Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
Eintracht Braunschweig
5. Spieltag
20.08.2022
Fortuna Düsseldorf
Vereinslogo von Eintracht Braunschweig
2:2
Vereinslogo von Fortuna Düsseldorf
90.
Wir verabschieden uns und wünschen einen schönen Abend. Morgen geht es in der 2. Liga ab 13.15 Uhr mit den Vorberichten zu den Sonntagsspielen weiter.
90.
Eintracht Braunschweig holt in einem verrückten Spiel den ersten Punkt der Saison. Chancen gab es auf beiden Seiten zuhauf, die Punkteteilung geht somit in Ordnung. Es begann gleich furios mit vielen Torraumszenen, doch in der ersten Halbzeit konnte kein Team seine Möglichkeiten nutzen. Braunschweig legte im zweiten Durchgang zweimal vor, doch Düsseldorf hatte beide Male die Antwort parat - ein Tor schöner als das andere. Phasenweise war es ein offener Schlagabtausch, der den Braunschweigern zwar nicht den ersehnten ersten Sieg brachte, aber immerhin die ersten Tore und etwas Selbstvertrauen. Foto: Michael Matthey, dpa

Nächste Spiele Eintracht Braunschweig:
Arminia Bielefeld (A), 1. FC Nürnberg (H), Hannover 96 (A)
Nächste Spiele Fortuna Düsseldorf:
SSV Jahn Regensburg (H), 1. FC Heidenheim (A), FC Hansa Rostock (H)   
90.
Schluss! Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf trennen sich 2:2.

Tore: 1:0 Robin Krauße (56.), 1:1 Nicolas Gavory (61.), 2:1 Anton Donkor (70.), 2:2 Marcel Sobottka (71.)  
90.
Es wird noch einmal unübersichtlich vor dem Tor von Eintracht Braunschweig. Nach einer Ecke von Peterson legt Iyoha per Kopf quer, der Kopfball von de Wijs bleibt in einer Spielertraube hängen. Keiner kann den Ball mit Nachdruck aufs Tor bringen, schließlich haut ein Braunschweiger die Kugel aus dem Sechzehner.
90.
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es.
90.
Braunschweigs Maurice Multhaup kommt für Immanuël Pherai ins Spiel.
Immanuël Pherai
Maurice Multhaup
89.
Daniel Ginczek wollte da eine Ecke haben und wird von Bastian Dankert wegen Meckerns verwarnt.
Daniel Ginczek
89.
Auf der anderen Seite flankt Peterson von links, Ginczek setzt den Ball mit einem Absatzkick am Tor vorbei.
85.
Braunschweig mit der Chance zum 3:2! Nach einer Freistoßflanke kommt Marx am langen Pfosten überraschend doch noch an den Ball, bevor der ins Aus geht. Aus spitzem Winkel gelingt es ihm, die Kugel aufs Tor zu köpfen. Oberdorf verhindert auf der Linie das Gegentor.
84.
Tim Oberdorf sieht nach einem Foul an Robin Krauße die Gelbe Karte.
Tim Oberdorf
84.
Gibt es hier noch einen Sieger? Die bisher punktelose Eintracht aus Braunschweig giert nach dem ersten Sieg der Saison. Immerhin sind heute die ersten Tore gelungen.
82.
Emmanuel Iyoha betritt bei F95 für Felix Klaus den Platz.
Felix Klaus
Emmanuel Iyoha
81.
Schon vier Tore gab es in Hälfte zwei zu bestaunen. Das 1:0 durch Braunschweigs Robin Krauße (r) im Bild. Foto: Michael Matthey, dpa
78.
... und Michał Karbownik für Nicolas Gavory, der ein Tor erzielt und eines vorbereitet hat.
Nicolas Gavory
Michał Karbownik
78.
Doppelwechsel bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson für Dawid Kownacki ...
Dawid Kownacki
Kristoffer Peterson
76.
Das Spiel wogt jetzt wieder ähnlich wie in der Anfangsphase hin und her - hier scheint alles möglich. 15 Minuten sind noch auf der Uhr.
74.
Marcel Sobottka geht zu hart in einen Zweikampf und wird verwarnt.
Marcel Sobottka
72.
Lion Lauberbach löst Braunschweigs Neuzugang Anthony Ujah ab, der bei seinem Debüt an beiden Treffern beteiligt war.
Anthony Ujah
Lion Lauberbach
71.
Die Fortuna antwortet sofort! Ginczek legt nach links raus, Gavory bringt sofort eine scharfe, perfekt getimte Hereingabe an den Fünfmeterraum. Dort rutscht Sobottka in den Ball und drückt die Kugel über die Linie.
71.
Und postwendend folgt wieder der Ausgleich! Fortunas Marcel Sobottka macht das 2:2!
Marcel Sobottka
70.
Der nächste tolle Treffer! Marx flankt an den Elfmeterpunkt, wo Ujah die Kugel stark herunternimmt, kontrolliert und zu Donkor weiterspitzelt. Donkor haut die Kugel kompromisslos unter die Latte!
70.
Tor für die Eintracht! 2:1 durch Anton Donkor!
Anton Donkor
66.
Bei Eintracht Braunschweig ersetzt Fabio Kaufmann Luc Ihorst.
Luc Ihorst
Fabio Kaufmann
64.
Doppel-Aluminium! Erst scheitert Pherai aus 18 Metern am Pfosten. Der Ball bleibt aber heiß, Ihorst hat ebenfalls aus der Distanz noch mal die Schusschance - und setzt die Kugel an die Latte.
63.
Jorrit Hendrix ersetzt zudem Shinta Appelkamp.
Shinta Appelkamp
Jorrit Hendrix
63.
Daniel Ginczek kommt bei der Fortuna für Rouwen Hennings.
Rouwen Hennings
Daniel Ginczek
61.
Was war das? Hennings will im Sechzehner mit der Hacke auf Kownacki ablegen, das misslingt aber. Doch aus dem Hintergrund kommt Gavory angerauscht und hält von halblinks einfach mit vollem Risiko drauf. Und dieser Knaller passt direkt oben rechts. Ein Wahnsinnstor.
61.
Ausgleich! Nicolas Gavory erzielt das 1:1 für Fortuna Düsseldorf!
Nicolas Gavory
58.
Gleich die nächste dicke Gelegenheit für die Fortuna! Nikolaou unterläuft wenige Meter vor dem eigenen Kasten ein Stockfehler, Tanaka hat dadurch die Schusschance aus neun Metern. Doch Fejzic entschärft diesen Schuss, der Ball kam auch zu zentral aufs Tor.
56.
Aufatmen bei der Eintracht: Endlich klappt es mit dem ersten Tor der Saison! Im eigenen Strafraum blocken die "Löwen" eine Großchance von Appelkamp und schalten dann sofort um. Ujah nimmt Marx auf rechts mit, dessen flache, scharfe Hereingabe an den langen Pfosten verwertet Krauße aus kurzer Distanz.
56.
Tooor für Eintracht Braunschweig! Robin Krauße macht das 1:0!
Robin Krauße
56.
Nach einer abgewehrten Flanke von Kownacki gibt es die zweite Ecke für Fortuna. Dieser folgt gleich die nächste, weil Ujah den Standard rausköpft. Marcel Sobottka kommt dann zum Kopfball, Fejzic schnappt sich aber die Kugel.
55.
Von der Verve der ersten Viertelstunde ist nur noch wenig zu sehen. Gerade passiert tatsächlich nicht viel an der Hamburger Straße.
52.
Düsseldorf macht das Spiel, schafft es aber nach dem Seitenwechsel noch nicht, sich Chancen zu erspielen. Braunschweig wird in die eigene Hälfte gedrückt, verteidigt aber auch konsequent.
49.
Luc Ihorst springt in André Hoffmann hinein - eigentlich ist der Fortuna-Kapitän hart im Nehmen, hier muss er aber auch kurz behandelt werden.
46.
Die zweite Hälfte ist angepfiffen.
45.
Der Halbzeitstand ist vor allem angesichts der ersten Viertelstunde erstaunlich. In einer vogelwilden Anfangsphase hagelte es Torchancen beinahe im Minutentakt - und das auf beiden Seiten. Doch keiner der Versuche ging ins Netz. Danach wich das Tempo merklich aus der Partie, Fortuna Düsseldorf übernahm die Kontrolle, Braunschweig postierte sich immer tiefer. Foto: Michael Matthey, dpa
45.
Zur Halbzeit steht es 0:0.
42.
Braunschweigs Neuzugang Ujah zieht nach einem langen Ball dynamisch aus 22 Metern ab, Kastenmeier rettet mit einer Parade im linken Eck zum Eckball für die "Löwen".
40.
Die Fortuna sammelt immer mehr Ballbesitz an, Braunschweig steht immer tiefer und lässt wenig zu. 
37.
Nächste Gelbe Karte gegen Dawid Kownacki, der Jan-Hendrik Marx im Zweikampf mit dem Ellbogen touchiert hat.
Dawid Kownacki
34.
Nach dem anschließenden Freistoß kommt Bryan Henning am Fünfmeterraum ziemlich frei an den Ball, erwischt das Spielgerät aber mehr mit der Schulter als mit dem Kopf. So kann er die Kugel nicht aufs Tor bringen.
33.
Jordy de Wijs zieht gegen Ihorst, der viel freien Raum vor sich hatte. Für das taktische Foul gibt es Gelb.
Jordy de Wijs
31.
Oberdorf spielt parallel zur Sechzehnerlinie Kownacki an, der dann gleich den Abschluss sucht. Doch sein Schuss aus 16 Metern geht recht klar auf der linken Seite vorbei.
27.
Das Tempo ebenjener Anfangsphase ist nun etwas raus, es schleichen sich immer mehr Fehlpässe und misslungene Aktionen in das Spiel ein. Fortuna Düsseldorf zieht die Partie ein wenig an sich.
23.
Immanuël Pherai bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum, der aber eine leichte Beute für Florian Kastenmeier ist.
22.
Kaum zu glauben, dass es nach dieser ereignisreichen Anfangsphase noch 0:0 steht. Vor allem Eintracht Braunschweig könnte dringend ein Tor gebrauchen.
19.
Nun beruhigt sich die Partie etwas, auch wenn das relativ zu sehen ist - zumindest gibt es nicht mehr Abschlüsse im Minutentakt.
16.
Klaus wird 15 Meter vor dem Tor angespielt, legt sich den Ball noch einmal vor und zieht dann ab. Der Schuss verrutscht aber etwas und geht deutlich rechts vorbei.
15.
Eintracht Braunschweig merkt man vor heimischer Kulisse in keinster Weise an, dass das Team noch bei null Punkten und null Toren in dieser Saison steht. Von Krise ist in der ersten Viertelstunde nichts zu sehen.
12.
Strompf geht im Fünfmeterraum zu Boden, wo er aus dem Gewühl heraus die Einschusschance hatte. Doch sein Gegenspieler Hoffmann hatte den Ball gespielt - es gibt korrekterweise nur Eckball statt Elfmeter.
11.
Was ist das für eine Anfangsphase. Es geht hin und her, Riesenmöglichkeiten auf beiden Seiten, keine Minute zum Durchschnaufen. 
8.
Gelbe Karte für Philipp Strompf, der Ao Tanaka umgegrätscht hat.
Philipp Strompf
8.
Latte! Jan-Hendrik Marx haut einfach mal von halbrechts im Sechzehner drauf, scheitert aber am Querbalken. Die nächste richtig dicke Chance in diesem Spiel.
5.
Es geht wirklich Schlag auf Schlag. Jetzt brennt es wieder im Braunschweiger Strafraum: Gavory kommt nach einer Freistoßflanke gefährlich zum Kopfball. Fejzic entschärft stark.
4.
Ein echtes Feuerwerk zu Beginn. Braunschweig schaltet schnell um, Ihorst sucht aus 22 Metern zentraler Position gleich selbst den Abschluss. Kastenmeier lässt den Schuss nach vorn prallen, Henning setzt nach, kann die Abstauberchance aber nicht nutzen, weil der Fortunen-Torwart vor ihm am Ball ist.
2.
Auf der anderen Seite muss Florian Kastenmeier fliegen. Brian Behrendt zieht aus gut 25 Metern einfach mal ab und zwingt den Fortuna-Keeper damit zu einer Parade. Kastenmeier entschärft das Geschoss zur Ecke.
1.
Nach etwa einer halben Minute die erste dicke Chance für die Fortuna: Felix Klaus nimmt eine Flanke von der linken Seite am langen Pfosten direkt, Fejzic steht jedoch im Weg. Im Nachsetzen kommt Klaus nicht mehr an den Ball.
1.
Anpfiff!
Bastian Dankert ist der Unparteiische im Eintracht-Stadion.
Die Aufstellung von Fortuna Düsseldorf: Florian Kastenmeier - Tim Oberdorf, André Hoffmann, Jordy de Wijs, Nicolas Gavory - Felix Klaus, Ao Tanaka, Marcel Sobottka, Shinta Appelkamp - Dawid Kownacki, Rouwen Hennings
Mit dieser Elf tritt Eintracht Braunschweig an: Jasmin Fejzić - Brian Behrendt, Jannis Nikolaou, Philipp Strompf - Jan-Hendrik Marx, Bryan Henning, Robin Krauße, Anton Donkor - Immanuël Pherai - Anthony Ujah, Luc Ihorst
Statt Schultz, Kijewski, Kaufmann und Lauberbach laufen bei den "Löwen" Strompf, Donkor, Krauße und Ujah auf.
Mit einem Wechsel geht Fortuna Düsseldorf in die Partie: Felix Klaus ersetzt Rouwen Hennings.
Fortuna Düsseldorf lebt momentan vor allem von seiner Heimstärke: Zuhause sind die Rheinländer saisonübergreifend seit neun Spielen ungeschlagen. Daran will die Fortuna auch an der Hamburger Straße anknüpfen. Zuletzt blieb Düsseldorf aber zweimal hintereinander sieglos. Auch mit dem 2:2 gegen Greuther Fürth in der vergangenen Woche war Trainer Daniel Thioune nicht zufrieden.
"Nach den ersten vier Spielen ist auf jeden Fall Enttäuschung da. Wir haben uns mehr vorgestellt", gesteht Trainer Michael Schiele. Neben den null Punkten ärgert Schiele vor allem die Null-Tore-Bilanz seines Teams. "Die Dinger gehen gerade einfach nicht rein und das müssen wir schleunigst ändern", sagte der Coach nach dem Spiel gegen Kiel. "Wir haben versucht, die Dinge zu optimieren, es sind aber mehr Punkte auf der Liste. Im Abschluss muss die Qualität erhöht werden und defensiv dürfen wir weniger Räume geben."
Fehlstart für den Aufsteiger: Eintracht Braunschweig steht immer noch ohne Punkt da. Die ersten vier Spiele wurden allesamt verloren, mit einem Torverhältnis von 0:9 - das bedeutet den letzten Platz in der Tabelle. Zuletzt setzte es ein 0:3 gegen Holstein Kiel.
Guten Abend, willkommen zum Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Heidenheim 34 67 31
2 Darmstadt 34 67 17
3 Hamburg 34 66 25
4 Düsseldorf 34 58 17
5 St. Pauli 34 58 16
6 Paderborn 34 55 24
7 Karlsruhe 34 46 3
8 Holstein 34 46 -3
9 K'lautern 34 45 -1
10 Hannover 34 44 -5
11 Magdeburg 34 43 -7
12 Gr. Fürth 34 41 -3
13 Rostock 34 41 -16
14 Nürnberg 34 39 -17
15 Braunschweig 34 36 -17
16 Bielefeld 34 34 -12
17 Regensburg 34 31 -24
18 S´hausen 34 28 -28