Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
SV Sandhausen
28. Spieltag
01.03.2024
SC Freiburg II
Vereinslogo von SV Sandhausen
1:0
Vereinslogo von SC Freiburg II
90.
Fazit:
Der SV Sandhausen gewinnt mit 1:0 gegen den SC Freiburg II und robbt sich somit wieder an die Aufstiegsplätze heran. Es war lange Zeit eine sehr chancenarme Begegnung mit vielen technischen Unzulänglichkeiten, in der die Freiburger in der ersten Halbzeit sogar die etwas bessere Mannschaft waren. Erst nach der Pause wachte der SVS auf und wurde vor allem durch die eingewechselten Spieler Diekmeier und Otto offensiv gefährlich. Durch ein etwas kurioses aber auch schönes Tor von Burcu belohnten sich die Gastgeber für die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte. Von den Gästen kam hinten heraus zu wenig, sodass sie weiterhin als Tabellenschlusslicht dem Abstieg entgegen blicken müssen.
90.
Spielende
90.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Lion Schuster
Auswechslung bei SV Sandhausen: Patrick Greil
90.
Es gibt nochmal einen Eckball für den SCF! Baur bringt den Ball an den ersten Pfosten, wo Diekmeier sich aber durchsetzt und klärt.
90.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88.
Breunig verlängert einen langen Ball im gegnerischen 16er per Kopf auf Lienhard, der sich am Gegenspieler vorbeitankt und dann den Ball aber nicht mehr am herausstürmenden Keeper vorbeispitzeln kann. Rehnen wehrt den Ball ab.
88.
Einwechslung bei SC Freiburg II: Lukáš Ambros
Auswechslung bei SC Freiburg II: Luca Marino
88.
Einwechslung bei SC Freiburg II: Johan Manzambi
Auswechslung bei SC Freiburg II: Pascal Fallmann
86.
Vor allem die Einwechselspieler der Heimelf machen aktuell den Unterschied im Spiel der Kurpfälzer, das jetzt viel griffiger und zielstrebiger wirkt.
83.
Können die Freiburger hier zurückkommen? Sie erhöhen das Tempo im letzten Drittel, allerdings ist Sandhausen dem zweiten Treffer näher.
80.
Freiburg taucht nach langer Zeit wieder vor dem gegnerischen Tor auf! Baur's Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld senkt sich am zweiten Pfosten, wo Verteidiger Ogbus etwas überrascht den Ball nicht kontrolliert auf den Kasten bringen kann. Keeper Rehnen kann den Ball aufnehmen.
77.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Bekir El-Zein
Auswechslung bei SV Sandhausen: Livan Burcu
77.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Tim Maciejewski
Auswechslung bei SV Sandhausen: Jonas Weik
76.
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Livan Burcu
Burcu belohnt seine Elf für die letzten Minuten und macht das 1:0! Aus sehr spitzem Winkel überrascht Burcu alle Gegenspieler und legt den Ball wunderschön ins lange Eck.
74.
Und auch der nächste Eckball wird gefährlich! Ben Balla verlängert den Ball per Kopf geschickt an den zweiten Pfosten, wo Greil etwas überrascht ist und die Hereingabe hauchzart verpasst.
73.
Otto schießt Ogbus an, sodass es den nächsten Eckball für die Gastgeber gibt. Fuchs probiert es mit einem Fallrückzieher. Im zweiten Versuch köpft Diekmeier den Ball nach einer Chip-Flanke aus zehn Metern an den linken Pfosten!
69.
Fallmann mit einer Top-Chance zur Freiburger Führung! Der aufgerückte Verteidiger hat nach einem halbhohen Zuspiel von Sturm die ganze rechte Seite vor sich. Er zieht an den 16er und schießt dann etwas zu unplatziert flach neben den linken Pfosten.
68.
Einwechslung bei SC Freiburg II: Franci Bouebari
Auswechslung bei SC Freiburg II: Alexander Lungwitz
66.
Diekmeier foult Breunig 25 Meter vor dem eigenen Kasten. Den anschließenden Freistoß probiert Baur direkt, doch dessen Schuss bleibt in der Mauer hängen.
64.
Eine knappe halbe Stunde ist noch zu spielen und dieses Spiel ist weiter sehr ausgeglichen. Der SVS nimmt jetzt auch teil an dieser Partie und sorgt so für etwas mehr Tempo.
61.
Von den Gästen kommt offensiv in dieser Halbzeit noch überhaupt nichts, da sie mit der erhöhten Aggressivität des SVS's nicht zurechtkommen.
59.
Stark foult Greil rechts am eigenen Strafraum. Aus spitzem Winkel zieht Weik den Ball allerdings deutlich über das Tor ins Aus.
56.
Gelbe Karte für Jonas Weik (SV Sandhausen)
Weik geht mit der offenen Sohle in den Zweikampf mit Fallmann und sieht zurecht die Gelbe Karte.
53.
Dennis Diekmeier bringt Schwung in diese Partie! Er überläuft Alexander Lungwitz auf der rechten Seite, doch seine Hereingabe kann dann in der Mitte von Ifechukwu Ogbus geklärt werden.
50.
Jens Keller's Worte in der Halbzeitpause scheinen gesessen zu haben, denn seine Spieler treten jetzt mit einer ganz anderen Körpersprache auf und wollen das Spiel jetzt an sich reißen.
48.
Auch David Otto startet selbstbewusst in diese Halbzeit und schießt den Ball aus spitzem Winkel aufs kurze Eck. Benjamin Uphoff ist aber zur Stelle und klärt den Ball auf Kosten einer weiteren Ecke, die aber auch nicht gefährlich wird.
46.
Weiter geht's! Und der SVS kommt gut aus der Pause und holt sich über Diekmeier die erste Ecke heraus. Die anschließende Hereingabe wird aber nicht gefährlich.
46.
Einwechslung bei SV Sandhausen: Dennis Diekmeier
Auswechslung bei SV Sandhausen: Luca Zander
46.
Einwechslung bei SV Sandhausen: David Otto
Auswechslung bei SV Sandhausen: Markus Pink
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
Halbzeitfazit:
Eine sehr chancenarme erste Halbzeit geht verdientermaßen mit einem torlosen Remis zu Ende. Vor allem die Sandhäuser enttäuschten bisher, da sie ihre spielerische Klasse gegen den Tabellenletzten aus Freiburg noch gar nicht auf den Platz bringen konnten. Auf schwierigem Geläuf waren die Gäste sogar einen Tick besser und starteten vereinzelt schön herausgespielte Angriffe. Doch insgesamt muss von beiden Teams mehr kommen, wenn hier jemand die drei Punkte mitnehmen will.
45.
Ende 1. Halbzeit
43.
Freiburg erarbeitet sich den ersten Eckball dieser Partie! Mika Baur's Hereingabe senkt sich am zweiten Pfosten, doch Ifechukwu Ogbus bekommt das Spielgerät nicht kontrolliert.
42.
Die Kurpfälzer schaffen es mittlerweile kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus zu kommen.
39.
Gelbe Karte für Pascal Fallmann (SC Freiburg II)
Der Verteidiger verhindert die Ausführung eines Sandhäuser Freistoßes unfair und sieht die nächste Gelbe Karte.
38.
Freiburg wird besser! Fallmanns Flanke von rechts senkt sich gefährlich im Strafraum der Heimelf. Doch die SVS-Defensive bekommt es gerade noch so verteidigt.
36.
Mika Baur dribbelt sich an mehreren Sandhäusern vorbei in den gegnerischen Strafraum. Doch er verpasst den richtigen Moment für das Abspiel, weshalb am Ende eine Abseitsstellung von Yann Sturm gepfiffen wird.
34.
Chancen sind weiterhin Mangelware in dieser Partie, die sich vor allem um den Mittelkreis herum abspielt. Vor allem der SVS bleibt deutlich unter seinen Möglichkeiten.
31.
Gelbe Karte für Alexander Mühling (SV Sandhausen)
Mühling kommt gegen Rüdlin in der eigenen Hälfte zu spät und sieht sofort die Gelbe Karte.
29.
Baur mal mit einer schönen Halbfeldflanke auf den langen Pfosten, wo Breunig hochsteigt und den Ball per Aufsetzer knapp neben das Tor setzt. Zudem hat der Stürmer ein Offensivfoul gegen sich gepfiffen bekommen.
27.
Jonas Weik zieht halblinks vor dem gegnerischen 16er einfach mal ab und sorgt so für den ersten Torschuss der Sandhäuser. Doch der Ball fliegt ungefährlich ins Toraus.
24.
Das Heimpublikum wird so langsam unruhig und will das ihr Team den Weg nach vorne sucht, anstatt immer wieder hinten herum zu spielen.
22.
Zähe Kost im badischen Duell! Beide Mannschaften strahlen offensiv so gut wie keine Gefahr aus. Zudem streuen sich viele technische Fehler in das Spiel ein.
19.
Sandhausen schafft es nicht gefährlich vor den Freiburger Kasten zu kommen. Gegen leidenschaftlich verteidigende Gäste sind sie weiter auf der Suche nach der Lücke.
16.
Breunig mit dem ersten Abschluss der Partie! Der Stürmer macht den Ball hinter der Mittellinie fest, zieht in Richtung des gegnerischen 16ers und schießt dann aus 20 Metern knapp neben den rechten Pfosten.
13.
Auch der holprige und unebene Rasen hier im Hardtwald ist ein Grund für die umkämpften ersten Minuten. Immer wieder verspringen den Spielern die Bälle, wodurch kein wirklicher Spielfluss zustande kommt.
10.
Den Gästen ist das gestiegene Selbstbewusstsein anzumerken. Sie lassen dem SVS kaum Platz und stehen hinten sehr gut geordnet.
7.
Das Hardtwald-Stadion sieht eine ausgeglichene Anfangsphase, in der beide Teams keine Spielkontrolle erlangen können. Stattdessen sind es eher kleine Fouls oder technische Fehler, die das Spiel bestimmen.
3.
Direkt zu Beginn fällt auf, wie hoch die Freiburger ihre Gegenspieler anlaufen. Doch Sandhausens technisch starke Spieler haben dadurch bisher wenig Probleme.
1.
Los geht's!
1.
Spielbeginn
Auch bei den Gästen aus Freiburg gibt es Veränderungen in der Startelf: Anstelle von Bichsel, Johansson und Al Ghaddioui dürfen Ogbus, Lang und Sturm beginnen.
Der knappe 1:0-Sieg gegen Mannheim war durchaus glücklich, weshalb Trainer Thomas Stamm auch vom inhaltlich schlechtesten Heimspiel seiner Truppe sprach. Trotzdem zeigten die jungen Freiburger Moral, punkteten erneut dreifach und stoppten ihre Gegentorflut.
Das badische Duell komplett macht der SC Freiburg II. Die Zweitvertretung der Freiburger liegt zwar abgeschlagen auf dem letzten Platz, ist aber dennoch auf einem positiven Weg. Mit Siegen gegen den FC Ingolstadt und Waldhof Mannheim hielten sie die Restchance auf einen Nichtabstieg am Leben und hoffen nun auf eine Fortführung dieses Weges.
Personell gibt es zwei Veränderungen beim Team von Trainer Jens Keller: Max Geschwill und Yassin Ben Balla kehren nach ihren Gelbsperren wieder zurück in die erste Elf. Edvinas Girdvainis und Tim Knipping müssen deshalb erst einmal von der Bank aus zusehen.
So langsam entwickelt sich der SV Sandhausen zu einer kleinen Heimmacht. Obwohl sie in der Heim-Tabelle nur auf dem 13. Platz liegen, haben die Schwarz-Weißen nur eines ihrer letzten acht Spiele im Hardtwald-Stadion verloren.
Zehn Spieltage vor Schluss hinkt der SV Sandhausen weiter dem Ziel direkter Wiederaufstieg hinterher. Vor allem die 1:2-Niederlage gegen Viktoria Köln vom vergangenen Wochenende tat den Kurpfälzern weh, da es die erste Pleite seit der Winterpause war. Das Team von Trainer Jens Keller blieb zuvor ganze sechs Spiele ungeschlagen, trotz Partien gegen Spitzenklubs aus Dresden oder Regensburg. Mit einem heutigen Sieg könnten sie immerhin wieder an die Spitzengruppe anschließen und sich auf den fünften Platz vorschieben.
Hallo und herzlich willkommen zum 28. Spieltag in der 3. Liga! Ab 19:00 Uhr empfängt der SV Sandhausen den SC Freiburg II.
SV Sandhausen - SC Freiburg II
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Regensburg 27 53 12
2 Dresden 27 50 19
3 SSV Ulm 27 48 13
4 Dortmund II 27 45 9
5 Sandhausen 28 45 7
6 Pr. Münster 27 43 12
7 RW Essen 27 43 -1
8 Aue 27 42 3
9 Ingolstadt 27 40 11
10 U'haching 26 40 6
11 Saarbrücken 26 39 13
12 1860 27 38 4
13 Verl 27 36 0
14 Vikt. Köln 27 35 -5
15 Bielefeld 27 29 -4
16 Hallescher FC 27 28 -13
17 Waldhof Mannh. 27 24 -16
18 Duisburg 27 23 -15
19 Lübeck 27 22 -26
20 Freiburg II 28 16 -29