserslautern!
Philipp Klement
90.
Elfmeter für Kaiserslautern! Karbownik stellt sich im Sechzehner maximal unglücklich gegen Lobinger an und holt ihn von den Beinen. Bei seinen alten Kollegen holt der Ex-Düsseldorfer einen klaren Elfmeter raus.
90.
Der Freistoß wird nicht gefährlich, das könnte es schon für F95 gewesen sein.
90.
Jean Zimmer fällt Karbownik und sieht die Gelbe Karte. Es gibt nochnmal eine gute Freistoßposition für die Düsseldorfer.
Jean Zimmer
90.
Fünf Minuten werden nachgespielt.
90.
Ist das bitter! Marcel Mansfeld verletzt sich bei einem Torabschluss und muss nach zwei Minute direkt wieder raus. Mit Elione Fernandes ist der nächste Youngster für ihn im Spiel.
Marcel Mansfeld
Elione Fernandes
87.
Luthe rettet gegen Klaus! Nach einem Freistoß der Gastgeber springt der Ball in den Rückraum zu Klaus, der mit vollem Risiko volley abzieht. Luthe macht sich lang und hält das 1:1 fest.
87.
Beim 1. FC Kaiserslautern ist Daniel Hanslik jetzt im Spiel. Er kommt für Kenny Redondo.
Kenny Redondo
Daniel Hanslik
87.
Marcel Mansfeld ersetzt bei Fortuna Düsseldorf Rouwen Hennings.
Rouwen Hennings
Marcel Mansfeld
81.
"Terrence Boyd, Terrence Boyd, Terrence, Terrence Boyd" schallt es von den Rängen als der Stürmer der Gäste angeschlagen ausgewechselt wird.  Lex-Tyger Lobinger, vor der Saison noch Düsseldorfer, ist für den Top-Angreifer der Roten Teufel auf dem Feld.
Terrence Boyd
Lex-Tyger Lobinger
79.
Mit den frischen Kräften will die Fortuna nochmal alles in Richtung Heimsieg mobilisieren. Vor dem Karnevals- kommt es jetzt auf das Nervenkostüm der Düsseldorfer an.
77.
... und Felix Klaus ersetzt Kristoffer Peterson.
Kristoffer Peterson
Felix Klaus
76.
Thioune will es nochmal wissen: Shinta Appelkamp kommt für Emmanuel Iyoha ...
Emmanuel Iyoha
Shinta Appelkamp
75.
Tim Oberdorf trifft Jean Zimmer am Fuß und sieht dafür den gelben Karton. Es ist seine dritte Gelbe Karte in dieser Saison.
Tim Oberdorf
74.
Wir sind in der Schlussphase der Partie und für die Fortuna spricht nicht mehr allzu viel. Es ist ein Spiel auf Augenhöhe, aber das Momentum hat der FCK auf seiner Seite.
69.
Und die Fortuna? Die versucht zwar, weiter aktiv zu bleiben, aber die Defensive der Gäste ist deutlich griffiger als in Hälfte eins. Aktuell gibt es kein Durchkommen für die Gastgeber. Foto: Roland Weihrauch, dpa
65.
Lautern ist deutlich besser in der Partie. Das belegen auch die Zahlen: In der zweiten Halbzeit hat der FCK 57 Prozent der Zweikämpfe gewonnen. Zum Vergleich: In Hälfte eins waren es noch 44 Prozent. Auch in puncto Torschüsse führen die Roten Teufel im zweiten Spielabschnitt mit 4:1 gegen die Fortuna.
59.
Auf einmal sind es die Fortunen, denen in der Offensive nichts mehr einfällt. Es droht, doch nichts zu werden mit dem Karnevalssieg.
59.
Kastenmier musste mittlerweile mehrfach Schlimmeres verhindern. Sowohl Ritter als auch Opoku verlangten dem Schlussmann von F95 einiges ab. Auf einmal ist es die schwierige Aufgabe, die F95 vor dem Spiel auch erwartet hatte.
55.
Düsseldorf muss sich ärgern, dass es hier nicht in Hälfte zwei noch nachgelegt hat. Mit dem FCK aus der ersten Halbzeit hat der Gegner nämlich nicht mehr viel zu tun. Auf einmal melden sich natürlich auch die 7000 Lauterer auf den Rängen.
50.
Nach einem Eckball fällt der Ausgleich! Der frisch eingewechselte Kraus kommt in der Mitte zum Kopfball und versenkt die Kugel im langen Eck. Düsseldorf muss aufpassen, dass das Momentum jetzt nicht komplett kippt.
50.
Tor für Kaiserslautern! Kevin Kraus trifft zum 1:1-Ausgleich für den FCK.
Kevin Kraus
48.
Lattenknaller! Lautern meldet sich zurück. Boyd legt aus dem Strafraum ab für Wunderlich, der den Ball mit dem ersten Kontakt aus 17 Metern ans linke Lattenkreuz knallt. Durchtamen bei Fortuna!
45.
... und Aaron Opoku ersetzt Hikmet Çiftçi.
Hikmet Çiftçi
Aaron Opoku
45.
Doppelwechsel beim FCK: Kevin Kraus kommt für die zweiten 45 Minuten für Dominik Schad ...
Dominik Schad
Kevin Kraus
46.
Rein in Durchgang zwei!
45.
Karbownik an Karneval: Hammertor bringt F95 in Führung. Von Beginn an machte F95 deutlich, dass nur eine Mannschaft in der fünften Jahreszeit des Rheinlandes die Spielkontrolle übernimmt. Düsseldorf hatte die Lauterer über weite Strecken komplett im Griff. Gerade zu Beginn der Partie wirkte der FCK überfordert mit dem Spiel der Fortuna. Das mündete am Ende in einem Traumtor von Karbownik, der nach einem Iyoha-Pass Richtung Tor zog und die Kugel in den Winkel hämmerte. In der Folge bekam Lautern seine Defensive zwar besser in den Griff, aber in puncto Torchancen blieb die Schuster-Elf einiges schuldig. Der FCK kann sich glücklich schätzen, dass Sobottka nicht noch vor der Pause auf 2:0 für die Fortuna erhöhte. In Hälfte zwei wird die Fortuna darauf bedacht sein, schnell den Sack zuzumachen, um nach dem Spiel die Clowns-Nasen und Spiderman-Kostüme anzulegen. Unterschätzen sollte sie den Aufsteiger in Hälfte zwei aber nicht. Foto: Roland Weihrauch, dpa
45.
Und dann ist Pause! Zur Halbzeit steht es zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Kaiserslautern 1:0.
45.
Es gibt nochmal einen Freistoß aus dem Halbfeld für F95. Nach kurzer Ausführung flankt Zimmermann das Ding auf den zweiten Pfosten, aber Lautern klärt.
42.
Sobottka muss das zweite machen! Nach einem Missverständnis zwischen Luthe und seinem Vordermann spritzt Sobottka dazwischen und erobert den Ball am Lauterer Strafraum. Der Sechser der Fortuna zieht sofort zum Tor, aber legt den Abschluss dann knapp an seinem Ziel vorbei.
39.
Von den Lauterern ist nach vorne weiter wenig zu sehen, aber zumindest in der Defensive bekommen die Gäste besser Zugriff auf die Angreifer der Fortuna.
34.
Düsseldorf ist weiterhin am Drücker und geht auf das zweite Tor. Die Fortuna will hier heute gar nichts anbrennen lassen.
29.
Çiftçi holt immerhin mal einen Eckstoß für den FCK raus. Kastenmeier ist bei dem Standard allerdings sofort zur Stelle und fängt die lasche Flanke ab. Keine Gefahr!
27.
Düsseldorf kontrolliert weiterhin das Spielgeschehen. Mit dem 1:0 im Rücken können die Rot-Weißen das Spiel jetzt natürlich deutlich entspannter angehen. Kaiserslautern tut sich schwer, nach vorne etwas gegen die Abwehr der Gäste zu kreieren. Foto: Roland Weihrauch, dpa
21.
Jorrit Hendrix kommt im Zweikampf gegen Kenny Redondo zu spät und fällt den Außenspieler mitten im Konter. Die logische Konsequenz: Gelbe Karte für den Niederländer.
Jorrit Hendrix
19.
Jetzt sind die Lauterer natürlich gefordert. Vor dieser Kulisse, gegen diese Fortuna, an diesem Tag wird es nicht reichen, auf Konter zu spielen.
14.
Und so ist es passiert: Iyoha zieht von rechts in die Mitte, kann dann aber sein Zuspiel nicht an den Mann bringen. Über den zweiten Bildungsweg gelangt der Ball halblinks zu Karbownik, der wie mit Sekundenkleber am Fuß die Kugel temporeich Richtung Strafraum trägt. Dort zieht er einfach mal ab, bugsiert den Ball mit einem Gewaltschuss ins rechte obere Eck und lässt die Narren auf den Rängen ausrasten!
14.
Michał Karbownik triff für Düsseldorf! Der Pole stellt auf 1:0 für F95.
Michał Karbownik
13.
Die Partie verläuft so, wie man es vor dem Spiel auch hätte erwarten können. Die Gäste überlassen der Fortuna den Ballbesitz und lauern auf Konter.
8.
Auch die nachfolgende Ecke wird gefährlich. Am Ende hat Luthe Glück, dass er aus kürzester Distanz angeköpft wird und den Ball festhalten kann. Fortuna hat direkt Oberwasser.
7.
Klarer mit der ersten dicken Gelegenheit! Peterson bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf vor das Tor von Luthe. Klarer wuchtet sich in die Kugel und prüft den Keeper der Gäste, der aber klasse pariert.
3.
Die Kulisse in Düsseldorf ist eines Zweitligaspiels heute mehr als nur würdig. Rund 44 000 Zuschauer und Zuschauerinnen sind im Stadion, davon 7000 aus Kaiserslautern. Das kann sich sehen lassen! Fehlt nur noch das passende Fußballspiel zu dem Drumherum.
1.
Und dann ist Anpfiff in Düsseldorf!
So sieht die Aufstellung des 1. FC Kaiserslautern aus: Andreas Luthe - Dominik Schad, Robin Bormuth, Boris Tomiak, Erik Durm - Marlon Ritter, Hikmet Çiftçi - Jean Zimmer, Mike Wunderlich, Kenny Redondo - Terrence Boyd
Werfen wir einen Blick in die Personalakten. Das ist die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf: Florian Kastenmeier - Matthias Zimmermann, Christoph Klarer, Tim Oberdorf, Michał Karbownik - Emmanuel Iyoha, Jorrit Hendrix, Marcel Sobottka, Kristoffer Peterson - Rouwen Hennings, Dawid Kownacki
Für Lauterns Kapitän Jean Zimmer ist die Partie in Düsseldorf heute etwas Besonderes. Bevor der 28 Jahre alte Abwehrspieler 2021 zurück nach Kaiserslautern wechselte, spielte er drei Jahre für die Fortuna. "Ich habe dort noch sehr viele Freunde in der Mannschaft, aber auch im Umfeld. Ich freue mich auf das Spiel", erzählte Zimmer im Vorfeld der Partie bei seinem Ex-Club.
Die Lauterer spielen bisher für einen Aufsteiger eine furiose Saison, um genau zu sein nach dem aktuellen Punktestand seine beste Zweitligasaison seit acht Jahren. Die Roten Teufel sind die beste Aufstiegsmannschaft seit fünf Jahren. Besser schnitt nur Kiel 2017/18 ab als die Störche zum gleichen Zeitpunkt der Saison bereits 32 Punkte auf dem Konto hatten.
Versaut lautern Fortuna die Karnevalsparty? Nach bislang sechs Punkten aus der Englischen Woche geht Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern nicht mehr mit dem ganz großen Druck in sein letztes Spiel der Vorrunde. Mit 26 Punkten hat der FCK sich vorerst in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. "Ich freue mich über die 26 Punkte. Wir haben jetzt aber noch eine Aufgabe vor der Brust und wollen in Düsseldorf nach Möglichkeit gewinnen, um dann auch eine gute Vorrunde etwas genießen zu können", sagte Kaiserslauterns Trainer Dirk Schuster nach dem Südwestderby gegen den KSC am Dienstag.
Dass die Fortuna in dieser Saison ein anderes Gesicht zeigt als in der Vorsaison zeigt auch die Heimbilanz der Flingeraner. Fünf ihrer sieben Heimspiele in der laufenden Saison haben die Düsseldorfer gewonnen. In der gesamten vergangenen Saison kamen sie nur auf sechs Heimerfolge. Außerdem erzielten sie 16 Tore in den ersten sieben Heimpartien - mehr waren es zum Vergleichszeitpunkt nur in der Aufstiegssaison 2011/12.
Heute will die Fortuna da anknüpfen, wo sie vor dem Hannover-Spiel aufgehört hat. Vor der Niederlage in Niedersachsen gewann F95 vier Pflichtspiele in Folge. Nichtsdestotrotz steht Düsseldorf nach 16 Partien bei 26 Punkten, das sind sieben mehr als zum Vergleichszeitpunkt der Vorsaison unter Ex-Coach Christian Preußer.
Kaiserslautern ist am Rhein gern gesehen. Am letzten Spieltag vor der WM-Pause kommt ausgerechnet Fortunas Lieblingsgegner in die Merkur Spiel-Arena. Gegen keine andere Mannschaft gewann F95 so viele Pflichtspiele im Profifußball wie gegen die Roten Teufel. 20 Mal gingen die Flingeraner als Sieger vom Platz. In zwölf Zweitligaspielen gelang dem FCK nur ein einziger Sieg gegen die Westfalen.
Ein gepflegtes Helau aus Düsseldorf! Der 11.11. heißt heute nicht nur Karnevals-, sondern auch Spieltag in der Narrenstadt. Vor der WM-Pause will die Fortuna nochmal einen Dreier einsacken, um die Niederlage gegen Hannover 96 vergessen zu machen. Zu Gast ist heute der Tabellennachbar aus Kaiserslautern. Den will man in Düsseldorf gerne auf Abstand halten. Mit einem Sieg würde man dem Aufsteiger auf drei Punkte davon ziehen. Kaiserslautern auf der anderen Seite könnte mit einem Erfolg an der Fortuna vorbeiziehen.
Herzlich willkommen zum 17. Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga! Der 1. FC Kaiserslautern gastiert am Rhein bei Fortuna Düsseldorf.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Darmstadt 18 39 14
2 Hamburg 18 37 12
3 Heidenheim 18 36 15
4 K'lautern 18 32 8
5 Paderborn 18 29 14
6 Düsseldorf 18 29 7
7 Hannover 18 28 5
8 Holstein 18 28 3
9 Rostock 18 21 -8
10 St. Pauli 18 20 -1
11 Gr. Fürth 18 20 -5
12 S´hausen 18 19 -7
13 Nürnberg 18 19 -10
14 Regensburg 18 19 -12
15 Karlsruhe 18 18 -5
16 Braunschweig 18 18 -10
17 Bielefeld 18 17 -6
18 Magdeburg 18 17 -14