Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
SpVgg Unterhaching
13. Spieltag
27.10.2023
Waldhof Mannheim
Vereinslogo von SpVgg Unterhaching
3:0
Vereinslogo von Waldhof Mannheim
90.
Elfmeter verschossen von Maurice Krattenmacher, SpVgg Unterhaching
90.
Fazit
Am Ende gewinnen die Gastgeber aus Unterhaching hier mehr oder weniger verdient mit 3:0. Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte gab es von der SpVgg eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. Vor allem der herausragende Vollath und die brutale Chanceneffizienz der Unterhachinger sorgen für den Heimsieg. Die Gäste müssen eine bittere Niederlage hinnehmen, nachdem man über weite Phasen die eigentlich bessere Mannschaft war, sich selbst aber am Ende nicht belohnte. Hinzu kommt der strittige Elfmeter in der Anfangsphase, der die Mannheimer früh in eine schlechte Ausgangslage brachte. Schließlich kann Unterhaching in diesem wegweisenden Spiel das glücklichere Ende für sich beanspruchen, während sich bei Waldhof Mannheim eine kleine Krise anbahnt.
90.
Spielende
90.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Nils Ortel
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Markus Schwabl
90.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Boipelo Mashigo
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Simon Skarlatidis
90.
Wieder gibt es Elfmeter! Krattenmacher stellt clever den Fuß im Strafraum rein und fällt dann. Den fälligen Strafstoß tritt der Gefoulte selbst. Und setzt ihn zentral an die Latte! Es bleibt also beim 3:0.
90.
Vollath will hier seine weiße Weste halten und fängt auch den Distanzschuss von Sohm sicher ab.
90.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
Fast noch der Anschlusstreffer. Okpala setzt sich auf der linken Seite durch und bringt den Ball scharf und flach vor das Tor. Die Flanke kann allerdings niemand verwerten.
90.
Noch einmal ein langer Ball von Gouras aber Vollath spielt mit und fängt den Pass ab.
88.
Wie bereits im gesamten Spiel sind die Mannheimer Standards aber zu ungefährlich. Die Luft scheint beim Angriff der Gäste etwas raus zu sein.
87.
Okpala holt links im Mittelfeld einen Freistoß gegen Schwabl heraus.
85.
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Kennedy Okpala
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Bentley Bahn
85.
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Minos Gouras
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Jalen Hawkins
82.
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Waldhof Mannheim)
81.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Florian Schmid
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Patrick Hobsch
78.
Unterhaching wirkt jetzt deutlich selbstbewusster und spielt nach dem 3-0 besser auf.
75.
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Samuel Abifade
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Berkan Taz
74.
Tooor für SpVgg Unterhaching, 3:0 durch Manuel Stiefler
Jetzt wird es bitter für Mannheim. Nach einer Ecke landet der Ball auf der rechten Seite. Dort schlägt Skarlatidis eine scharfe Flanke direkt vor das Tor. Dort liegt Stiefler dann artistisch in der Luft und vollendet mit rechts.
72.
Hawkins ist der auffälligste bei den Gästen. Auf links lässt er Maier stehen und probiert dann am Strafraumeck einen Schlenzer Richtung langes Eck. Doch wieder einmal ist Vollath auf dem Posten und kann parieren.
70.
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Pascal Sohm
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Charles-Jesaja Herrmann
69.
Gelbe Karte für Kelvin Arase (Waldhof Mannheim)
Der Mannheimer hält gegen Waidner den Fuß drauf und sieht dafür die Gelbe Karte.
68.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Maurice Krattenmacher
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Aaron Keller
65.
Gelbe Karte für Mathias Fetsch (SpVgg Unterhaching)
Auch auf der Gegenseite jetzt die erste Verwarnung. Fetsch rempelt auf der linken Seite leicht und spielt nach Haslbergers Pfiff den Ball genervt weg.
64.
Gelbe Karte für Jalen Hawkins (Waldhof Mannheim)
Der Flügelspieler wird von Schifferl abgelaufen und hält diesen dann fest. Nach kurzer Rangelei erhält er dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.
61.
Wieder ist Mannheim nicht zwingend genug. Arase erhält am Sechzehnerrand glücklich den Ball und schließt mit links flach ab. Der Schuss ist aber weder hart noch plaziert und Vollath hält den Ball ohne Probleme.
59.
Tooor für SpVgg Unterhaching, 2:0 durch Patrick Hobsch
Wie aus dem Nichts erhöhen die Gastgeber! Nach guter Kombination findet Maier Fetsch, der aus 14 Metern noch an Bartels scheitert, aber Hobsch steht am zweiten Pfosten genau richtig und drückt den Ball zu seinem Doppelpack mit links über die Linie.
56.
Auch wenn Mannheim jetzt einmal die kurze Variante ausprobiert, kann kein Kapital daraus geschlagen wreden. Unterhaching kann klären.
55.
Da ist fast der Ausgleich! Hawkins setzt sich auf links durch und zieht in den Strafraum. Seine Flanke, die mit Zug in den Fünfer kommt, erreicht Arase aber nicht. Hinter ihm klärt Waidner zur Ecke.
53.
Rieckmann versucht es aus rund 25 Metern einfach einmal. Sein Abschluss aus zentraler Position geht aber drüber.
51.
Die Ecken sind und bleiben zu ungefährlich. Das ist ein Manko, dass die Gäste schmerzen dürfte, da man ja bereits einige Ecken hatte.
50.
Die linke Mannheimer Seite ist sehr aktiv bislang. Hawkins setzt nach misslungener Flanke von Sechelmann nach und holt einen Eckball heraus.
47.
Mannheim startet besser in diesen zweiten Durchgang. Hawkins geht links in den Strafraum und bekommt den Abpraller seines Abschlusses selbst wieder. Auf der Grundlinie versucht er den Ball mit links noch einmal scharfzumachen und wuchtet ihn flach auf das kurze Eck. Vollath ist aber wieder schnell unten und kann den Versuch parieren.
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
46.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Maximilian Welzmüller
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Ben Westermeier
45.
Halbzeitfazit
Es ist Pause im uhlsport Park. Die SpVgg führt hier ziemlich glücklich mit 1:0 nach Hobschs frühem Strafstoßtor. Der Aufsteiger hat aber kaum Offensivaktionen, geschweige denn Torschüsse in der ersten Halbzeit zu verzeichnen. Der SV Waldhof auf der anderen Seite hat sich bislang zahlreiche Chancen erspielt und ist die bessere Mannschaft in diesem Spiel. Dass man trotzdem zurückliegt, liegt vor allem an Unterhachings Schlussman Vollath, der die Torraumszenen der Mannheimer ein ums andere Mal mit einer starken Parade oder einem guten Reflex zu entschärfen wusste. Alles in Allem bleibt das Spiel sehr offen und vor allem die Gastgeber müssen hier noch eine Schippe drauflegen, wenn sie die Führung über 90 Minuten halten wollen. Mannheim auf der anderen Seite fehlt die Effizienz im Angriffsdrittel, in der zweiten Hälfte müssen die herausgespielten Chancen kaltblütiger verwandelt werden, ansonsten fahren die Gäste mit einer unglücklichen Niederlage nach Hause.
45.
Ende 1. Halbzeit
45.
Unterhaching findet offensiv seit dem Führungstreffer kaum statt und versucht jetzt in den letzten Minuten hauptsächlich die Führung zu halten.
45.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
Hawkins sucht auf links häufig das 1-gegen-1. Seine Flanke Richtung langer Pfosten ist aber zu unpräzise und es gibt wieder einmal Abstoß für Unterhaching.
41.
Gleich ist Halbzeit und im Moment scheint hier nichts mehr zu passieren. Unterhaching kann bislang glücklich sein, das man noch führt, bei der Leistung ist definitiv noch Luft nach oben.
38.
Mannheim hat bislang einige Eckbälle, aber man kann sich im Zentrum noch nicht durchsetzen.
36.
Jetzt mal wieder Unterhaching. Keller spielt einen starken Querpass vor dem Sechzehner auf Skarlatidis. Der ignoriert den mitgelaufenen Waidner aber und versucht es selbst. Sein Distanzschuss kann aber geblockt werden und die Chance zu erhöhen verpufft.
34.
Ein Riesenreflex von Vollath! Herrmann erhält die flache Flanke von rechts und schließt mit rechts aus gut 7 Metern unter Bedrängnis ab. Vollath ist schon wieder die Endstation und lenkt den Ball mit dem linken Arm an die Latte. Der Gastgeber darf sich bei seinem Schlussmann bedanken, dass er hier noch in Führung liegt.
32.
Unterhaching ist hier sehr passiv. Nach vorne geht nur über die längen Abschläge Vollaths etwas. Auf der anderen Seite versucht Wladhof Mannheim sich in die gefährliche Zone zu kombinieren, aber die entscheidenden Pässe gelingen selten.
29.
Mannheim macht einfach zu wenig aus den Chancen. Hawkins bringt eine Flanke von der Grundlinie in den Rückraum am langen Pfosten. Dort steht der mitgerückte Jans relativ blank. Seine Volleyabnahme gerät aber deutlich zu zentral und kann von Vollath ohne Probleme festgehalten werden.
28.
Kurze Spielunterbrechung. Maier hält sich den rechten hinteren Oberschenkel. Momentan scheint es für ihn aber weiterzugehen.
27.
Hawkins und Arase versuchen sich auf links durchzukombinieren, aber bislang sind die Pässe im letzten Drittel zu unpräzise und der Ball rollt ins Toraus.
24.
Schifferl patzt im Mittelfeld und auf einmal ist Hawkins im Strafraum halbrechts vor Vollath. Der Torwart der Spielvereinigung bleibt aber cool und verkürzt gut die Distanz zum Angreifer und hält erneut die Führung für Unterhaching.
23.
Die von Taz getretenen Eckbälle sind zu ungefährlich. Da muss sich Mannheim mehr einfallen lassen.
22.
Chancen sind bislang Mangelware. Wenn dann geht es häufig über Taz, der es immer wieder aus der Distanz versucht und jetzt einen Eckball herausholt.
19.
Das Spiel lebt bislang hauptsächlich von langen Bällen, die Luftzweikämpfe können auf beiden Seiten meistens die Unterhachinger für sich entscheiden.
16.
Wieder ist es Taz aus einer ähnlichen Position diesmal hält er mit links drauf. Aber auch hier entschärft Vollath, der bislang gut im Spiel ist.
15.
Überragende Aktion von Vollath! Der Unterhachinger Schlussmann taucht nach einem Distanzschuss von Taz aus 20 Metern schnell ab und verhindert den Einschlag. Auch beim Abpraller, den Hawkins auf fünf Metern vor dem Tor erhält, ist der Keeper hellwach und klärt per Fußabwehr. Glück für die Gastgeber.
14.
Kurzer Schreckmoment für Mannheim, als Bartels nach einem Rückpass wegrutscht. Er kann aber noch vor dem anlaufenden Fetsch klären.
12.
Dieser bringt nichts ein, obwohl nach kurzem Hin und Her im Strafraum ein Handspiel reklamiert wird. Schiedsrichter Haslberger steht aber gut und lässt weiterlaufen.
11.
Jetzt mal eine Offensivphase für Unterhaching. Nach mehreren geblockten Abschlüssen kann die SpVgg einen Freistoß links im Mittelfeld rausholen.
8.
Der Ball läuft hauptsächlich in den Mannheimer Reihen, der Gastgeber scheint momentan eher auf die defensive Stabilität zu setzen und eher auf mögliche Konter zu hoffen.
5.
Die Gäste scheinen sich aber schnell zu fangen und drängen nach diesem unglücklichen frühen Gegentreffer nach vorne. Bislang lässt Unterhaching aber noch nichts zu und hält gut dagegen.
3.
Tooor für SpVgg Unterhaching, 1:0 durch Patrick Hobsch
Es geht gleich los in dieser Partie! Hobsch macht rechts im Strafraum den Ball fest und wird dann zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter tritt er dann selbst und versenkt in wuchtig halbhoch im rechten Torwarteck. Die Richtung hatte Bartels geahnt, konnte den Treffer aber nicht verhindern.
1.
Schiedsrichter Wolfgang Haslberger pfeift die Partie an. Unterhaching spielt in rot von rechts nach links, Mannheim in mintgrün von links nach rechts.
1.
Spielbeginn
Heimtrainer Marc Unterberger stellt im Vergleich zur 3:0-Niederlage in Ingolstadt zweimal um: Skarlatidis und Westermeier starten anstelle von Krattenmacher und Obermeier, der nach Knieverletzung ausfällt. Auf der anderen Seite stellt Coach Rüdiger Rehm gleich dreifach um. Statt Lockl, Sohm und Abifade beginnen Bahn, Okpala und Taz, der sein Startelfdebüt geben darf. Bald geht es im uhlsport Park in Unterhaching los. Man darf dem Spiel mit Spannung entgegenfiebern.
Aufgrund der Tabellensituation und der in den letzten Spieltagen mauen Bilanz brauchen beide Mannschaften dringend Punkte. Auf beiden Seiten verlor man von den letzten drei Ligaspielen zwei und konnte auch im übrigen nur ein Remis herausholen. Ein Dreier wäre also für beide Klubs extrem wichtig, um sich wieder in eine bessere Tabellenposition manövrieren zu können. Die Unterhachinger hoffen dabei vor allem auf ihren momentanen Topscorer Mathias Fetsch, der schon sechs Ligatreffer aufzuweisen hat. Auf der Gegenseite stehen vor allem Charles-Jesaja Herrmann, der die meisten Treffer für Mannheim bisher in der Liga erzielt hat und Kelvin Arase, der schon an fünf Toren in dieser Drittligasaison beteiligt war, im Fokus.
In diesem Spiel trifft heute um 19 Uhr der Tabellendreizehnte auf den Tabellensiebzehnten, eine klare Favoritenrolle ist also nicht festgelegt. Allerdings trifft mit Unterhaching als Gastgeber ein relativ heimstarkes Team auf den auswärts bisher kaum erfolgreichen SV Waldhof Mannheim, die Spielvereinigung dürfte also mit etwas breiterer Brust in das Spiel gehen.
Herzlich Willkommen zur Auftaktpartie des 13. Spieltags in der 3. Bundesliga zwischen der SpVgg Unterhaching und dem Sportverein Waldhof Mannheim!
SpVgg Unterhaching - Waldhof Mannheim
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Regensburg 27 53 12
2 Dresden 27 50 19
3 SSV Ulm 27 48 13
4 Dortmund II 27 45 9
5 Sandhausen 28 45 7
6 Pr. Münster 27 43 12
7 RW Essen 27 43 -1
8 Aue 27 42 3
9 Ingolstadt 27 40 11
10 U'haching 26 40 6
11 Saarbrücken 26 39 13
12 1860 27 38 4
13 Verl 27 36 0
14 Vikt. Köln 27 35 -5
15 Bielefeld 27 29 -4
16 Hallescher FC 27 28 -13
17 Waldhof Mannh. 27 24 -16
18 Duisburg 27 23 -15
19 Lübeck 27 22 -26
20 Freiburg II 28 16 -29