Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
Hallescher FC
1. Spieltag
04.08.2023
Rot-Weiss Essen
Vereinslogo von Hallescher FC
2:1
Vereinslogo von Rot-Weiss Essen
90.
Fazit:
Spannender hätte der Auftakt der 3. Liga in die neue Spielzeit nicht sein können! Der Hallesche FC rettet ein 2:1 gegen Rot-Weiß Essen mit etwas Dusel über die Zeit. In Durchgang eins erarbeiteten sich die Gastgeber aufgrund des konzentrierteren Beginns und besserer Effektivität einen 2:0-Vorsprung. Nach der Pause begegneten sich die Teams weitgehend auf Augenhöhe, ehe Essen es zum ersten Mal schaffte, einen Angriff richtig zu Ende zu spielen, und prompt durch Young den 1:2-Anschlusstreffer erzielte (69'). Die Gäste drückten fortan auf den Ausgleich, doch der HFC stemmte sich energisch dagegen. Letztlich fehlte den Gästen aus dem Ruhrpott der Lucky Punch, sodass Halle die ersten drei Punkte der Saison zu Hause behält. Einen schönen Abend noch!
90.
Spielende
90.
Bastians schießt aus kürzester Distanz am Tor vorbei! Doumbouya steckt wunderbar in die linke Halbspur zu Berlinski durch, der in den Sechzehner marschiert und in der Mitte das Auge für den aufgerückten Bastians hat. Er bedient ihn flach und Bastians schießt mit der Innenseite des linken Fußes links am Kasten vorbei. Dabei hatte wohl auch noch Halangk seinen Fuß mit einer Last-Minute-Grätsche im Spiel.
90.
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Mustafa Kourouma
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Andreas Wiegel
90.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
Gelbe Karte für Marco Wolf (Hallescher FC)
Wolf weigert sich, bei einem ruhenden Ball der Gäste den geforderten Abstand einzuhalten, und wird dafür mit Gelb bestraft.
87.
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Leonardo Vonić
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Vinko Šapina
87.
Kreuzer führt den anschließenden Freistoß aus, bleibt mit dem Versuch aber in der Mauer hängen. Immerhin sorgt der HFC in den letzten Minuten mal wieder mehr für Entlastung.
86.
Gelbe Karte für Andreas Wiegel (Rot-Weiss Essen)
Wiegel verursacht einen Freistoß 20 Meter vor dem eigenen Kasten in zentraler Position und kassiert obendrein für die Aktion noch eine Verwarnung.
85.
Gelbe Karte für Enrique Lofolomo (Hallescher FC)
Lofolomo sieht Gelb wegen Zeitspiels.
83.
Einwechslung bei Hallescher FC: Andor Bolyki
Auswechslung bei Hallescher FC: Dominic Baumann
83.
Einwechslung bei Hallescher FC: Aljaž Casar
Auswechslung bei Hallescher FC: Tom Baumgart
83.
Doumbouya! Šapina flankt punktgenau in die Mitte zu Berlinski, der das Leder aber nicht richtig trifft. So springt der Ball zu Doumbouya, der mit dem ersten Kontakt per Vollspann abzieht. Das Spielgerät fliegt über das rechte Eck hinweg ins Toraus.
81.
Nahezu jeder Angriff der Gäste läuft jetzt über Felix Götze, der sich immer wieder geschickt zwischen den Linien anbietet. Der HFC schwimmt.
78.
Essen fordert Elfmeter, bekommt ihn aber nicht! Doumbouya wird im Sechzehner flach angespielt und nimmt die Kugel mit dem ersten Kontakt in Richtung Tor mit. Von hinten geht Kreuzer robust dazwischen und bringt Doumbouya zu Fall. Für den Schiedsrichter ist das zu wenig, um auf den Punkt zu zeigen. Knappe Entscheidung!
76.
Götze wird perfekt in der Schnittstelle angespielt, dreht auf und hat keinen Gegenspieler vor sich. Aus 25 Metern fasst er sich ein Herz und zieht ab, die Kugel segelt knapp über den Kasten von Müller.
73.
Das Momentum ist wieder auf Seiten der Gäste, die nach dem Treffer gleich dreifach wechseln. Das wird eine spannende Schlussphase!
70.
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Felix Götze
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Torben Müsel
70.
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Cedric Harenbrock
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Marvin Obuz
70.
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Ron Berlinski
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Thomas Eisfeld
69.
Tooor für Rot-Weiss Essen, 2:1 durch Isaiah Young
Etwas aus dem Nichts fällt der Ausgleich! Obuz wird auf der rechten Außenbahn bedient und nicht wirklich angegriffen. Präzise flankt er ins Zentrum, wo Young zum Kopfball kommt und den Ball links unten im Netz versenkt. Plötzlich ist alles wieder offen!
66.
Derweil verkündet der Stadionsprecher, dass der Saisonauftakt in Halle ausverkauft ist. Eine tollere Kulisse zum Start der neuen Saison ist also kaum denkbar.
63.
Zunächst wechselt erneut der HFC. Wolf soll neue Akzente im Mittelfeld bringen.
62.
Einwechslung bei Hallescher FC: Marco Wolf
Auswechslung bei Hallescher FC: Erich Berko
60.
Nun findet Obuz mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld wieder Müsel am zweiten Pfosten, dessen Kopfball jedoch deutlich über den Kasten segelt. Immerhin mal wieder eine Torannäherung.
59.
Es bleibt abzuwarten, wie lange Christoph Dabrowski seine Elf noch unverändert lässt. Bis auf einen Abschluss von Müsel vor einigen Minuten ist es nämlich immer noch zu dünn, was RWE vorne anzubieten hat.
56.
Insgesamt beginnt der zweite Durchgang weniger intensiv und schwungvoll als noch der erste. So kommt Halle aber auch hinten nicht in Bedrängnis.
53.
Damit zieht sich aber nun auch bislang das durch, was schon in der Vorbereitung zu beobachten war: Offensiv hat die Mannschaft gute Ansätze, doch es mangelt an der nötigen Effektivität.
51.
Müsel verpasst knapp den 1:2-Anschlusstreffer! Am Sechzehner springt die Kugel zu ihm und mit viel Tempo zieht Müsel einige Meter nach links in die Box, um dann flach in Richtung rechtes unteres Eck abzuschließen. Das Leder rollt knapp am Pfosten vorbei ins Toraus.
48.
Crosthwaite wird auf der rechten Außenbahn zurückgepfiffen, nachdem er sich gegen Šapina vor den Augen des Assistenten körperlich robust durchsetzt. Dieser kommt dabei aber äußerst schnell zu Fall – Glück für die Gäste, denn dies sah nach einem vielversprechenden Angriff des HFC aus.
46.
Weiter geht's! Beide Teams beginnen die zweiten 45 Minuten personell unverändert.
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
Halbzeitfazit:
Der Hallesche FC führt zur Pause beim Auftaktspiel zur neuen Saison der 3. Liga mit 2:0 gegen Rot-Weiß Essen! Dabei erwischten die Gastgeber einen Blitzstart. Bereits in der zweiten Spielminute traf Baumann zum 1:0. In der Folge zeigten sich die Hallenser zunächst überlegen, doch gegen Mitte der ersten Halbzeit kam Essen mehr und mehr ins Spiel. Dies wurde auch dadurch begünstigt, dass der HFC gleich doppelt verletzungsbedingt wechseln musste. Als RWE dem Ausgleich dann deutlich näher als Halle dem 2:0 war, fiel Letzteres trotzdem. Nach einer Ecke köpfte Baumgart zum 2:0 ins linke Eck (39'). Dennoch wirkten die Gäste nicht chancenlos im ersten Durchgang und von daher bleibt abzuwarten, ob sie dem Spiel nach dem Seitenwechsel nochmal eine andere Wendung geben können.
45.
Ende 1. Halbzeit
45.
So läuft das Geschehen langsam aber sicher aus, bevor die Teams in die Kabine gehen werden. Es sieht nicht danach aus, als würde noch etwas vor der Pause passieren.
45.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45.
Essen tut sich momentan schwer, überhaupt an den Ball zu kommen. Aber auch Halle spielt jetzt nicht mehr mit letzter Konsequenz nach vorne so kurz vor der Pause.
42.
Und der erneute Rückschlag geht nicht spurlos an den Ruhrpottlern vorbei, das ist zu spüren. Der HFC hat derzeit wieder die Oberhand.
39.
Tooor für Hallescher FC, 2:0 durch Tom Baumgart
Mitten in die gute Phase der Essener fällt das 2:0! Nach all den guten Standards der Gäste ist es fast schon komisch, dass der HFC ausgerechnet mit seiner ersten Ecke erneut trifft. Kreuzer schlägt den Eckball von links hoch und weit an den langen Pfosten, wo Baumgart mit aller Macht an den Ball kommen will und das Leder überlegt ins lange Eck drückt.
37.
Eisfeld verpasst das 1:1 nur knapp! RWE bekommt halb rechts einen Freistoß in ähnlicher Position zugesprochen wie schon vor gut zehn Minuten. Diesmal übernimmt Eisfeld und trifft das Leder nahezu perfekt. Der Ball fliegt exakt rechts neben dem rechten oberen Knick ans Außennetz.
35.
Essen übernimmt mehr und mehr die Spielkontrolle, gerade auch im Zuge der Wechsel. Vor allem Young bereitet den Hausherren mit seiner Schnelligkeit Probleme.
32.
Gelbe Karte für Lucas Halangk (Hallescher FC)
Der neu-eingewechselte Halangk holt sich direkt mal den Gelben Karton ab. Young zieht an ihm vorbei und Halangk weiß sich nur mit einem Trikotzupfer zu helfen. Dies bewertet der Unparteiische als taktisches Foul.
29.
Halle muss gleich doppelt verletzungsbedingt wechseln. Zunächst hat sich Hug bei seinem Foulspiel, das auch die Gelbe Karte nach sich zog, selbst verletzt und geht mit bandagiertem Fuß in die Kabine. Zudem fasst sich Skenderović an den hinteren Oberschenkel, auch für ihn geht es nicht weiter.
28.
Einwechslung bei Hallescher FC: Henry Crosthwaite
Auswechslung bei Hallescher FC: Meris Skenderović
28.
Einwechslung bei Hallescher FC: Lucas Halangk
Auswechslung bei Hallescher FC: Nico Hug
26.
Müsel ans Außennetz! Die Nummer 26 der Gäste nimmt sich der Sache aus halb rechter Position mit dem rechten Innnenrist an. Er zirkelt die Kugel perfekt über die Mauer und verpasst nur knapp den Ausgleich. Müller wäre chancenlos gewesen.
24.
Gelbe Karte für Nico Hug (Hallescher FC)
Hug bringt Eisfeld rechts am Sechzehner zu Fall. Der Spieler des Halleschen FC sieht Gelb und für Essen gibt es Freistoß in aussichtsreicher Position.
22.
Berko verpasst das 2:0! Šapina köpft unaufmerksam einfach nach hinten in Richtung Ríos-Alonso, der in Bedrängnis kommt, das ungenaue Zuspiel zu verarbeiten. Das ruft Berko auf den Plan, der Ríos-Alonso den Ball abnimmt und 16 Meter vor dem Tor eigentlich nur noch abschließen muss. Aber Golz kommt früh aus seinem Kasten und verkürzt so den Winkel geschickt und auch Ríos-Alonso kämpft sich zurück in den Zweikampf und so verhindern sie gemeinsam, dass Berko zum Abschluss kommt.
19.
Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld fliegt scharf an den Fünfer des HFC. Dort verpasst Doumbouya den Ball nur denkbar knapp. So kann es gehen aus Sicht der Essener.
18.
Nun schaffen die Gäste es mal, das Spiel durch kontrollierten Ballbesitz zu beruhigen. Gerade Ríos-Alonso reißt immer wieder das Spielgerät an sich.
15.
Auf der anderen Seite hat Essen Glück, dass Halle nicht mehr aus einem aussichtsreifen Angriff macht. Nach einer Seitenverlagerung von links nach rechts bringt Kreuzer den Ball mit dem ersten Kontakt vors Tor, wo Skenderović völlig blank steht. Aus zehn Metern kriegt dieser aber keinen Druck hinter die Kugel, sodass Essens Keeper das Leder locker aufnehmen kann.
14.
Auf der anderen Seite kombiniert sich RWE bis zum gegnerischen Strafraum vor. Von links flankt Eisfeld in die Mitte, wo Doumbouya aber nicht mehr richtig an die Kugel herankommt. Da fehlen fünf Zentimeter.
12.
Nächster Angriff der Heimmannschaft! Skenderović dreht auf der rechten Außenbahn ab und flankt in die Mitte. Dort findet er Baumann als Zielspieler, der mit der Brust nach hinten ablegt. Baumgart zieht ab, sein Schuss fliegt aber einen guten Meter über den Kasten.
9.
Beide Teams lassen sich gegenzeitig keine Zeit zum Durchatmen. Dadurch ist das Spiel wahrscheinlich etwas wilder, als den Trainern lieb ist, doch unterhaltsam ist es dadurch allemal.
6.
Nun mal die Essener! Müsel versucht es erst aus 20 Metern zentraler Position mit dem rechten Vollspann, doch sein Schuss wird geblockt. Der Nachschuss landet auf seinem linken Fuß und er wuchtet die Kugel in Richtung rechtes Eck. Müller wehrt den Ball mit seiner ersten Parade zur Ecke ab.
5.
Halle wirkt in den Anfangsminuten wacher. Durch den frühen Treffer kommt nun natürlich auch nochmal mehr Unterstützung als ohnehin schon von den Rängen.
2.
Tooor für Hallescher FC, 1:0 durch Dominic Baumann
Was für ein Auftakt! Thomas Eisfeld wird im eigenen Sechzehner unter Druck angespielt und leistet sich prompt einen folgenschweren Bock. Erich Berko luchst ihm den Ball ab, und auch wenn Eisfeld dabei zu Fall kommt, ist die Entscheidung des Schiedsrichters, weiterspielen zu lassen, vollkommen korrekt. Sodann übernimmt Tunay Deniz die Kugel und legt vor dem Keeper auf Dominic Baumann ab, der das Leder über die Linie drückt.
1.
Der Ball rollt! Der Gast aus Essen in den grauen Trikots eröffnet die neue Saison in der 3. Liga mit dem Anstoß. Halle läuft in rot-weißen Jerseys auf.
1.
Spielbeginn
Sreto Ristićs Gegenüber, Christoph Dabrowski, strahlte vor der Begegnung viel Ruhe trotz durchwachsener Vorsaison und Vorbereitung aus. Die Mannschaft machte in den Testspielen zwar defensiv einen gefestigten Eindruck, doch nach vorne muss vor allem an der Effektivität geschraubt werden. Umso bitterer ist es, dass die Gäste aus dem Ruhrpott vorerst auf Offensivhoffnung Nils Kaiser verzichten müssen, der für einige Wochen aufgrund eines Innenbandrisses aussetzen muss. Außerdem sind Aaron Manu (Reizung der Achillessehne), Ekin Çelebi (Leistenprobleme) und Sandro Plechaty (Knieprobleme) nicht einsatzbereit.
Der Hallesche FC darf sich dabei auf eine großartige Kulisse im heimischen Leuna-Chemie-Stadion freuen. Bis zum heutigen Morgen wurden bereits über 10.000 Tickets verkauft. Den Anhängern blüht dann ein erster Vorgeschmack auf das, was die neue Spielzeit bieten könnte. Knüpft der HFC an die starke Bilanz unter Trainer Sreto Ristić an, der das Team Anfang des Jahres übernommen hat, darf man sich Hoffnung auf eine ruhigere Saison ohne große Abstiegssorgen machen. Mit Timur Gayret (Rückenprobleme) und Besar Halimi (Leistenverletzung) fallen zwei Offensivspieler heute aus. Im Tor bekommt heute Sven Müller den Vorzug vor Moritz Schulze.
Was kann man vom heutigen Auftaktspiel erwarten? Nun, die Begegnung zwischen dem HFC und RWE wäre in der vergangenen Saison ein absolutes Kellerduell gewesen. Beide Teams konnten noch haarscharf den Abstieg verhindern. Halle beendete die abgelaufene Spielzeit auf dem 16., Essen auf dem 15. Tabellenplatz. Doch 76 Tage nach dem letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften hat sich viel getan, vor allem die Kader wurden einer Rundumerneuerung unterzogen.
Eigentlich sollte die Partie bereits um 19 Uhr angepfiffen werden. Da sich die Anreise der Gästefans aus Essen jedoch verzögert, wurde der Spielbeginn eine Viertelstunde nach hinten verschoben.
Es geht wieder los! Ein ganz herzliches Willkommen zum Auftakt der Spielzeit 2023/2024 in der 3. Liga! Der Hallesche FC empfängt Rot-Weiß Essen heute Abend um 19:15 Uhr.
Herzlich willkommen zum Saison-Auftakt der 3. Liga. 

Die neue Spielzeit startet am Freitag mit der Begegnung zwischen dem Halleschen FC und Rot-Weiss Essen (19.00 Uhr). Zweitliga-Absteiger SV Sandhausen trifft am Samstag mit zahlreichen Neuzugängen im Auswärtsspiel auf den VfB Lübeck (14.00 Uhr). Die Norddeutschen feierten in der vergangenen Saison den Aufstieg aus der Regionalliga Nord. Am Sonntag runden Erzgebirge Aue und der FC Ingolstadt den ersten Spieltag der Saison 2023/24 ab (19.30 Uhr).

Mit uns sind Sie bei den Begegnungen jeweils eine Viertelstunde vor Anpfiff im Liveticker mit dabei. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Regensburg 27 53 12
2 Dresden 27 50 19
3 SSV Ulm 27 48 13
4 Dortmund II 27 45 9
5 Pr. Münster 27 43 12
6 RW Essen 27 43 -1
7 Sandhausen 27 42 6
8 Aue 27 42 3
9 Ingolstadt 27 40 11
10 U'haching 26 40 6
11 Saarbrücken 26 39 13
12 1860 27 38 4
13 Verl 27 36 0
14 Vikt. Köln 27 35 -5
15 Bielefeld 27 29 -4
16 Hallescher FC 27 28 -13
17 Waldhof Mannh. 27 24 -16
18 Duisburg 27 23 -15
19 Lübeck 27 22 -26
20 Freiburg II 27 16 -28