Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
Karlsruher SC
22. Spieltag
24.02.2023
SSV Jahn Regensburg
Vereinslogo von Karlsruher SC
1:0
Vereinslogo von SSV Jahn Regensburg
90.
Damit verabschieden wir uns von der 2. Liga an diesem Abend. Am Samstagmittag startet die Berichterstattung zu drei Partien bereits um 12.45 Uhr. Bis dahin!
90.
Karlsruhe baut Siegesserie aus. Am Ende des Tages ist es ein hart erkämpfter Heimsieg für den Karlsruher SC. In der zweiten Halbzeit schraubte Jahn Regensburg die Schlagzahl deutlich in die Höhe, offenbarte aber so auch Lücken in der Defensive. In der Konsequenz gab es Torchancen auf beiden Seiten, vergebene Großchancen und Aluminiumpech bestimmten jedoch das Bild. So feiert der KSC mit einer durchwachsenen Leistung den dritten Sieg in Serie, Regensburg bleibt auch im neunten Spiel in Folge sieglos. Foto: Uli Deck, dpa

Nächste Spiele Karlsruher SC:
FC Hansa Rostock (A), Hamburger SV (H), 1. FC Heidenheim (A)
Nächste Spiele SSV Jahn Regensburg:
Fortuna Düsseldorf (H), Holstein Kiel (A), SC Paderborn 07 (H)   
90.
Doch dann ertönt der Abpfiff! Der Karlsruher SC gewinnt 1:0 gegen Jahn Regensburg.

Tor: 1:0 Mikkel Kaufmann (24.) 
90.
Prince Owusu sieht ebenfalls die Gelbe Karte.
Prince Owusu
90.
Daniel Gordon soll das Ergebnis mit seiner Erfahrung über die Zeit bringen. Marvin Wanitzek hat Feierabend.
Marvin Wanitzek
Daniel Gordon
90.
Wir spielen vier Minuten nach.
89.
Der Jahn im Pech, es ist der dritte Aluminiumtreffer in dieser Partie! Wie schon in Halbzeit eins dribbelt Sarpreet Singh in die Mitte und wagt den Distanzschuss. Erneut klatscht der Schuss an die Latte!
87.
Lasse Günther übernimmt für Sebastian Nachreiner.
Sebastian Nachreiner
Lasse Günther
86.
Und beim KSC ersetzt Simone Rapp den glücklosen Fabian Schleusener.
Fabian Schleusener
Simone Rapp
86.
Benedikt Saller kommt für Konrad Faber.
Konrad Faber
Benedikt Saller
83.
Nachreiner beschwert sich beim Schiedsrichter und wird von diesem mit Gelb bestraft. 
Sebastian Nachreiner
78.
Benedikt Gimber holt sich das Ticket ab. Es ist eine hitzige Schlussphase zwischen beiden Teams. Bereits die vierte Verwarnung in der zweiten Halbzeit.
Benedikt Gimber
78.
Es ist nicht der Abend des Fabian Schleusener. Sechs Meter vor dem Tor kommt er vollkommen frei zum Kopfball, bekommt die Kugel aber nicht entscheidend gedrückt. Drüber! Und so bleibt der Jahn im Spiel.
75.
Mit frischen Kräften kommt Regensburg nun auf, das Ballbesitzsspiel geht den Gästen allerdings weiterhin nicht leicht von der Hand.
72.
Der Jahn erhöht den Druck auf das 1:1, das er sich angesichts der insgesamt ausgeglichenen Verhältnisse im Wildpark auch durchaus verdient hätte. Foto: Uli Deck, dpa
69.
Torchance für den Jahn! Die Freistoßflanke aus dem linken Mittelfeld wird vom langen Pfosten erneut vor das Tor gebracht. Am Fünfer setzt sich Benedikt Gimber gegen Stephan Ambrosius durch, scheitert mit dem Kopfball aber an Schlussmann Marius Gersbeck! Eine starke Parade auf der Linie.
67.
Außerdem klatscht Blendi Idrizi mit Maximilian Thalhammer ab.
Maximilian Thalhammer
Blendi Idrizi
66.
Joshua Mees kommt für Minos Gouras auf den Platz.
Minos Gouras
Joshua Mees
61.
Schleusener tritt Thalhammer auf den Fuß und sieht dafür Gelb! Der Mann muss nun aber auch einstecken, das tut schon beim Zusehen weh.
Fabian Schleusener
58.
... und Malik Batmaz ersetzt Torschütze Mikkel Kaufmann.
Mikkel Kaufmann
Malik Batmaz
58.
Zwei Wechsel beim KSC: Lucas Cueto kommt für Paul Nebel ...
Paul Nebel
Lucas Cueto
58.
Nächste Verwarnung: Diesmal foult Kaufmann Thalhammer von hinten und sieht dafür Gelb.
Mikkel Kaufmann
56.
Maximilian Thalhammer sieht die fünfte Gelbe Karte in dieser Spielzeit. Ein freies Wochenende tut vielleicht auch mal gut.
Maximilian Thalhammer
51.
Eieiei, der Jahn findet hier noch nicht statt. Einen Freistoß spielen die Gäste auf Höhe der Mittellinie kurz aus, vertendeln aber sofort den Ball. Glück im Unglück, Schleuseners Steilpass in die Spitze landet wieder beim SSV Jahn.
49.
Nach einem Foulspiel an Kaufmann gibt es eine wunderbare Freistoßposition für den KSC. Heise strahlt die Kugel vom rechten Strafraumeck knallhart aufs Tor. Jonas Urbig pariert sehenswert - er blockt den Schuss einfach mit der breiten Brust! Unorthodox, aber der Erfolg gibt ihm Recht.
48.
Unverändert sind beide Mannschaften auf den Platz zurückgekehrt.
46.
Die zweite Halbzeit läuft.
45.
Knappe Kiste in Karlsruhe - doch der Wildpark jubelt. Eine ausgeglichene Partie liefern sich der Karlsruher SC und Jahn Regensburg, den Unterschied macht aktuell einzig und allein das Tor von Mikkel Kaufmann in der 24. Spielminute. Spielerisch agieren beide Teams auf einem Niveau, besonders spektakulär ist die Partie allerdings nicht. Foto: Uli Deck, dpa
45.
Und dann ist Pause. Der KSC führt im eigenen Stadion 1:0.
45.
Sarpreet Singh holt sich kurz vor der Pause noch die Verwarnung ab. Der Flügelspieler muss ein taktisches Foul gegen Paul Nebel in Kauf nehmen.
Sarpreet Singh
43.
Kaufmann verpasst eine Flanke vor dem gegnerischen Tor und schaltet ab. So verliert er die Kugel aus den Augen, denn die landet nur Sekunden später schon wieder bei ihm. Wie vom Blitz getroffen kann der Torschütze die Kugel allerdings nicht verarbeiten. Da kann man durchaus mehr draus machen.
40.
Fünf Minuten bis zur Pause. Der Karlsruher SC drückt nun auf den zweiten Treffer.
36.
Sarpreet Singh an die Latte! Einst das Trikot der Bayern getragen, macht er es in bester Robben-Manier. Von der rechten Seite mit Tempo ins Zentrum, der Abschluss mit dem starken Linken - und es fehlen zur Zentimeter! Marius Gersbeck fliegt unter dem Ball durch, oben links schlägt die Kugel am Querbalken ein!
30.
Minos Gouras bleibt nach einem Zusammenprall mit Stephan Ambrosius liegen und muss behandelt werden.
24.
Ein Fehler im Spielaufbau, der unbezahlbar wird. Nachreiner verliert die Kugel und sofort schaltet der KSC um. Über Schleusener und Wanitzek bekommt Kaufmann die freie Schussposition im Strafraum. Elvedi wirft sich noch in den Ball - und fälscht entscheidend ins eigene Tor ab!
24.
Tor für Karlsruhe! Mikkel Kaufmann erzielt das 1:0 für die Hausherren! 
Mikkel Kaufmann
20.
Nach 20 Minuten warten wir im Karlsruher Wildpark also noch auf den ersten Treffer. Die Stimmung ist dennoch prächtig.
15.
Stephan Ambrosius bekommt die Schusschance! Wanitzek serviert eine Freistoßflanke von der rechten Seite. In der Box wird es chaotisch, zweimal wird der Ball ohne Sinn und Verstand nur durch den leeren Raum geschossen. Letztlich ist Ambrosius der Glückliche, bringt den Schuss aus fünf Metern aber nur im Außennetz unter.
12.
Zwei Eckbälle in Serie erarbeiten sich die Gäste im Wildpark, von Torgefahr allerdings keine Spur. Der KSC verteidigt den ruhenden Ball souverän.
8.
Beide Mannschaften sind in der Anfangsphase durchaus aktiv und scheuen sich nicht vor dem Spiel mit dem Ball. Gute Voraussetungen für diese Partie am Freitagabend.
3.
Es gibt den Freistoß für die Gäste, nachdem der KSC den besseren Start in dieser Partie erwischt hat. Der Jahn entscheidet sich nicht etwa für den langen Ball vor den gegnerischen Kasten, sondern für die kurze Variante. Nach zwei, drei Stationen landet die Kugel dann aber doch im Toraus hinter Marius Gersbeck.
1.
Anstoß im Wildpark!
Schiedsrichter der Partie ist Patrick Alt. In wenigen Minuten rollt der Ball.
Und so laufen die Gäste aus Regensburg auf: Jonas Urbig - Konrad Faber, Sebastian Nachreiner, Jan Elvedi, Leon Guwara - Maximilian Thalhammer, Benedikt Gimber - Sarpreet Singh, Andreas Albers, Minos Gouras - Aygün Yildirim
Das ist die Startformation des KSC: Marius Gersbeck - Sebastian Jung, Stephan Ambrosius, Marcel Franke, Philip Heise - Paul Nebel, Jérôme Gondorf, Tim Breithaupt, Marvin Wanitzek - Mikkel Kaufmann, Fabian Schleusener
Hapert es beim Jahn nun in der Offensive oder bei der Arbeit gegen den Ball? Auf dem Papier leider in beiden Belangen. Sowohl offensiv (22 Tore) als auch defensiv (37 Gegentore) weist der Jahn den dritt-schlechtesten Wert der Liga auf.
Deutlich schlechter steht es vor diesem Wochenende um den SSV Jahn, denn die Regensburger rangieren mit 20 Punkten aktuell auf dem 17. Tabellenplatz. In der Rückrunde holte die Mannschaft von Mersad Selimbegovic erst einen Zähler, diesen immerhin am vergangenen Spieltag beim 1:1 gegen Hannover 96.
So holte der KSC in diesem Zeitraum mehr Punkte als jede andere Mannschaft im unteren Tabellendrittel und erarbeitete sich ein kleines Polster im Abstiegskampf. Denn trotz aktuell Platz elf in der Tabelle beträgt der Vorsprung auf das Schlusslicht Sandhausen nur sechs Punkte.
Und auch in den vergangenen Wochen sollte bei Karlsruhe durchaus Euphorie vorherrschen. Sieben Punkte holte die Mannschaft von Christian Eichner aus drei Spielen, zuletzt wurden zwei Partien in Folge gewonnen.
KSC-Kantersieg im Hinspiel: Mit einem breiten Grinsen werden sich die Akteure liebend-gerne an das Hinspiel zwischen diesen beiden Mannschaften erinnern. In Regensburg feierten die Badener einen 6:0-Auswärtssieg, gleich fünf Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Fabian Schleusener traf zudem doppelt.
Herzlich willkommen zum 22. Spieltag in der 2. Liga. Der Karlsruher SC hat den SSV Jahn Regensburg zu Gast.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Heidenheim 34 67 31
2 Darmstadt 34 67 17
3 Hamburg 34 66 25
4 Düsseldorf 34 58 17
5 St. Pauli 34 58 16
6 Paderborn 34 55 24
7 Karlsruhe 34 46 3
8 Holstein 34 46 -3
9 K'lautern 34 45 -1
10 Hannover 34 44 -5
11 Magdeburg 34 43 -7
12 Gr. Fürth 34 41 -3
13 Rostock 34 41 -16
14 Nürnberg 34 39 -17
15 Braunschweig 34 36 -17
16 Bielefeld 34 34 -12
17 Regensburg 34 31 -24
18 S´hausen 34 28 -28