Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
SV Darmstadt 98
15. Spieltag
04.11.2022
Hannover 96
1:0
90.
Das war's mit dem Freitag in der 2. Bundesliga! Danke für Ihr Interesse. Der Spieltag setzt sich morgen fort, ab 13.15 Uhr sind wir wie gewohnt live für Sie dabei. 
90.
16 Spiele ungeschlagen: Mehlem knallt Darmstadt gegen zehn Hannoveraner zum Sieg. Hannover fightete, schenkte dem Tabellenführer keinen Meter Rasen und verliert am Ende trotzdem. Knackpunkt war die Rote Karte für Phil Neumann, der in der 30. Minute mit einem Handspiel den Rückstand der 96er verhinderte und folgerichtig des Platzes verwiesen wurde. Mit dem fälligen Handelfmeter konnte Darmstadt Zieler noch nicht überwinden. Dafür brauchte es am Ende einen Naturgewaltschuss von Marvin Mehlem, der sich als Siegtreffer herausstellen sollte. Durch den Dreier knacken die Lilien als erste Mannschaft die 30-Punkte-Marke und ziehen erstmal auf vier Punkte vom HSV davon, der morgen gegen Regensburg ran muss.Hannover hat sich in Unterzahl zwar gut verkauft, verpasst es aber, den Anschluss an die Spitzengruppe herzustellen. Foto: Uwe Anspach, dpa
 
Nächste Spiele SV Darmstadt 98:
1. FC Magdeburg (A), SpVgg Greuther Fürth (H), SSV Jahn Regensburg (H)
Nächste Spiele Hannover 96:
Fortuna Düsseldorf (H), Holstein Kiel (A), 1. FC Kaiserslautern (H)   
90.
Schluss, Aus, vorbei! Darmstadt schlägt dezimierte Hannoveraner mit 1:0.

Tore: 1:0 Marvin Mehlem (63.) 
90.
Thorsten Lieberknecht nimmt nochmal Sekunden von der Uhr: Braydon Manu geht vom Feld und André Leipold kommt.
André Leipold
Braydon Manu
90.
Vier Minuten werden nachgespielt.
86.
... und António Fóti kommt für Max Besuschkow.
Max Besuschkow
António Fóti
86.
Bei 96 kommen zwei Neue für die letzten Minuten: Enzo Leopold ersetzt Sei Muroya ...
Sei Muroya
Enzo Leopold
81.
Börner bremst einen Darmstädter Konter aus, indem er Mehlem per Grätsche zu Fall bringt. Das gibt Gelb.
Julian Börner
81.
Es sind nur noch wenige Minuten zu spielen. Darmstadt führt, ist in Überzahl, aber es ist auch nur das berüchtigte eine Tor Unterschied, das mit einer gelungenen Aktion der Gäste ganz schnell wieder zunichte gemacht wäre. Geht hier noch was für 96?
77.
Außerdem kommt Frank Ronstadt bei SV Darmstadt 98. Oscar Vilhelmsson verabschiedet sich auf die Ersatzbank.
Oscar Vilhelmsson
Frank Ronstadt
77.
Auch Lieberknecht tauscht nochmal: Yassin Ben Balla ersetzt Jannik Müller.
Jannik Müller
Yassin Ben Balla
76.
Tietz verpasst die Entscheidung! Der frisch eingewechselte Dehm vertändelt den Ball als letzter Mann und auf einmal ist Tietz völlig frei vor Zieler. Dem Stürmer versagen allerdings dann die Nerven. Sein Schuss geht knapp links neben den Kasten.
75.
... und Jannik Dehm kommt für Stürmer Hendrik Weydandt.
Hendrik Weydandt
Jannik Dehm
75.
Für die Schlussphase kommt Cedric Teuchert bei Hannover 96 für Maximilian Beier ...
Maximilian Beier
Cedric Teuchert
70.
Darmstadt will den Sack zumachen. Die Hausherren schnüren 96 ein. Die Darmstädter Fans dürfen sich voraussichtlich über das 16. Spiel in Folge ohne eine Niederlage freuen. Wahnsinn.
66.
Und was macht Hannover? Die Niedersachsen denken gar nicht daran, das Spiel jetzt aufzugeben. Weiterhin sind die Gäste griffig und kämpfen, was das Zeug hält.
63.
Was für ein Traumtor von Marvin Mehlem! Nach einer Ecke springt der Ball in den Rückraum, wo Mehlem die Kugel via Dropkick mit einer absoluten Urgewalt ins linke Eck zimmert. Da kann selbst Weltmeister Zieler nur hinterherschauen.
63.
Das Bollwerk ist durchbrochen! Marvin Mehlem trifft zum 1:0 für Darmstadt.
Marvin Mehlem
61.
Hannover erarbeitet sich auf der anderen Seite mal eine seltene Ecke. Die wird aber viel zu nah an das Tor der Lilien herangetreten und Schuhen packt zu. Keine Gefahr!
58.
... aber Hollands direkte Variante geht deutlich am Kasten von Zieler vorbei.
57.
Jetzt holt allerdings mal Müller gegen Nielsen einen Freistoß tief in der Hannoveraner Hälfte raus, ...
54.
Seine Hausaufgaben macht Hannover in dieser Phase gut. Mit sehr viel Fleißarbeit halten die Niedersachsen die Bude hinten sauber. Darmstadt muss geduldig bleiben.
49.
Hannover muss sich natürlich weiter auf die Defensive konzentrieren. Offensive Ansätze sieht man kaum noch bei den Niedersachsen.
46.
Stefan Leitl hingegen lässt sein Team trotz der Unterzahl erst einmal unverändert.
46.
Emir Karic kommt für Hälfte zwei bei den Lilien. Unglücksrabe Tobias Kempe ist für ihn in der Kabine geblieben.
Tobias Kempe
Emir Karic
46.
Rein in den zweiten Durchgang!
45.
Darmstadt kann Neumanns Handspiel nicht zur Führung nutzen. Im Zahlenspiel zwischen 98 und 96 ging es von Anfang an heiß her. Die Gastgeber waren sofort präsent und drückten die Hannoveraner in die eigene Hälfte. Torgefahr konnte die Mannschaft von Torsten Lieberknecht allerdings zunächst nicht entwickeln. Die beste Chance hatte erstmal Nielsen für Hannover, der an Schuhen und dem Aluminium scheiterte. Dann der Aufreger des Spiels: Neumann blockte einen Abschluss aus kurzer Distanz mit der Hand. Die Folge waren ein Elfmeter für Darmstadt und die Rote Karte für den Verteidiger. Zieler überragte und hielt den Strafstoß. In der Folge rührte Hannover Zement an. Darmstadt ist in Hälfte zwei gefordert, seine Überzahl konsequent auszuspielen. Hannover wird um jeden Meter kämpfen müssen. Foto: Uwe Anspach, dpa
45.
Halbzeit! Nach 45 Minuten steht es 0:0 zwischen Darmstadt und Hannover.
45.
Mehlem versucht sich nochmal aus der Distanz! Håvard Nielsen schmeißt sich in den Fernschuss von Marvin Mehlem und der wird dann ganz ungemütlich für Zieler, der per Faustabwehr klären muss. Am Ende steht aber weiter die Null und Zieler liefert weiter Argumente, warum er einer der besten im Tor in Liga zwei ist.
43.
Das Spiel geht auf die Halbzeitpause zu. Können die Darmstädter ihre Überzahl noch vor dem Pfiff zur Führung ausnutzen?
39.
Fabian Kunze sieht den gelben Karton, weil er gegen Marvin Mehlem zu spät kommt. 
Fabian Kunze
35.
Dass Hannover jetzt mit einem Mann weniger in Darmstadt bestehen muss, macht die Aufgabe gegen den Tabellenführer nicht leichter. Stefan Leitl hat auf den Platzverweis reagiert und auf eine Art 4-3-2-System umgestellt.
31.
Zieler hält! Die Ereignisse in Darmstadt überschlagen sich. Tobias Kempe tritt zum Strafstoß an, aber scheitert an Ron-Robert Zieler, der die Ecke ahnt und das Ding hält. In der Folge bekommt die 96-Abwehr die Situation komplett bereinigt. Foto: Uwe Anspach, dpa
Tobias Kempe
30.
Neumann muss gehen! Und es kommt doppelt bitter für 96: Phil Neumann sieht die Rote Karte, weil er mit seinem Einsatz eindeutig ein Tor verhinderte.
Phil Neumann
28.
Und entscheidet auf Strafstoß für die Lilien!
27.
Elfmeter für Darmstadt? Jannik Müller kommt aus kürzester Distanz zum Abschluss. Einzig Phil Neumann verhindert mit dem Arm den Einschlag der Kugel. Der VAR sieht sich die Situation an.
24.
Der Ball zappelt im Tor von Ron-Robert Zieler! Allerdings zählt der Treffer nicht. Holland chippt die Kugel in den 96-Strafraum, wo Tietz sie unbeholfen ablegt. Über Umwege springt das Ding zu Kempe, der es aus 17 Metern kompromisslos in den linken Giebel ledert. Tietz war zuvor aber im Abseits, deswegen steht es weiterhin 0:0.
20.
Beste Chance Hannover! Über die rechte Seite kombinieren sich die Gäste in den Darmstadt-Strafraum. Über Muroya und Weydandt landet der Ball bei Nielsen, der von rechts aus dem Strafraum abzieht. Schuhen bekommt die Schulter an den Ball und lenkt ihn so gerade noch ans Aluminium.
18.
Auch wenn die Lilien in der Anfangsphase mehr vom Spiel haben, Hannover lässt kaum etwas in der Defensive anbrennen.
15.
Christoph Zimmermann geht sehr hart in den Zweikampf mit Hendrik Weydandt. Schon früh ist klar, dass das sowohl spielerisch als auch kämpferisch am Böllenfalltor alles andere als einfach für die Hannoveraner wird.
7.
Die Anfangsphase gehört ganz klar dem Tabellenführer. Darmstadt ist von Beginn an gut in der Partie und das hohe Anlaufen der Hannoveraner bringt die Lilien nicht aus der Ruhe.
3.
Der erste Abschluss der Partie gehört den Hausherren. In einer Umschaltbewegung treibt Kempe den Ball in die Hälfte der Hannoveraner und zieht aus 20 Metern einfach mal ab. Der Schuss geht aber weit drüber.
1.
Der Ball rollt!
Schiedsrichter der Partie ist heute Benjamin Cortus.
Keine Wechsel bei den Niedersachsen. Stefan Leitl schickt die gleiche Mannschaft auf den Rasen, die zuletzt Karlsruhe schlagen konnte.
Und so geht Hannover das Spiel an: Ron-Robert Zieler - Phil Neumann, Julian Börner, Bright Arrey-Mbi - Sei Muroya, Fabian Kunze, Max Besuschkow, Derrick Köhn - Håvard Nielsen - Maximilian Beier, Hendrik Weydandt
Startelfdebüt bei den Lilien. Thorsten Lieberknecht wechselt in seiner Startelf auf einer Position im Vergleich zum letzten Spiel. Der 19-Jährige Oscar Vilhelmsson beginnt zum ersten Mal in der 2. Bundesliga an Stelle von Frank Ronstadt.
Das ist die Aufstellung von Darmstadt 98: Marcel Schuhen - Patric Pfeiffer, Jannik Müller, Christoph Zimmermann - Matthias Bader, Tobias Kempe, Marvin Mehlem, Fabian Holland - Braydon Manu - Oscar Vilhelmsson, Phillip Tietz
Die Hannoveraner sollten am Böllenfalltor noch eine Rechnung offen haben: Beim letzten Duell in Darmstadt kamen die Niedersachsen mit 0:4 unter die Räder. Heute soll es für die Landeshauptstädter anders laufen.
Auch Darmstadts Trainer Thorsten Lieberknecht hat vor dem Spiel großen Respekt vor dem Gegner. Bei den Niedersachsen sieht er "viel Erstliga-Qualität". Fünf Punkte trennen den aktuellen Tabellenfünften von den Hessen. "Mit Hannover erwartet uns eine gute und selbstbewusste Mannschaft. Wir brauchen morgen eine gute Leistung, um gewinnen zu können", sagte Lieberknecht.
Leitl vor dem Spiel mit Kampfansage. ."Wir sind in einer Situation, die wir uns hart erarbeiten mussten, aber auch verdient auf dem fünften Platz stehen", sagte 96-Coach Stefan Leitl. Dennoch sei die Partie gegen Darmstadt keine leichte Aufgabe: "Wir wollen punkten, am besten dreifach. Dass es schwierig wird, wissen wir alle." Die Mannschaft gehe mit Überzeugung und Selbstvertrauen ins kommende Spiel. "Wir haben jetzt dreimal zu null gespielt, sieben Punkte geholt. Wir sind in Schlagdistanz."
Personalsorgen bei den Lilien. Die lange Verletztenliste der Darmstädter kann dem Hannoveraner Anhang heute Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis machen. Gegen Hannover müssen die Hessen auf Aaron Seydel, Fabian Schnellhardt, Klaus Gjasula und Magnus Warming verzichten.
Nach zwei knappen Niederlagen gegen den HSV und den FC Heidenheim wusste sich Hannover jüngst wieder zu stabilisieren. Seit drei Ligaspielen sind "die Roten" ungeschlagen - diese Serie soll in Darmstadt weitergehen.
Seit sage und schreibe 15 Spielen sind die Darmstädter ohne Pflichtspielniederlage. Den einzigen Dämpfer für die Lilien gab es in der laufenden Saison am ersten Spieltag als man mit 0:2 in Regensburg verlor. Seither konnte der Mannschaft von Thorsten Lieberknecht sowohl in der Liga als auch im Pokal niemand das Wasser reichen. Zuletzt gab es allerdings zwei Unentschieden in Serie für den Tabellenführer.
Spitzenduell am "Bölle". Mit Darmstadt und Hannover treffen zwei Aufstiegsaspiranten aufeinander. Die Lilien führen aktuell die Tabelle mit 29 Punkten aus 14 Spielen an und haben in der laufenden Saison erst ein einziges Mal verloren. Hannover steht aktuell auf Rang fünf, könnte aber mit einem Sieg gegen Darmstadt heute auf Platz drei springen und damit einige Punkte auf die Spitzengruppe der Liga gut machen.
Herzlich willkommen zum 15. Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga! In Darmstadt ist heute Hannover 96 zu Gast.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Darmstadt 19 42 18
2 Hamburg 19 40 14
3 Heidenheim 19 36 13
4 K'lautern 19 35 9
5 Paderborn 19 32 17
6 Düsseldorf 19 29 4
7 Hannover 19 28 3
8 Holstein 19 28 2
9 St. Pauli 19 23 1
10 Gr. Fürth 19 23 -4
11 Braunschweig 19 21 -8
12 Rostock 19 21 -10
13 Bielefeld 19 20 -4
14 Karlsruhe 19 19 -5
15 S´hausen 19 19 -11
16 Nürnberg 19 19 -11
17 Regensburg 19 19 -14
18 Magdeburg 19 18 -14