Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
SV Sandhausen
2. Spieltag
18.08.2023
Dynamo Dresden
Vereinslogo von SV Sandhausen
1:0
Vereinslogo von Dynamo Dresden
90.
Fazit:
Der SV Sandhausen schlägt Dynamo Dresden mit 1:0. In Hälfte zwei kamen die Sachsen eigentlich gut aus der Kabine, trotzdem hatte Ehlich in der 52. Minute die Chance, die Führung für den Gastgeber auszubauen. Anschließend waren die Hausherren deutlich besser in der Partie und waren näher am 2:0 als Dresden am 1:1. Zur Mitte der zweiten Hälfte spielte Dynamo dann deutlich stärker und wirkte wesentlich frischer als in der ersten Halbzeit, doch Großchancen blieben Mangelware. Die beste Möglichkeit hatte Zimmerschied in der 68. Minute. Bis zum Ende verteidigte der SVS kompakt und ließ den Dresdnern keine Chance auf den Ausgleich.
90.
Spielende
90.
Burcu legt links von Strafraum auf Maciejewski ab, der an der linken Ecke des Strafraums wartet. Sein gefühlvoller Schuss mit der Innenseite geht aber über den Kasten.
90.
Rehnen geht bei einem Freistoß aus dem Halbfeld sicher und klärt zur Ecke. Diese bleibt ohne Wirkung.
90.
Weiterhin versucht Dynamo sich den Gegner zurecht zu legen, findet aber kein Mittel gegen die Hintermannschaft des SVS.
90.
Ganze sieben Minuten werden nachgespielt und die werden nun ein wenig hitzig. Die Schlussphase ist von vielen kleineren Fouls geprägt.
90.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
90.
Gelbe Karte für Kevin Ehlers (Dynamo Dresden)
Ehlers geht zu hart gegen Burcu vor und kriegt dafür eine Gelbe Karte.
88.
Lemmer kommt von rechts in den Sechzehner gedribbelt und schafft es bis an den Fünfer. Seine Hereingabe wird aber abgefangen.
86.
Gelbe Karte für Franck Evina (SV Sandhausen)
Evina mit zu viel Körpereinsatz. Dafür sieht er gelb.
84.
Für Dresden ist hier noch alles drin, doch viel Zeit bleibt ihnen nicht mehr.
81.
Bei den Gastgebern verlässt Ehlich den Platz. Für ihn kommt Herrmann in die Partie.
81.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Richard Meier
Auswechslung bei SV Sandhausen: Christoph Ehlich
80.
Bei den Gästen kommt Herrmann für Zimmerschied.
80.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Luca Herrmann
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Tom Zimmerschied
79.
Nur noch rund zehn Minuten bleiben den Gästen hier um das Spiel noch zu drehen. Doch das große Aufbäumen der Dynamo ist bisher nicht geschehen.
76.
Burcu kommt mit viel Tempo über die linke Seite und schlägt einen Haken, um in den Sechzehner zu ziehen. Sein Dribbling wird aber gestoppt, bevor der Sandhäuser zum Abschluss kommt.
73.
Meißner mit einer scharfen halbhohen Flanke von rechts. Im Strafraum wartet Schäffler, der den Ball aber nicht richtig erwischt.
70.
Der SVS wechselt doppelt. Für Ben Balla und Stolze kommen Burcu und Evina aufs Feld.
70.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Livan Burcu
Auswechslung bei SV Sandhausen: Yassin Ben Balla
70.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Franck Evina
Auswechslung bei SV Sandhausen: Sebastian Stolze
68.
Nach einer Ecke von links kommt das Leder zu Zimmerschied, der an der rechten Ecke des Fünfers wartet und per Dropkick abschließt. Sein Schuss geht nur knapp über den Kasten. Anschließend gibt es eine kleine Trinkpause.
67.
Dynamo geht nun mit deutlich mehr Elan in die Zweikämpfe und wirkt giftiger als zu Beginn.
66.
Gelbe Karte für Tim Maciejewski (SV Sandhausen)
Der eben eingewechselte Maciejewski sieht nach einem harten Einsteigen die Gelbe Karte.
64.
Mit drei neuen Spielern will Dresden-Coach Anfang die Wende bringen.
63.
Gelbe Karte für Yassin Ben Balla (SV Sandhausen)
Ben Balla lässt nach einem Foul den Ball nicht liegen und sieht dafür gelb.
61.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jakob Lemmer
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Kyu-hyun Park
61.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jonathan Meier
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Dennis Borkowski
60.
Torschütze El-Zein verlässt den Platz. Für ihn kommt Maciejewski.
60.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Tim Maciejewski
Auswechslung bei SV Sandhausen: Bekir El-Zein
58.
Der SVS ist nun gut in der Partie und arbeitet am zweiten Treffer. Dresden hat dem nur wenig entgegenzubringen und hat immer noch keinen Torschuss verbucht.
55.
Zimmerschied hat viel Platz auf der linken Seite und kommt mit viel Tempo. Kurz vor dem Sechzehner wird er aber von Ehlers gestoppt.
52.
Diekmeier kommt nach einem Fehler der Dresdner Hintermannschaft rechts vom Sechzehner an den Ball. Er spielt flach auf den im Rückraum stehenden Ehlich, dem die Kugel bei der Annahme verspringt. Ein direkter Abschluss wäre die bessere Wahl gewesen.
49.
Wie schon in Hälfte eins sind fast nur die Gäste am Ball. Wenn Sandhausen an den Ball kommt, versuchen sie mit ihrem schnellen Umschaltspiel in die gegnerische Hälfte zu kommen.
46.
Die zweite Hälfte startet! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Sandhausen mit 1:0 gegen Dynamo Dresden. Die Gäste kamen deutlich besser in die Partie und waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem hervorragenden Abschlag von Rehnen auf Ehlich, vollendet El-Zein die Situation perfekt und die Hausherren gingen nach rund 20 Minuten etwas überraschend in Führung. Anschließend machte Dynamo genau da weiter wo sie vor dem Treffer aufhörten. Mit deutlich mehr Ballbesitz versuchten sie sich den Gegner zurecht zu legen, brachten aber keinen vernünftigen Schuss aufs Tor. Auf der anderen Seite stehen brutal effiziente Sandhäuser, die kompakt verteidigen und nichts zulassen. Wenn die Gastgeber das in der zweiten Hälfte genauso machen, stehen die Chancen gut hier als Sieger vom Platz zu gehen. Die Sachsen hingegen müssen im Passspiel deutlich präziser werden.
45.
Ende 1. Halbzeit
45.
Kutschke mit einem Freistoß aus rund 24 Metern. Sein langer landet links vom Tor und bleibt harmlos.
45.
EL-Zein versucht sich an der linken Strafraumecke gegen zwei Gegenspieler durchzusetzten, was ihm aber misslingt.
45.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
45.
Kutschke bringt eine hohe Flanke aus dem rechten Halbfeld in Höhe des Elfmeterpunkts. Rehnen stürmt aus dem Tor und faustet das Leder weg.
42.
Der SVS versucht zu kontern. Otto will auf Höhe der Mittellinie den Ball per Außenrist weiterleiten. Ein Verteidiger stoppt die Kugel vorzeitig.
39.
Kurz vor der Pause fehlt es dem Spiel an klaren Chancen. Dynamo hat deutlich mehr Ballbesitz, schafft es jedoch nicht diesen in etwas zählbares umzumünzen.
36.
Dresden ist zwar die bessere Mannschaft, findet aber kein Mittel gegen die hinten gut stehenden Gastgeber. Der SVS bereinigt Situationen bevor es gefährlich wird.
33.
Kutschke leitet aus dem Zentrum einen Pass auf die rechte Seite auf Borkowski weiter. Sein Lauf wird jedoch früh unterbunden.
30.
Dynamo hat immer wieder Räume im zentralen offensiven Mittelfeld zur Verfügung, doch es fehlt an Präzision im Passspiel.
27.
Meißner kommt mit Tempo über die linke Seite und spielt das Leder hoch in den Sechzehner, wo Kutschke wartet. Die Hereingabe ist aber zu unpräzise und landet im Aus.
25.
Aufgrund der hohen Temperaturen gibt es nun eine kurze Trinkpause.
21.
Die Führung kommt ein wenig überraschend für die Gastgeber. Dynamo ist eigentlich gut in der Partie.
18.
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Bekir El-Zein
Nach einem langen Abschlag von Rehnen geht es schnell. Ehlich passt zentral vor dem Sechzehner links auf El-Zein. Der macht einen Haken, lässt Borkowski aussteigen und zieht nach innen. Sein flacher Schuss landet in der linken Ecke.
16.
Stolze kommt rechts im Sechzehner nach einem langen Pass von Diekmeier an den Ball und passt flach in den Fünfer. Drljača ist dran und Dresden schlägt den Ball weg.
14.
Nach rund einer Viertelstunde sind die Sachsen bis hierhin die spielbestimmende Mannschaft und haben sich in der Hälfte der Hausherren festgesetzt. Gefährlich wurde es bisher aber noch nicht.
11.
Sandhausen bekommt den Ball nicht richtig geklärt und Hauptmann zieht aus rund 18 Metern ab. Sein Schuss wird zum Eckball geblockt, der nichts einbringt.
8.
Ehlich und Will prallen in einem Zweikampf gegeneinander und beide werden kurz auf dem Feld behandelt. Nach kurzer Unterbrechung geht es mit Schiedsrichterball weiter.
5.
El-Zein bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hoch in den Sechzehner. Die Kugel fliegt zwar Richtung Tor, aber Drljača ist zur Stelle.
3.
In den ersten Minuten sind ausschließlich die Gäste am Ball und versuchen über lange Diagonalbälle in die Spitze in den gegnerischen Strafraum zu kommen.
1.
Der Ball rollt! Dresden stößt an.
1.
Spielbeginn
Im Vergleich zur Partie gegen Hannover rotiert Danny Galm auf einer Position. Anstelle von Hennings startet El-Zein. Markus Anfang vertraut hingegen derselben Startelf wie gegen Bielefeld.
Die Bilanz spricht leicht für das Team aus der Kurpfalz. In 20 Begegnungen siegte der SVS acht Mal und verlor fünf. Sieben Partien endeten unentschieden. Aber: Dynamo gelang in zehn Auswärtsspielen am Hardtwald lediglich ein Sieg. Doch das geschah am vorletzten Spieltag der Saison 2019/2020 und gleichbedeutend mit dem feststehenden Abstieg in die 3. Liga.
Am ersten Spieltag schlug Dynamo den Absteiger aus Bielefeld souverän mit 3:1 und steht damit gemeinsam mit Viktoria Köln auf dem ersten Platz. Erst am gestrigen Donnerstag gaben die Dresdner die Verpflichtung des Ex-Bremers Tom Berger bekannt. Der 22-jährige Mittelfeldspieler überzeugte im Probetraining. Vor der Partie gegen den ambitionierten SVS sagt Cheftrainer Markus Anfang, dass es keine leichte Partie wird. „Wir haben ein schwieriges Spiel vor uns, denn Sandhausen gehört zu den Favoriten der Liga. Sie haben eine gute Mannschaft mit viel Qualität und Erfahrung in ihren Reihen. Von der Art und Weise können sie ein 4-3-3, genauso aber ein 5-3-2 oder 3-5-2 spielen, je nach Höhe der Außenverteidiger.“
Der Absteiger aus Sandhausen trennte sich am ersten Spieltag gegen den Drittliga-Neuling VfB Lübeck torlos. In der vergangenen Woche setzte sich das Team von Danny Galm im DFB-Pokal gegen Zweitligist Hannover 96 durch. In der 86. Minute köpfte Knipping die Sandhäuser zum 3:3. Im Elfmeterschießen bezwangen sie die Hannoveraner dann mit 4:2. Doch der Chefcoach mahnt vor der Partie gegen Dynamo zur Vorsicht. „Gegen Dresden wird es ein ganz anderes Spiel. Es geht gegen ein Topteam der Liga, bei dem wir uns auf eine tolle Kulisse freuen. Dynamo hat eine hohe individuelle Qualität, tritt aber gleichzeitig als Team auf. Wir sind bereits in Lübeck auf eine gute Mannschaft getroffen. Jetzt kommt das nächste starke Team am zweiten Spieltag. Das Spiel hat die gleiche Wertigkeit, wie es die Partie gegen Lübeck hatte und wie es das Spiel gegen Aue haben wird“, so der 37-jährige.
Herzlich willkommen zum 2. Spieltag der dritten Liga. Um 19.00 Uhr treffen der SV Sandhausen und Dynamo Dresden aufeinander. Leiter der Partie ist Dr. Matthias Jöllenbeck.
SV Sandhausen - Dynamo Dresden
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Regensburg 27 53 12
2 Dresden 27 50 19
3 SSV Ulm 27 48 13
4 Dortmund II 27 45 9
5 Pr. Münster 27 43 12
6 RW Essen 27 43 -1
7 Sandhausen 27 42 6
8 Aue 27 42 3
9 Ingolstadt 27 40 11
10 U'haching 26 40 6
11 Saarbrücken 26 39 13
12 1860 27 38 4
13 Verl 27 36 0
14 Vikt. Köln 27 35 -5
15 Bielefeld 27 29 -4
16 Hallescher FC 27 28 -13
17 Waldhof Mannh. 27 24 -16
18 Duisburg 27 23 -15
19 Lübeck 27 22 -26
20 Freiburg II 27 16 -28